Braucht die Welt wirklich noch mehr Remakes?

(Kolumne)

von Maximilian Stulle (04. Februar 2018)

Mit der aktuellen Veröffentlichung des von Kritikern geliebten PS4-Remake des Spiels Shadow of the Colossus, stellen wir uns die Frage, ob Remakes tatsächlich so toll sind, dass wir immer wieder neue brauchen. Für Einige sind Remakes nostalgische Schätze, die es ihnen ermöglichen, noch einmal ein Spiel, das sie lieben, in einer neuen Weise zu spielen. Für Andere wiederum sind Remakes bloß Ressourcenverschwendung, die auf unseren Spielsystemen nichts zu suchen haben.

Auch bei uns in der Redaktion sind wir nicht immer einer Meinung - schockierend, nicht wahr? Wir präsentieren euch in dieser Reihe zwei Perspektiven zu einem Thema. Zwei Redakteure streiten sich, damit ihr euch eure eigene Meinung bilden könnt.

Hier findet ihr alle bisher in der Reihe erschienen Artikel.

Meinung von Maximilian Stulle

Ich verstehe zwar, was manche Menschen an Remakes so gut finden, aber persönlich hab ich die echt nicht nötig. Es nervt mich total, wenn ich sehe, wie Nintendo und Gamefreak beispielsweise superalte Pokémon-Spiele wie Rubin, Saphir und Kristall als Remakes produzieren. Und dabei ist Pokémon Rubin eines meiner absoluten Lieblingsspiele aus meiner Kindheit!

Ich bin einfach nicht der Mensch für Wiederholung. Ich gucke den selben Film nur äußerst selten zwei Mal und könnte ein Buch, das ich durchgelesen habe, eigentlich sofort danach verkaufen. Es gibt so viele wundervolle neue Spiele, die jede Woche rausgebracht werden, da möchte ich nicht die selbe alte Geschichte mit (nicht mal zwingend) schönerer Grafik spielen.

Viel lieber wäre mir, wenn sich Entwickler die Zeit und das Geld für neue, spannendere Projekte wie Fortsetzungen oder ganz neue Ideen sparen würden . Ganz besonders schlimm finde ich es, wenn ein und dasselbe Spiel, mit minimalen Änderungen, meist nur einem neuen Port für eine Konsole, teilweise bis zu fünf oder sechs Mal neu veröffentlicht wird, jedes Mal zum Vollpreis. Ich verstehe einfach nicht, warum Leute sowas noch kaufen. Aber das ist ja nur meine Meinung.

Meinung von Daniel Kirschey

Ob die Welt noch mehr Remakes braucht? Wahrscheinlich genauso wenig, wie neue Menschen. Für mich haben Remakes jedoch einen echten Vorteil, den ich nicht missen will. Der ist ganz konkret: Ich hatte keine PlayStation 3. Als "Xbox 360"-Zocker bin ich nach reichlicher Überlegung auf die PS4 umgestiegen - warum? Das ist eine andere Geschichte. Der Wechsel brachte es so mit sich, dass ich zum einen ganz neue Serien auf der neuen Konsole entdecken konnte, aber auch den Umstand, dass ich meist "irgendwo in der Mitte" einsteigen muss.

Als Naughty Dog und Sony die "Nathan Drake"-Collection ankündigten, hat mich das gefreut. Ich kann die drei Spiele nachholen und mich erst dann dem neuen Uncharted 4 widmen. Dass "Wechslern" wie mir oder anderen Spielern, die keine PS3 vor der PS4 besessen hatten, ermöglicht wird, die gesamte Serie genießen zu können, finde ich positiv. Jetzt kommt demnächst Dark Souls für die PS4 heraus. Ein Remaster oder Remake, über das ich mich ebenfalls freue - und das, obwohl ich das Spiel schon zweimal durchgezockt habe. Aber es gibt sie eben doch: Bücher, Filme, Spiele, die ich immer wieder rauskrame und noch einmal genießen kann. Zwar entwickeln sich die Medien an sich nicht weiter, aber ich verändere mich ständig. So finde ich auch immer wieder neue Ansatzpunkte, Perspektiven und Interpretationen.

Natürlich muss deshalb nicht jedes Spiel immer wieder neu aufgelegt werden, doch dass Klassiker der Spielgeschichte immer wieder auf der neuen Konsole als Remake oder Remaster erscheinen: Da habe ich nichts dagegen. Dann muss ich auch nicht immer die alten Konsolen ausgraben. Dass für Remakes Geld draufgeht, das Publisher lieber in neue Ideen oder Fortstetzungen stecken sollten, halte ich für kein treffendes Argument. Denn meistens kostet die Entwicklung eines Remakes oder Remasters nicht so viel wie die Entwicklung eines neuen Spiels.

Zudem übernehmen kleinere Studios die Aufgaben, während sich die eigentlichen Entwickler um andere Spiele kümmern. Deshalb kommen die meisten Remakes auch nicht als Vollpreis heraus, wie an Schadow of the Colossus und Dark Souls - Remastered gut zu erkennen ist. Wer das Spiel für die neuen Konsolen haben will, berappt zur Veröffentlichung lediglich 40 bis 45 Euro. Also, meinetwegen können noch ein paar andere Klassiker neu aufgelegt werden.

Als mich in GTA Online eine ganze Lobby jagte

Dieser eine Moment: Als mich in GTA Online eine ganze Lobby jagte

Als ich neulich mal wieder auf meiner PlayStation 3 spielte, ging ich aus Spaß meine alten PSN-Nachrichten durch. (...) mehr

Weitere Artikel

Fortnite verärgert Veteranen

Seltener Skin kehrt zurück: Fortnite verärgert Veteranen

Fortnite wurde bereits 2011 von Epic angekündigt. Kaum zu glauben, aber bereits seit dem 25. Juli 2017 wird Fortnit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Kolumne-Übersicht

* gesponsorter Link