Valkyria Chronicles 4: Darum solltet ihr es im Auge behalten

(Special)

von René Wiesenthal (06. Februar 2018)

Was macht ihr mit einer Videospielreihe, die nach einem tollen ersten Teil über Jahre hinweg praktisch von der Bildfläche verschwindet und anschließend nur ein schlechtes Spin-Off hervorbringt? Vermutlich schreibt ihr sie auf nimmer wiedersehen ab. Im Fall von Valkyria Chronicles könnte sich das als großer Fehler erweisen. Wir sagen euch, warum.

Valkyria Chronicles 4 soll am 21. März in Japan und ebenso noch in diesem Jahr in Europa erscheinen. Viele von euch werden sich angesichts dieser Ankündigung verwundert gefragt haben, wo denn der 2. und 3. Teil der Reihe abgeblieben sind und warum es ein weiteres Spiel braucht, das in der Welt des unsäglichen Valkyria Revolution spielt. Der Erstling der Reihe selbst gibt die Antwort.

Der erste Trailer zu Valkyria Chronicles 4 macht große Hoffnung

Denn allen bisher veröffentlichten Informationen zufolge wird Valkyria Chronicles 4 in die Fußstapfen von Valkyria Chronicles treten, nur eben verbessert durch die technischen Möglichkeiten der aktuellen Konsolengeneration. Auch wenn Valkyria Chronicles auf Grund einer leidenschaftlichen Fan-Gemeinde für PlayStation 4 veröffentlicht wurde, ist es ursprünglich ein "PlayStation 3"-Spiel, womit der Release des letzten richtigen Valkyria-Spiels für stationäre Konsolen schon fast ein Jahrzehnt zurückliegt.

Zurück zu den Wurzeln: Das ist Valkyria Chronicles

Bei Valkyria Chronicles handelt es sich um eine Mixtur aus Strategie- und Echtzeitrollenspiel, die in ihrer Form einmalig ist: In einem fiktiven Europa des Jahres 1935 ist Krieg ausgebrochen. Ihr begleitet als Spieler den "Squad 7" einer kleinen Widerstandsarmee beim Kampf gegen die Invasoren des Vaterlandes. Dabei führt ihr einzelne Einheiten rundenweise über Schlachtfelder, verteilt zwischen Einsätzen Erfahrungspunkte und verwaltet eure Ressourcen. Das Besondere ist, dass ihr Figuren durch direkte Kontrolle aus der "Third Person"-Perspektive steuert und Mechaniken wie das Anlegen und Abfeuern von Waffen manuell von euch ausgeführt werden müssen.

Das so genannte "BLiTZ"-Kampfsystem soll auch in Valkyria Chronicles 4 zum Einsatz kommen.Das so genannte "BLiTZ"-Kampfsystem soll auch in Valkyria Chronicles 4 zum Einsatz kommen.

Valkyria Chronicles 2 ist hierzulande PSP-Spielern vorbehalten, der dritte Teil sogar ausschließlich japanischen. Damit wurde verhindert, dass sich die Spiele von ihrem Piloten aus in technischer Hinsicht weiterentwickeln konnten. Ausgerechnet das unnötige Spin-Off Valkyria Revolution kam im letzten Jahr dann wieder auf die hiesige PlayStation 4 und schadete dem Franchise viel mehr, als dass es Valkyria hierzulande weiter salonfähig machte.

Auch wenn die zwei direkten Fortsetzungen keine schlechten Spiele sind, steht Valkyria Chronicles also bisher als One-Hit-Wonder seiner Marke da. Mit Blick auf das viele schlummernde Potenzial des Spiels ist das eine himmelschreiende Frechheit. Warum also sollte euch Valkyria Revolution nicht den Geschmack an der geplanten Fortsetzung verderben?

Wie in der guten alten Zeit? Valkyria Chronicles 4.Wie in der guten alten Zeit? Valkyria Chronicles 4.

Valkyria Chonicles 4 greift das Spielprinzip vom ersten Serienteil auf und erweitert es um Features wie eine neue Einheitenklasse und den so genannten "Brave"-Modus. Durch diesen wird gefallenen Figuren eine letzte spezielle Aktion in der Runde gewährt. Im Gegensatz zu Valkyria Revolution, das ein unausgegorenes Action-Rollenspiel ist, greifen die einzelnen Spielelemente in der ursprünglichen Mechanik perfekt ineinander. Das wird bestenfalls also auch in Valkyria Chronicles 4 so sein. Zeitlich ist Valkyria Chronicles 4 ebenso in besagtem Krieg angesiedelt, nur dass diesmal andere Figuren im Mittelpunkt stehen, die parallel zu Squad 7 ihre eigenen Kämpfe austragen. Die Chancen stehen somit gut, dass die Geschichte von ähnlich hoher Qualität sein und auch endlich wieder spannend erzählt wird.

Krieg ohne Verherrlichung

Ausgehend vom Erstling bedeutet das fesselnde und emotionale Zwischensequenzen mit Figuren, die – wenn auch nicht ganz frei von Japan-Rollenspiel-Klischees – liebenswert und bodenständig sind. Was vor allem hervorsticht: Trotz Anime-Look und viel Humor scheut Valkyria Chronicles nicht vor schwereren Themen wie Schuld, den Grauen des Krieges oder sogar Rassismus zurück und behandelt diese mit dem nötigen Feingefühl. Diese Motive sollen auch in die angekündigte Fortsetzung der Reihe wieder einfließen, so wurde mit Raz beispielsweise eine Hauptfigur vorgestellt, die der mit rassistischen Vorurteilen behafteten Abstammung der so genannten "Darcsens" angehört. Die Protagonisten von Valkyria Chronicles 4 stehen zudem inmitten eines Konflikts, in dem sie verzweifelt versuchen, einer unausweichlich scheinenden Vernichtung zu entgehen.

Squad 7 ist ein liebenswerter Haufen. Von Suad E ist das auch zu erwarten.Squad 7 ist ein liebenswerter Haufen. Von Suad E ist das auch zu erwarten.

Die Artworks und bereits veröffentlichten Spielszenen untermauern, dass sehr ernste Töne angeschlagen werden. Mit der Rückkehr zum ursprünglichen Design verabschiedet sich Sega ebenso von der austauschbaren Optik aus Valkyria Revolution. So kehrt wohl auch der wunderschöne Wasserfarben-Look des Erstlings zurück. Ein weiterer Hoffnungsschimmer: Die Darstellungen von Frauen im Spiel.

Starke Frauen braucht das Land

Diese sind in Valkyria Revolution unnötig sexualisiert worden. Egal ob kurze Röcke und große Ausschnitte auf dem Schlachtfeld oder überdimensional große Wackelbrüste: Die Betonung weiblicher Körper und nackter Haut ist vollkommen deplatziert. Auch in Valkyria Chronicles gibt es Frauen, die in Röcken in den Krieg ziehen. Allerdings sind diese hier weitaus zweckmäßiger, die Kleidung generell eher praktisch gestaltet.

Frauen nehmen zudem starke und tragende Rollen ein, verhalten sich weniger stereotyp und offenbaren charakterliche Tiefe, auch wenn es kein realistisches Spiel ist und die Figuren klar überzeichnet sind. Außerdem sind sie bis auf wenige Ausnahmen mit weitgehend normalen menschlichen Proportionen versehen. In Valkyria Chronicles 4 scheinen Frauen ebenso wieder gleichberechtigt neben ihren männlichen Kameraden zu stehen. Der im Fokus der Erzählungen stehende "Squad E" wird beispielsweise von einer Frau angeführt.

Valkyria Chronicles nie gespielt? Wie wäre es mit dem Remaster für PS4?

Kurzum: Nach allem was bisher bekannt ist, tritt Valkyria Chronicles 4 nun endlich eine würdige Nachfolge vom ersten Serienteil an. Valkyria Chronicles ist eine originelle Marke von Sega, die bis dato viel zu viel ungenutztes Potenzial besitzt. Es wäre schön, die Schandtaten des letzten Spin-Offs zu vergessen. Trügt der Schein nicht vollkommen, wird das mit Valkyria Chronicles 4 in diesem Jahr gelingen und ein kleines Highlight stünde bevor. Dieses soll dann endlich auch für Besitzer von Xbox One und Switch spielbar sein.

Habt ihr Valkyria Chronicles oder eines der Fortsetzungen gespielt? Was haltet ihr von der Reihe, seid ihr bereit, ihr nochmal eine Chance zu geben? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

Tags: Anime   Singleplayer  

Um solche Spiele solltet ihr einen Bogen machen

Steam, PlayStation Store und Co.: Um solche Spiele solltet ihr einen Bogen machen

Kürzlich wurde bekannt, dass auf Steam das erste Spiel ungeschnitten erscheinen wird, das Hardcore-Sexszenen (...) mehr

Weitere Artikel

Europa-Cup findet dieses Wochenende in Berlin statt

Summoners War: Europa-Cup findet dieses Wochenende in Berlin statt

Die Welt-Arena Meisterschaft von Summoners War macht einen Zwischenstop in Berlin. Am morgigen Samstag, dem 22. Septemb (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Valkyria Chronicles 4 (Übersicht)
* gesponsorter Link