Problem Gamer: Der Konsolenkrieg und seine Fronten

(Special)

von Matthias Kreienbrink (14. Februar 2018)

Der sogenannte Konsolenkrieg tobt schon seit es Konsolen gibt. Einst waren es Nintendo- und Sega-Fans, die im Clinch lagen. Heute sind es vor allem Sony und Microsoft. Dass dieser Krieg gewollt ist und die meisten Fans auch zu gerne mitmachen, sollen euch die nächsten Seiten zeigen.

Selbst auf Controller kann sich der Konsolenkrieg ausweiten:

Der Autor muss es zugeben: Auch er nahm einst Teil am sogenannten Konsolenkrieg. Um das Thema also ein wenig historisch zu betrachten, hier eine kleine Abhandlung.

Den Höhepunkt meines Fanboy-Daseins hatte ich wohl zu Zeiten des Gamecube. Ich war der festen Meinung, dass es keine bessere Konsole geben könne als diese und vertrat diesen Standpunkt auch lautstark in mehreren Foren. Viel Energie ging dafür drauf zu erklären, wieso Exklusivspiele für andere Konsolen gar nicht gut sein können. Wieso jede Entscheidung von Nintendo automatisch die richtige sein muss.

Schlimm waren die Tage, an denen neue Verkaufszahlen der Konsolen veröffentlich wurden. Denn dann wurde sichtbar, dass der Gamecube sich deutlich schlechter verkauft als die PlayStation 2. Ja, so habe ich früher empfunden. Ich wollte nicht, dass die Firma, die ich aus irrationalen Gründen nicht mochte, mehr Produkte verkauft als die Firma, die ich aus irrationalen Gründen mochte. Ein besonderer Erfolg für mich war es dann, als Capcom ankündigte, dass Resident Evil 4 exklusiv für den Gamecube erscheinen würde. Betrogen fühlte ich mich, als es dann doch auch für die PlayStation 2 erschien.

So war es also damals. Und diese Episode zeigt schon ziemlich eindrücklich, wie die Mechanismen hinter diesem Konsolenkrieg funktionieren. Es geht ummer um die Identifizierung mit einer Firma. Die Projektion der eigenen Persönlichkeit auf ein Unternehmen. Eine angenommene Gleichheit zwischen der eigenen Person und diesen teilweise tausenden Menschen und Produkten, die die Firma ausmachen.

Denn auch heute noch tobt dieser unsägliche Konsolenkrieg. Und sein Vokabular sieht eigentlich noch immer so aus wie vor zehn oder fünfzehn oder zwanzig Jahren. Ein paar Beispiele sollen euch veranschaulichen, was wir damit meinen. Wir haben diese auf Facebook und in Videospiel-Foren gefunden.

Es geht um das Herabwürdigen von Fan-Gruppen oder Firmen mit der gleichzeitigen Hochstufung der "eigenen" Gruppe oder "eigenen" Firma. Dabei werden aber selten besondere Errungenschaften einer Firma angeprisen, also nur einzelne Aspekte einer Firma gemocht. Sondern das was die "eigene Firma" macht, das ist immer richtig. Weil es eben die Firma ist, die man mag. Im Umkehrschluss muss natürlich alles schlecht sein, was die anderen Firmen machen.

So kam es etwa auch, dass einige Fans von Monster Hunter sich persönlich betrogen fühlten, als Capcom entschied, Monster Hunter - World für eine Nintendo-Konsole zu veröffentlichen, obwohl die vorherigen Teile doch seit Jahren Nintendo-exklusiv waren. Natürlich kann man diese Entscheidung von Capcom hinterfragen. Aber in vielen Fan-Foren ging es eher um "Verrat" an Nintendo und deren Fans und weniger um eine Geschäfts-Entscheidung von Capcom, die wahrscheinlich genau abgewogen und daher auch nachvollzogen werden kann.

Durch ein solches Verhalten wird das Bild des "Gamers" mitdefiniert. Und wahrscheinlich ist den Firmen ein solches Verhalten sogar ziemlich recht. Das und was das alles mit dem Begriff "Gamer" zu tun hat erfahrt ihr auf Seite 2.

Weiter mit: Der Konsolenkrieg und seine Fronten - Seite 2

Erstmals gespielt - das nächste Level von Open World?

Red Dead Redemption 2: Erstmals gespielt - das nächste Level von Open World?

Wer von Red Dead Redemption 2 gewohnten Rockstar-Standard erwartet, liegt möglicherweise ordentlich daneben. Was (...) mehr

Weitere Artikel

Holt euch besondere "Spider-Man"-Editionen und coole Shirts

Gewinnspiel: Holt euch besondere "Spider-Man"-Editionen und coole Shirts

Marvel's Spider-Man ist zurzeit in aller Munde. Das ist nicht weiter verwunderlich, handelt es sich doch seit langem ma (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link