Abgestaubt: Vermittelt das erste Silent Hill auch heute noch Horror? - Seite 2 (Special)

Das Urteil

Silent Hill, die verlorene Stadt im Nebel, gibt sich seit je her geheimnisvoll, unnahbar, gefährlich und trostlos. Genau so wie das erste Spiel, das den Namen groß werden ließ. Aus heutiger Sicht ist der nebulöse Pixelbrei im besten Fall anstrengend für die Augen, für die meisten vermutlich unzumutbar. Die Steuerung selbst ist ein Stolperstein, über den man heute nicht mehr wohlwollend hinwegblicken kann. Dennoch funktioniert das Spiel in seiner Gesamheit. Woran liegt das?

Unvergesslich: Die Krankenschwester Lisa Garland und ihr trauriges Schicksal.Unvergesslich: Die Krankenschwester Lisa Garland und ihr trauriges Schicksal.

Der Mythos Silent Hill begründet sich nun mal nicht in Aspekten wie Technik, Bildwiederholrate und Bombast-Grafik. Ein ebenso ungewöhnlicher wie unvergesslicher Soundtrack, das Heulen der Sirenen, das Knacken und Knistern des Radios ... Dazu der Wechsel zwischen einer Albtraumwelt und einer vermeintlichen Realität, das Stück für Stück erklärte Mysterium rund um einen wahren Höllentrip machen Silent Hill zu einem unvergleichen Spiel. Es mag nach heutigen Verhältnissen schrecklich aussehen, doch vermutlich würde eine auf HD aufpolierte Optik einen großen Teil der so wichtigen Atmosphäre gänzlich zunichte machen.

Es ist jammerschade, dass Publisher Konami den einst so großen Namen nicht mehr weiter in den Fokus rückt. Das geplante Projekt "Silent Hills" (das "s" am Ende ist kein Tippfehler), das unter der Leitung von "Metal Gear"-Erfinder Hideo Kojima und in Zusammenarbeit mit Regisseur Guillermo del Toro (Hellboy, Das Flüstern des Wassers) hätte stattfinden sollen, ist nach einem Streit zwischen Konami und Kojima - gefolgt von dessen Weggang - wohl für immer vom Tisch. Selbst die interaktive Demo P.T. wurde auf Nimmerwiedersehen aus dem PlayStation Network getilgt.

Es wird wohl ein Wunschtraum bleiben: Die interaktive Demo P.T. für das geplante Silent Hill ist ebenso wie das Projekt verschwunden.

Was bleibt, sind ein Auf und Ab an Qualität der einzelnen Serienteile, zwei Filme (der erste ist O.K., der zweite ist grauenvoll), diverse Spin-Offs, Pachinko-Automaten in japanischen Arcades und eine Legende. Denn das erste Silent Hill hat mit einfachen Mitteln ein Niveau der Verstörung erreicht, das in seiner Konzeption und Darlegung mit all seinen Stärken und technisch bedingten Schwächen so unvergesslich ist, dass es für viele Gamer einen Meilenstein der Spielegeschichte darstellt.

Der Kult rund um die grauenvollen Vorkommnisse in Silent Hill und die Geschichte von Harry Mason haben längst die Grenzen der Videospiel-Branche verlassen und ziehen sich durch allerlei popkulturelle Produktionen. Und das zu Recht.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Abgestaubt  

Wir sagen euch anhand eurer Lieblingsspiele, welcher Schokoriegel ihr seid

Mmmh: Wir sagen euch anhand eurer Lieblingsspiele, welcher Schokoriegel ihr seid

Es gibt viele Fragen, und irgendwo da draußen im Universum befinden sich die Antworten. Was will ich? Ist die (...) mehr

Weitere Artikel

Diese 7 Dinge müssten eigentlich zum Weltuntergang führen

Hand aufs Herz! Jeder von uns hätte gerne mit 10 Jahren in der Pokémon-Welt gelebt. Pokémon sam (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Silent Hill
strangelove
88

von strangelove (20) 1

ghilliesniper22
84

von ghilliesniper22 (3)

Alle Meinungen

Silent Hill (Übersicht)
* Werbung