Gemischte Gefühle: Die Reaktionen der Community auf das "Secret of Mana"-Remake

von Chiara Bruno (16. Februar 2018)

Ein Spiel, auf das sich viele Gamer, alt und jung, gefreut haben: Das Remake zu Secret of Mana. Im August 2017 wurde es angekündigt und versprach eine aufgehübschte 3D-Grafik, einen neuen Soundtrack und Verbesserungen der Spielmechanik. Der Charme des Klassikers sollte laut Entwickler Square Enix trotzdem bleiben. Gestern, am 15. Februar, erschien das lang erwartete Remake. Und stößt auf überraschend viele negative Stimmen.

Haben Fans zu viel erwartet? Urteilt selbst:

Für die jüngeren unter euch - ein kleiner Überblick zu Secret of Mana:

Das 1994 auf dem SNES erschienene Spiel zählt unter Rollenspiel-Fans bis heute zu einem der besten Spiele des Genres. Secret of Mana erzählt die Geschichte von Randi, Primm und Popoi. Die drei Helden stellen sich einem bösartigen Imperium in die Quere. Trotz des schon damals bunten Settings ist die Geschichte eher ernst und traurig. Auch interessant: Es war laut Trailer des Originals das erste Action-Rollenspiel, bei dem drei Spieler gleichzeitig auf ein Abenteuer gehen konnten. 16 Jahre später, im Jahr 2010, erschien die erste Portierung unter dem Titel Adventures of Mana für das iPhone und 2014 für Android-Smartphones.

Der deutsche Trailer zum Original. Achtung: Nostalgische Gefühle!

Ein enttäuschendes Remake?

Entsprechend hoch waren die Erwartungen an das Remake. Viele Stimmen deuten jedoch darauf hin, dass ihr eventuell zu viel erwartet habt. Das britische Magazin Kotaku schreibt: "Das 'Secret of Mana'-Remake verschlechtert ein gutes Spiel". Laut dem Author habe das Original durch den "liebevollen Soundtrack, schöne Pixelgrafik und spaßiges Hack-n-Slash-Gameplay" überzeugen können. Das Remake habe alle drei Aspekte ruiniert. Gespielt hat er auf der PlayStation 4. "Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal so enttäuscht war", schreibt er zu Beginn seines Textes. Auch das gemeinsame Spielen mit seiner Verlobten hat ihm - vor allem ihr - nicht wirklich Spaß gemacht.

Auf Twitter hagelt es auch negative Kommentare. Der folgende Nutzer beschwert sich über technische Probleme des Spiels:

Entsprechend hart ist auch folgender Tweet:

Überraschend oft wird der Soundtrack des Remakes kritisiert, zumal sich der des Originals einer großen Beliebtheit erfreut. Dementsprechend freuen sich viele Spieler, dass sie in den Optionen der neuesten Version den originalen auswählen können.

Auch der Polygon-Grafikstil kommt vor allem bei Spielern des Originals nicht gut an. "Die SNES-Version sieht besser aus", "1993 sieht viel besser aus!!", "Ich mag die 1993-Version mehr. Das Remake sieht nicht 'badass' aus. (…) Vielleicht ist es nur die Nostalgie, aber die SNES-Version fühlt sich mehr 'hardcore an' und das Remake sieht zu kindisch aus. (…) Ich bevorzuge auf jeden Fall das Original", heißt es in einem YouTube-Video, das beide Grafikstile vergleicht.

Hier ein kleiner Vergleich:

Links das Original, rechts das RemakeLinks das Original, rechts das Remake

Links das Original, rechts das RemakeLinks das Original, rechts das Remake

Selbstverständlich gibt es auch Spieler, die vollst zufrieden mit dem Remake sind:

Jetzt habt ihr ein paar Vergleiche und Meinung zum Remake von Secret of Mana. Was haltet ihr davon und habt ihr es schon gespielt? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Neuankündigungen und Geheimnisse - die heimlichen Highlights

Gamescom Undercover: Neuankündigungen und Geheimnisse - die heimlichen Highlights

Die gamescom rückt in greifbare Nähe und viele der Spiele, die gezeigt werden, sind längst bekannt. Doch (...) mehr

Weitere Artikel

Erscheint im März und Collector's Edition

Sekiro - Shadows die Twice: Erscheint im März und Collector's Edition

Auf der E3 2018 haben Activision und From Software ihre Partnerschaft bekanntgegeben und zeitgleich Sekiro - Shadows Di (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht

* gesponsorter Link