Test Age of Empires: Die Völker bekriegen sich wieder

von Emily Schuhmann (19. Februar 2018)

"Treffen sich ein Kriegselefant, die Dicke Berta und ein Priester." - Klingt wie der Anfang eines schlechten Witzes, oder? Nicht in Age of Empires! Und auch in der Definitive Edition sind solchen Versammlungen nicht auszuschließen.

Die "Age of Empires"-Reihe begeistert Fans seit mittlerweile 20 Jahren mit historischen Szenarien, in denen sie ihre Zivilisation hoffentlich zum Sieg führen. Der erste Teil der Echtzeitstrategiespiel-Serie erschien 1997, und besonders der erste und zweite Teil blieb vielen Spielern positiv in Erinnerung. Age of Empires 2 - Age of Kings erhielt vor fünf Jahren eine HD-Variante, die alle Erweiterungen beinhaltete. Vergangenes Jahr dann auf der E3 die große Überraschung: eine "Age of Empires"-Ankündigung pünktlich zum Jubiläum.

Dieses Video ließ viele Fan-Herzen höher schlagen:

Die Reaktionen waren allerdings gemischt, denn statt eines völlig neuen Spiels kündigte Microsoft eine überarbeitete Version des Ur-Spiels für Windows 10 an. Die Age of Empires - Definitve Edition erscheint voraussichtlich am 20. Februar, glänzt mit mechanischen und grafischen Verbesserung und enthält alle Zusatzinhalte. Besonders optisch ist ein signifikanter Sprung zu erkennen, auch wenn der Look noch nicht ganz im Hier und Jetzt angekommen ist. Allerdings macht das auch irgendwie den Charme des Spiels aus und immerhin wird sogar 4K HD unterstützt.

Vom Knüppel zum glänzenden Schwert

Wie gewohnt erwarten euch mehrere Spielmodi. Spielt ihr allein, könnt ihr euch gegen Computergegner beweisen, die es je nach Schwierigkeitsgrad faustdick hinter den Ohren haben können. Wer mit Age of Empires LAN-Parties bis zum Morgengrauen verbindet, kommt erneut auf seine Kosten. Was ist besser als Freunden spielentscheidende Artefakte wegzuschnappen oder sie im Rennen um den Fortschritt abzuhängen? Während sie noch in der Alt- oder Jungsteinzeit herumdümpeln könnt ihr eine fortschrittliche Armee aufbauen und euer Volk in die Eisenzeit bringen.

Online funktioniert das natürlich auch und ihr könnt gegen bis zu sieben andere Spieler antreten. Jede Partie läuft nach demselben Schema ab: Ein paar Dorfbewohner, ein Dorfzentrum und ihr gegen den Rest der Welt. Ihr lenkt eure Einheiten hauptsächlich per Maus, und auch wenn die Steuerung verbessert wurde, ist die Wegfindung der Figuren oft noch immer zum Haareraufen. Gewonnen habt ihr ein Spiel standardmäßig, indem ihr alle Gegner ausschaltet, alle Artefakte beziehungsweise Ruinen erobert oder ein Weltwunder euer Eigen nennt.

Helft einer von zwölf Kulturen zu wachsen, indem ihr Ressourcen sammelt und diese einsetzt, um Häuser zu bauen, Technologien weiterzuentwickeln und eure militärische Vorherrschaft auszubauen. Errichtet ihr beispielsweise einen Stall könnt ihr mit einem Späher losgaloppieren und mit jeder Pferdelänge die Karte aufdecken.

Ein Pharao auf dem Fliegenden Holländer?

Allerdings ist der Aufbau einer Zivilisation nicht die einzige Beschäftigungsmöglichkeit in Age of Empires - Definitive Edition. Im Kampagnen-Modus folgt ihr historischen Szenarien rund um bekannte Helden der Geschichte, wie etwa Hannibal oder Julius Caesar. Jede Geschichte besteht aus mehreren Szenarien, für die ihr eine gesprochene Anleitung erhaltet, sowie Hinweise was es zu beachten gibt. Erfahrene Spieler können ohne diese Tipps und auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad ihr Können unter Beweis stellen, während die Ägypten-Kampagne Einsteiger Schritt für Schritt an die Spielmechaniken heranführt.

Die Verrücktheiten, die ihr mit dem Editor anstellen könnt, sind einfach Teil des Charmes von Age of Empires.Die Verrücktheiten, die ihr mit dem Editor anstellen könnt, sind einfach Teil des Charmes von Age of Empires.

Wer sich selbst als Game Designer versuchen möchte, kann dies im umfangreichen Editor tun. Aus dem Nichts könnt ihr so eigene Szenarien mit individuellen Karten, Aufgaben und sogar Videosequenzen erstellen. Die so erstellten Kampagnen könnt ihr nach Fertigstellung sogar mit der Community teilen. Übrigens: sämtliche Cheat-Codes des Ur-Spiels funktionieren noch immer. Ihr könnt eurer Volk also noch immer mit PEPPERONI PIZZA ernähren und mit Raketenwerfer-Auto BIG DADDY oder Laserschütze PHOTON MAN ein ganz neues Zeitalter einläuten.

Meinung von Emily Schuhmann

In meiner Kolumne Autos gegen Ritter: Cheaten macht so richtig Laune schrieb ich bereits, wie viel Spaß ich mit harmlosen Betrügereien schon hatte. Zugegebenermaßen war meine erste Handlung im Spiel, zu überprüfen, ob die für mich unvergesslichen Cheat-Codes noch funktionieren. Ich wurde positiv überrascht, und alles was folgte, war ein einziger Nostalgie-Trip

Nach mehreren Runden gegen stärkere Computer-Gegner im klassischen Modus kann ich eines sicher sagen: Ich bin kein perfekter Stratege. Zwar habe ich mich in LAN-Parties mit Freunden nie schlecht angestellt, aber damals waren wir wohl alle ein wenig übernächtigt.

Meine liebste Beschäftigung waren allerdings schon immer die Kampagnen und dieses Mal hatte ich besonders viel Spaß mit den Japan-Szenarios. Nur mit zwei Priestern oder einem einzigen Bogenschützen gegen eine Armee bestehen zu müssen; solche Aufgaben waren für mich schon immer reizvoll.

In seiner Gesamtheit ist Age of Empires - Definitive Edition zwei Dinge: Zum einen eine durchaus gelungene Neuauflage eines Klassikers, die mit verbesserter Grafik und zugänglicherer Spielmechanik auftrumpfen kann. Der umfangreiche Inhalt ist als Gesamtpaket natürlich auch ein großer Pluspunkt.

Zum anderen bleibt jedoch von dem Glanz, der das Original ausgemacht hat, heute nicht mehr ganz so viel übrig. Age of Empires ist immer noch ein gutes Spiel, das eine Neuauflage wie diese durchaus verdient hat, wer jedoch nicht die Wirkung des Originals kennt, könnte durch die vergleichsweise karge Aufmachung abgeschreckt werden.

77

meint: Da kommen Erinnerungen hoch. Gelungene Neuauflage eines Klassikers mit verbesserter Grafk und Mechanik.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Multiplayer   Remake   Retro  

Aus dem Leben eines Zockers unter Nichtzockern

"Macht das noch jemand?": Aus dem Leben eines Zockers unter Nichtzockern

Als Kinder haben in meiner Heimat fast alle gezockt. Egal ob es die "coolen Kids" waren oder die "Geeks", nahezu jeder (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Uncharted: Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Charme, Humor, eine starke rechte Faust und Glück: All das benötigt es, um ein guter Nathan Drake zu sein. In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AoE - Definitive Edition (Übersicht)
* gesponsorter Link