Vorschau AC - Origins: "Der Fluch der Pharaonen" kommt über Ägypten

von Emily Schuhmann (23. Februar 2018)

Templer? Der Orden der Ältesten? Pah, das sind doch keine Gegner! Dieses Mal legt sich Bayek mit mächtigen, untoten Monarchen an und verfolgt sie sogar über die Welt der Lebenden hinaus.

Habt ihr euch jemals Gedanken über das Nachleben gemacht? Im Alten Ägypten hatten die Menschen ziemlich genaue und teilweise etwas verstörende Vorstellungen davon, was nach ihrem Ableben mit ihnen passieren würde. Insgesamt standen sie dem Thema Tod anders gegenüber als es die meisten Menschen heute tun, nämlich wesentlich offener und weniger ängstlich. Das Jenseits und die altägyptische Mythologie sind das Hauptthema der nächsten Mini-Erweiterung von Assassin's Creed - Origins.

Schon jetzt ist das Spiel voller Mysterien und es werden bald noch viel mehr

Nach dem DLC "Die Verborgenen", in dem es um die Geburtsstunde der Bruderschaft und Rebellion ging, erscheint voraussichtlich am 6. März "Der Fluch der Pharaonen", bei dem der Name Programm ist. Die Könige und Königinnen drehen sich nicht nur im Grab um, sondern verlassen es sogar und tyrannisieren die Sterblichen. Wir waren bei Ubisoft zu Besuch und durften für euch einen Blick auf die kommenden Inhalte werfen.

Spürhund der Antike

Bayek, Protagonist des Spiels und Ur-Vater der Assassinen, reist in die Stadt Theben, um auf einen Hilferuf zu antworten. Angeblich wandeln dort die Toten unter den Lebenden und tatsächlich kann er sich davon direkt nach seiner Ankunft selbst überzeugen. Eine royale Mumie terrorisiert die Bewohner und der Ex-Medjay stellt Nachforschungen an, wie es dazu kommen konnte. Der Detektiv-Modus aktiviert sich allgemein recht oft und ihr dürft euch durch Villen, Tempel und Grabstätten schnüffeln.

Jemand entwendete einen wertvollen Gegenstand und es liegt an Bayek, den Übeltäter aufzuspüren und das gestohlene Artefakt in das Grab der verärgerten Königin Nofretete zurückzubringen. Nach einigen Auseinandersetzungen mit Banditen und den um Theben stationierten Soldaten gelangt ihr schließlich in den Besitz des gesuchten goldenen Skarabäus. Doch jetzt geht der Spaß erst richtig los. Auf zu Nofretetes Grab, um die Dame milde zu stimmen!

Im Himmel wächst Korn

Grafisch und mechanisch ändert sich in dieser Erweiterung nicht viel. Nachdem "Die Verborgenen" das Höchstlevel bereits von 40 auf 45 anhob, setzt der kommende DLC nochmals zehn Level drauf und das Spiel spendiert euch ein paar neue Talente. Die könnt ihr auch gebrauchen, denn im Jenseits ist die Hölle los. Das bemerkt ihr, sobald ihr in Nofretetes Grabkammer einen Zugang zum altägyptischen Himmel findet und euch dahinter gleich mehrere Wachen begrüßen. Überwältigt ihr sie, steht es euch frei Aaru - das Ährenfeld - zu betreten.

Nur Adlerdame Senu kann euch ins Totenreich begleiten, aber an einem Reittier soll es euch nicht mangeln.Nur Adlerdame Senu kann euch ins Totenreich begleiten, aber an einem Reittier soll es euch nicht mangeln.

Zwischen wogendem Weizen wandern gigantische Skorpione durch die Hügel und merkwürdige Vögel segeln durch die Lüfte. Piepmätze sollten keine Menschenköpfe haben. Und dann gibt es natürlich noch schwebende Schiffe, was auch sonst? Die Surrealität gipfelt in einem Kampf mit Nofretete selbst inmitten eines prunkvollen Tempels und das ist erst der Anfang der Erweiterung. Es liegt an euch herauszufinden, was die Monarchen aufbringt und wie ihr sie endgültig zur ewigen Ruhe betten könnt.

Meinung von Emily Schuhmann

Assassin's Creed Origins zählt zu meinen liebsten Spielen des letzten Jahres und dieser DLC erweitert das Abenteuer durch genau das, was ihm meiner Meinung nach noch gefehlt hat: Mythologie. Das Alte Ägypten ist sagenumwoben, geheimnisvoll und mystisch - perfekt für übernatürliche Geschichten. Im Basisspiel gab es darauf ja schon einen Vorgeschmack in Form des Kampfs mit der gigantischen Schlange, der sich Bayek mit Pfeil und Bogen aus Licht entgegenstellte.

Mechanisch gibt es, abgesehen von den paar neuen Talenten, keine wirklichen Überraschungen, was mir gerade recht ist. Mit meinen Doppelklingen durch Gegner zu wirbeln macht einfach Laune und da scheint mir sogar Königin Nofretete zuzustimmen. Feinde mit Turmschild dürfen gern tot umfallen ... wobei, bei meinem Glück würden sie mir in diesem DLC dann im Totenreich erneut begegnen. Die komischen Vögel sind schon genug Material für Albträume.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: DLC  

Welcher "PlayStation 4"-Controller schneidet besser ab?

Fake vs. Original: Welcher "PlayStation 4"-Controller schneidet besser ab?

Wer einen originalen "PlayStation 4"-Controller haben möchte, muss tief in die Tasche greifen: Je nach Modell (...) mehr

Weitere Artikel

Erscheint im März und Collector's Edition

Sekiro - Shadows die Twice: Erscheint im März und Collector's Edition

Auf der E3 2018 haben Activision und From Software ihre Partnerschaft bekanntgegeben und zeitgleich Sekiro - Shadows Di (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Assassin's Creed - Origins (Übersicht)
* gesponsorter Link