VRChat: Ab sofort mit Panik-Knopf für Streamer

von Sören Wetterau (07. März 2018)

Es ist das spielbare Äquivalent zu einer Webseite ohne Regeln: In VRChat darf sich jeder so ausleben wie er möchte. Egal ob Sonic, Anime-Mädchen mit kurzem Rock oder eine merkwürdige Version des Ogers Shrek - hier ist jeder willkommen. Allerdings lockt ein solcher Platz auch Trolle an, die es vor allem auf Livestreamer abgesehen haben.

Rec Room spielt sich ähnlich wie VR Chat, nur etwas weniger anarchisch:

VR Chat vereint gleich zwei Livestream-Vorteile: Zum einen ist die Anwendung kostenlos und trotz des Namens ohne "Virtual Reality"-Brille nutzbar. Zum anderen ist es allerdings sehr chaotisch, was zu unvorhersehbaren und im besten Falle unterhaltsamen Ereignissen führt. Manchmal kann es aber auch sehr ernst werden - oder aber Trolle nutzen die anarchischen Eigenschaften bewusst aus.

Die Macher schränken ihre Spieler nämlich kaum ein und bieten die Möglichkeit, einen vollkommen beliebigen Avatar zu erstellen. Das sorgt zum einen für kuriose Szenen, etwa wenn Morty aus Rick und Morty auf bekannte Pokémon oder Overwatch-Charaktere trifft. Unangenehmer wird es, wenn Nutzer für ihre Avatare auf Porno-Screenshots oder anzügliche 3D-Modelle zurückgreifen.

Was an und für sich schon absurd klingt, wird Teil von fiesen Attacken auf Livestreamer. Die Nutzer solcher Avatare suchen oftmals auf Twitch oder YouTube nach Streamern, die gerade in VRChat unterwegs sind und stürmen anschließend den Server, wie Motherboard berichtet. Das Problem? Die Streamer müssen sich an die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Dienstes halten und nackte Tatsachen sind dort ungern gesehen. Im schlimmsten Falle droht sogar eine permanente Kanalsperre.

Die Entwickler von VR Chat haben mittlerweile auf diesen Trend reagiert und einen Panik-Knopf implementiert. Wird dieser aktiviert, werden alle Avatare um einen herum stummgeschaltet und durch ein graues Standard-Modell ersetzt. Diese Funktion soll vor allem Streamern helfen, die sich durch die Trolle zunehmend belästigt fühlen.

Allerdings scheint die Nachricht noch nicht bei allen Spielern angekommen zu sein. Noch immer gibt es Beschwerden über Trolle und Spieler, die bewusst bestimmte Situationen eskalieren lassen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Multiplayer  

Spieler erzählen warum ihr Spiel cooler ist

Fortnite vs PUBG: Spieler erzählen warum ihr Spiel cooler ist

Playerunknown’s Battlegrounds und Fortnite sind die beiden Platzhirsche unter den "Battle Royale"-Spielen. (...) mehr

Weitere Artikel

Promi-Battle mit LeFloid, Ninja, Dr. DisRespect, Shroud und vielen anderen

PUBG Spenden-Turnier: Promi-Battle mit LeFloid, Ninja, Dr. DisRespect, Shroud und vielen anderen

Die PUBG-Weltmeisterschaft findet vom 25. bis zum 29. Juli 2018 in der Mercedes-Benz Arena in Berlin statt, also quasi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

VRChat (Übersicht)
* gesponsorter Link