Twitch: Fortnite-Streamer bekommt 50.000 Abonnenten in anderthalb Wochen

von Sören Wetterau (06. März 2018)

Innerhalb von knapp anderthalb Wochen sammelt der Livestreamer und Fortnite-Spieler Ninja über 50.000 Abonnenten auf Twitch. Ein Erfolg, den ihm so schnell keiner nachmacht, aber auch ein Fall für eine riesige Menge Skepsis: Wie hat er es in so kurzer Zeit geschafft, dass ihn so viele Menschen finanziell unterstützen?

Zugegeben: Mit Fortnite spielt Ninja eines der zurzeit beliebtesten Spiele der Welt, welches sogar von NBA-Profis gespielt wird. Aber reicht das aus, um innerhalb relativ kurzer Zeit zehntausende Abonnenten zu gewinnen? Auf Reddit und in den sozialen Netzwerken wird das stark angezweifelt und Ninja steht aus diesem Grund indirekt im Fokus, obwohl er selbst dafür gar nichts kann.

Beliebt bei Spielern und bei Livestreamern: Fortnite - Battle Royale

Spekuliert wird, dass der Abo-Zuwachs mit einer ganz bestimmten Aktion zusammenhängt, wie Polygon berichtet. Epic Games und Twitch sind vor kurzem eine Partnerschaft eingegangen, die "Twitch Prime"-Mitgliedern einen besonderen Skin in Fortnite gewährt. Und solche Outfits sind bei nicht wenigen Spielern sehr beliebt und begehrt. Das geht soweit, dass auf Ebay und anderen Webseiten "Twitch Prime"-Accounts verkauft werden. Meistens sind diese Konten vollständig und enthalten damit außerdem ein kostenloses Abo für einen beliebigen Streamer.

Dies führt laut dem Streamer Shorty zu zahlreichen neuen Abonnenten, die eigentlich gar nicht an den Live-Inhalten interessiert sind:

"Kanäle, einschließlich meiner, haben Spam-"Twitch Prime"-Abonnements von Zuschauern erhalten, die nicht einmal in der Channel Viewer Liste sind oder sich an Unterhaltungen beteiligen. Es handelt sich zu 100 Prozent um kompromittierte Accounts und Bots, obwohl die Anzahl der Sub-Counts steigt und der Streamer trotzdem bezahlt wird."

Auch andere Nutzer berichten von solchen Vorfällen und melden sie teilweise sogar den Twitch-Verantwortlichen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist nämlich noch nicht ganz geklärt, wie das Unternehmen diese Fälle finanziell betrachtet. Theoretisch erhält der Streamer ebenfalls bei einem "Twitch Prime"-Abo seine vertraglich festgehaltene Beteiligung.

Im Falle von Ninja würde das bedeuten, dass er mit seinen kürzlichen Abo-Erfolgen vermutlich mehrere tausend US-Dollar erwirtschaften würde und das von Nutzern, die vielleicht gar nicht an seinem Stream interessiert sind. Bestätigt sind die aktuellen Gerüchte rund um Bot-Accounts allerdings nicht. Es kann immer noch sein, dass die Abonnenten von Ninja allesamt echte Nutzer sind, die einfach die Inhalte des Streamers unterhaltsam finden.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Livestream   Twitch   Rumor   Multiplayer  

Ellies Alter, Clicker und Joels Befinden - alles was wir bisher wissen

The Last of Us 2: Ellies Alter, Clicker und Joels Befinden - alles was wir bisher wissen

Drei Trailer und erste, kurze Spielausschnitte, dazu taufrische Infos von den Entwicklern - das ist es was wir bisher an (...) mehr

Weitere Artikel

Entschädigungszahlung für zu Unrecht gebannte Spieler

PUBG: Entschädigungszahlung für zu Unrecht gebannte Spieler

Im Kampf gegen Cheater und Betrüger in Playerunknown's Battlegrounds kämpft die PUBG Corp. mit immer här (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fortnite (Übersicht)
* gesponsorter Link