Unheimlich: Alexa lacht - Und verängstigt Nutzer

von Maximilian Stulle (08. März 2018)

Wer über einen Echo Lautsprecher von Amazon verfügt, könnte ein paar unheimliche Begegnungen hinter sich haben. Denn Twitter-Nutzer auf der ganzen Welt berichten über das unheimliche Benehmen der virtuellen Assistentin Alexa. Selbst Amazon hat nun auf das Problem reagiert.

Im neuen System Shock werdet ihr ebenfalls mit manischer K.I. konfrontiert werden

Ja, wir fürchteten alle dass es soweit kommen würde. Dass wir eines Tages von verrückt gewordenen künstlichen Intelligenzen abgelöst werden würden. Und wenn man in letzter Zeit zuhört, was Alexa so von sich gibt, könnte man fast meinen unsere Tage als dominante Lebensform auf der Erde seien gezählt. Denn die Sprach-Assistentin verhält sich gerade wirklich gruselig.

Anscheinend hat Alexa in letzter Zeit häufiger Sprachkommandos einfach vollends ignoriert nur um dann anschließend verrückt zu kichern. Auch mitten in der Nacht mussten einige Nutzer erschrocken feststellen, dass Alexa lachte. Und das völlig ohne Grund. Andere Nutzer berichten von unheimlichem Pfeifen, während Alexa ganz alleine in der Wohnung ist. In diesem Twitter-Moment sind die besten Tweets und Reaktionen zusammen gefasst worden.

Amazon hat sich seitdem zu dem unheimlichen Phänomen geäußert und scheint den Grund für das plötzliche Lachen gefunden zu haben. Aus einem unerfindlichen Grund verstünde Alexa wohl manchmal das Sprachkommando "Alexa, lache", selbst wenn dieses nicht geäußert wurde. Um das Problem zu beheben und dem kichernden Lautsprecher einhalt zu gebieten, hat Amazon nun ein Software-Update erarbeitet, so Engadget. Nach dieser Aktualisierung der Sprach-Assistentin wird das Kommando "Alexa,lache" durch "Alexa, kannst du lachen?" ersetzt. Laut Amazon soll das sogenannte "False Positives" vermindern. Das bedeutet, dass Alexa das neuere Kommando nicht einfach so fälschlicherweise verstehen kann, obwohl es keiner gesagt hat. Auch wird Alexa in Zukunft "Natürlich kann ich lachen." sagen, bevor sie loslacht.

Da haben wir ja noch einmal Glück gehabt. Die Roboter-Herrschaft ist noch nicht über uns hereingebrochen. Aber wieder einmal zeigt sich, wie leicht Menschen Angst bekommen, wenn die Technik nicht so will wie sie soll.

Dungeons & Xcom nach dem Fallout

Unterm Radar: Dungeons & Xcom nach dem Fallout

Gerade als ich dachte, ich hätte dieses Jahr schon alles Relevante gesehen, schafft es ausgerechnet im Dezember (...) mehr

Weitere Artikel

Entwicklerstudio Infinity Ward musste geräumt werden

Bombendrohung: Entwicklerstudio Infinity Ward musste geräumt werden

Gestern, am 13. Dezember 2018, musste das Entwicklerstudio Infinity Ward aufgrund einer eingehenden Bombendroh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht

* gesponsorter Link