Genug getrollt: 3 Arten von Spielern, die mir regelmäßig das Zocken versauen

(Kolumne)

von Chiara Bruno (20. März 2018)

Schaut ihr euch die Gaming-Community an, ist sie voll von Spielern, die sich über Trolle aufregen. Am Ende will es allerdings wieder keiner gewesen sein. Trotzdem gibt es sie zuhauf: Die Gamer, die einem mehr oder minder in vollster Gewissheit das Spiel versauen. Auf diese nervige Spezies trefft ihr verhäuft in Spielen wie League of Legends, Overwatch oder Call of Duty. Ein paar dieser Typen möchte ich euch nun vorstellen. Vielleicht erkennt ihr euch - im schlimmsten Fall - ja selbst wieder.

Erst kürzlich outete sich ein LoL-Charakter als homosexuell. Das passte leider nicht jedem in den Kram

Die Gamer, die keinen Bock auf Kommunikation haben

Liebe schüchterne Menschen: Es ist okay, wenn ihr im Eifer des Gefechts nicht euren Senf durchs Mikrofon geben wollt. Das tu ich aus diversen Gründen auch nicht. Dafür habt ihr eine Tastatur. Es ist auch okay, wenn ihr euch nicht herumkommandieren lasst. Manchmal wisst ihr es doch vielleicht besser. Aber um Gottes Willen: Wenn ihr taktische Spiele, wie League of Legends (LoL) oder Counter Strike spielt, dann solltet ihr wohl oder übel irgendwie mit euren Spielern kommunizieren - oder notfalls einfach auf eure Teammitglieder hören. (Hoffentlich lest ihr hier ein bisschen Frust raus.)

Ein Grund, warum ich League of Legends in meinen virtuellen Papierkorb verfrachtet habe, ist der Mangel an Spielern, die wirklich bereit sind, sich abzusprechen. LoL ist ein Multiplayer-Spiel, bei dem in der Regel zwei Teams aus fünf Mitspielern gegeneinander kämpfen. Hier übernahm ich meist die Rolle des sogenannten ADCs (kurz für Attack Damage Carry), der für Schaden zuständig ist und vor allem zu Beginn auf die Rolle des Supporters angewiesen ist. Ein Zweiergespann, das nicht miteinander redet, gegen eines, das miteinander kommuniziert und vielleicht den ein oder anderen Hinterhalt abspricht, ist mit großer Sicherheit geliefert.

Hinzu kommt dann die Rolle des Junglers, der oft als Retter in Not fungiert oder euch den ein anderen Kill beschert. Wenn dieser auf eure Hilferufe nicht reagiert, werdet ihr schnell zur Mahlzeit und feedet, also füttert eure Gegner im wahrsten Sinne des Wortes. Traurig wird es, wenn eure Teammitglieder mehr wissen als ihr und es euch nicht mitteilen. Zum Beispiel, dass euer Gegner sich direkt hinter euch befindet und einen Überfall plant. Wisst ihr, was das dann meistens heißt?

Genau. Game Over.

Die AFKler

AFK, kurz für away from keyboard, also weg von der Tastatur, steht für das Blödeste, was euch ein Mitspieler antun kann. Wie oft kam es vor, dass ich und mein Team, sei es in Overwatch, LoL oder Counter Strike, kurz vor dem Sieg waren und plötzlich ein Teammitglied die Düse gemacht hat. Wenn ihr Glück habt, bekommt ihr kurz vor dem Verschwinden noch Nachrichten wie: "'Schuldigung, muss zum Geburtstag vonne Omma." In den meisten Fällen ist die Runde dann gelaufen. Sehr selten habe ich gewonnen, obwohl ein Mitspieler gefehlt hat.

Die Arschlöcher

Die ein oder anderen mögen behaupten, ich solle mir ein dickeres Fell anlegen oder damit leben, dass ich beim Zocken auf Arschlöcher treffe, die mich oder andere Mitspieler beleidigen. An dieser Stelle muss ich euch enttäuschen: Denn nur weil ihr damit klar kommt, beleidigt zu werden, heißt es nicht, dass es jeder tolerieren muss. Besonders oft wird leider mein Geschlecht zum Thema und jedweder Fehler wird darauf geschoben, dass ich ein "Mädchen" bin. Beleidigungen jeglicher Art müssen einfach nicht sein und machen das Spiel und zusätzlich die Laune kaputt. Also: Habt euch alle mehr lieb.

Zu der Kategorie der Arschlöcher gehören auch die Leute, die mit Absicht in Mehrspieler-Partien trollen und wegen denen ich die Runde sogar verliere. Auch wenn es in vielen Spielen wie Overwatch einen Ort zum Austoben gibt, an denen jeder gegen Bots kämpfen kann und keine anderen Spieler gestört werden. Irgendwie scheint es diesen Gamern Spaß zu machen, anderen die Runde zu vermiesen.

Nervige Mitspieler hat bestimmt schon mal jeder von euch gehabt, oder? Welche Art von Spielern versaut euch regelmäßig das Game? Schreibt es uns doch in die Kommentare!

Tags: Multiplayer  

Sind Games von heute in einigen Jahren unspielbar?

Patches, Updates, Downloads: Sind Games von heute in einigen Jahren unspielbar?

Wer sich heute ein Spiel kauft, kann davon ausgehen, dass es dazu einen "Day One"-Patch gibt oder er gar nur den Zugang (...) mehr

Weitere Artikel

Nur 11 Maps zum Release

Call of Duty - Black Ops 4: Nur 11 Maps zum Release

Allzu lange müssen Fans von Call of Duty - Black Ops 4 nicht mehr warten, um sich endlich ins Multiplayer-Getü (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Kolumne-Übersicht

* gesponsorter Link