Schwarze Schafe sind hübsch: Warum ungeliebte Serienteile trotzdem Freunde haben - Seite 3 (Special)

Das Gefühl von Freiheit

Die nahtlose Spielwelt erzeugte bei dafür empfänglichen Spielern ein Gefühl von Freiheit wie in keinem Zelda-Spiel zuvor. Das weckte bei Liebhabern des Spiels die Abenteuerlust, die die Reihe ausmacht und die sich auch im aktuellen Serienteil The Legend of Zelda - Breath of the Wild widerspiegelt. Im Grunde genommen ist Breath of the Wild die konsequente Fortsetzung von Wind Waker mit weniger technischen Einschränkungen.

Breath of the Wild ist das weiter gedachte Wind Waker

Das neue Aussehen von Link in The Wind Waker ist sicherlich Geschmackssache. Fans des Serienteils sahen aber ein audiovisuell rundum stimmiges Gesamtbild voller liebevoller Detail, das dem Serienursprung durchaus gerecht wird, der noch weniger düster war als das damals zuletzt erschienene The Legend of Zelda - Majora’s Mask.

Grand Theft Auto 4

Grand Theft Auto 4 stellte einen enormen technischen Sprung für die Reihe dar, da es das erste GTA war, das in den Genuss der hochauflösenden Grafik von PlayStation 3 und Xbox 360 kam. Die leistungsstarken Konsolen machten noch besser aussehende Spiele in noch größerem Umfang möglich. Umso verwunderter waren Fans von GTA darüber, wie reduziert Teil 4 im Vergleich zum PS2-Vorgänger Grand Theft Auto – San Andreas war.

Spielern fehlten neben einer weitläufigen Welt verschiedene Features, wie die Möglichkeit zu tauchen und bestimmte in San Andreas präsente Fahr- und Flugzeugklassen. Auch die sehr grantige Figur des Nico Bellic und seine Rachegeschichte begeisterten nicht alle alten Fans.

Nicht gerade der beliebteste Serien-"Held": Nico Bellic aus GTA 4.Nicht gerade der beliebteste Serien-"Held": Nico Bellic aus GTA 4.

Im Grunde war aber San Andreas der Ausreißer und diejenigen, die es nicht mochten, froh darüber, dass sich nicht alle im Vorgänger eingeführte Mechaniken etablierten. So freuten sich Fans von GTA 4 über eine sehr persönliche Geschichte in der bereits in Grand Theft Auto 3 liebgewonnenen Stadt Liberty City, die in Teil 4 in neuem Glanz erstrahlte. Unausgereifte Spielereien wie das Trainieren, Essen und die Bandenkriege aus San Andreas wurden zur Freude vieler Gamer wieder über Bord geworfen.

Fans von GTA 4 waren also froh, dass sich die Serie wieder etwas zurückgenommen und auf ihre Kernelemente besonnen hat. Für alle "größer, schneller, besser"-Enthusiasten haben Rockstar Games die technischen Möglichkeiten der neuen Konsolentechnik dann letzten Endes in Grand Theft Auto 5 ausgeschöpft.

Fallen euch bei Fans unbeliebte Serienableger ein, die aber eigentlich gute Spiele sind? Schreibt sie uns in die Kommentare und sagt uns eure Meinung zu den hier genannten Vertretern: Viel zu anders oder erfrischend neu?

zurück zur Special-Übersicht

* Werbung