Falsche Vorstellungen: Diese Spiele vermittelten im Vorfeld schiefe Eindrücke

(Special)

von René Wiesenthal (24. März 2018)

Wenn die ersten Bilder zu einem angekündigten Spiel an die Öffentlichkeit dringen – versetzt mit großen Werbeversprechen – beginnt die Fantasie der Spieler zu arbeiten. Ihr fangt an, euch eine Vorstellung davon zu machen, wie das Spiel am Ende sein wird. Wir zeigen heute Spiele, die euch etwas ganz anderes glauben ließen als am Ende dabei herauskam.

Gerade wenn es um versprochene Features geht, die am Ende nicht enthalten sind, tun sich Entwickler und Publisher keinen Gefallen, sie im Vorfeld anzukündigen. Damit schüren sie nur Erwartungen, die dann enttäuscht werden, sobald erste Testwertungen verfügbar sind.

Manche Unterschiede zu dem Bild, das ihr zuvor im Kopf hattet, sind aber auch einfach überraschend. Denn vielleicht sind auch Spiele in der Liste, die euch am Ende genau so anders gefallen haben wie sie waren. Schaut am besten selbst!

Welche Beispiele fallen euch noch ein, in denen ihr ein bestimmtes Bild von einem Spiel hattet und dann beim ersten Start feststellen musstet, dass das völlig falsch war? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Tags: Pressekonferenzen  

Vier Stunden Panik, Tod und Überraschungen

Resident Evil 2: Vier Stunden Panik, Tod und Überraschungen

Capcom hat uns ein weiteres Mal das heiß ersehnte Remake zu Resident Evil 2 zocken lassen. Und zwar so ausgiebig (...) mehr

Weitere Artikel

Holt euch die "Gönn dir Dienstag"-Angebote bis 9 Uhr morgens

Schnäppchen-Alarm: Holt euch die "Gönn dir Dienstag"-Angebote bis 9 Uhr morgens

Heute heißt es: Gönn dir Dienstag bei Media Markt! Ab 20 Uhr bis morgen früh um 9 Uhr kö (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link