20 Jahre spieletipps: Das war "der Shit" in der Gaming-Welt im Jahr 1998

(Special)

von Marvin Heiden (16. April 2018)

Vor mittlerweile 20 Jahren sah die Welt noch völlig anders aus. Schreckliche Musik, gruselige Klamotten, das Internet in den Kinderschuhen. Doch eine Gruppe Menschen hatte die Zeit ihres Lebens: Gamer!

Wir schreiben das Jahr 1998. Das neue Millennium steht quasi unmittelbar vor der Tür und die Welt befindet sich im Umbruch. Gerhard Schröder entthront den ewigen Kanzler Helmut Kohl, die Deutsche Mark wird bald Geschichte sein, nach langer Ungewissheit kehren Modern Talking endlich zurück ins Showgeschäft und die Unke wird wohlverdient zum Tier des Jahres gekürt.

Auch in Bezug auf Games tut sich einiges: Die Regale der Videospielläden sind bis unter den Rand gefüllt mit den ersten 3D-Konsolen überhaupt, nämlich Nintendo 64, PlayStation und Sega Dreamcast. Alle Anzeichen deuten letztendlich darauf hin, dass bald etwas Großes passieren wird. Und tatsächlich: Noch im selben Jahr erblickt spieletips.de das Licht der Welt im noch jungen World Wide Web (achtet auf die Schreibweise!).

Unser altes Logo: Da werden selbst wir ein bisschen nostalgisch.Unser altes Logo: Da werden selbst wir ein bisschen nostalgisch.

Ja, ihr habt richtig gelesen: Spieletips. Damals, vor der bundesweiten Rechtschreibreform, schrieb man uns nämlich noch mit nur einem „p“. So manch einer wird sich womöglich schon seinerzeit vertippt haben, wenn er im Internet-Café (denn das Nokia 5110 hatte noch kein WLAN) nach Lösungen und Cheats gesucht hat. Die neue und völlig unbekannte Suchmaschine Google hat damals noch kaum jemand genutzt.

Und noch in einigen weiteren Details unterschied sich unsere damalige Seite von ihrem heutigen Aussehen. Zum Beispiel war unsere Erkennungsfarbe früher noch Sonnengelb und nicht Orange. Außerdem haben wir euch, unsere hochgeschätzten Leser, damals hin und wieder sogar noch gesiezt: Sie können uns in den Kommentaren ja mal mitteilen, welche Anrede Ihnen heutzutage besser gefällt ...

Am wichtigsten sind aber natürlich nach wie vor die Games! Wenn ihr wissen wollt, welche Spiele damals angesagt waren, durchstöbert doch einfach mal unser Test-Archiv. Dort findet ihr unter anderem unseren allerersten Test überhaupt zum Rennsimulations-Kracher Grand Prix Legends. Zugegebenermaßen reißt die Grafik des mittlerweile stark angestaubten „Formel 1“-Spiels heutzutage niemanden mehr vom Hocker, aber es kommt ja bekanntlich viel mehr auf die inneren Werte an. Und da konnte GPL anscheinend überzeugen, denn immerhin vergaben wir eine Wertung von 80 Punkten.

Half-Life gilt nach wie vor als Meilenstein des Genres:

Ebenfalls überzeugen konnte der Shooter-Klassiker schlechthin: Half-Life. In unserem Original-Test könnt ihr nochmal ganz genau nachlesen, welchen gewaltigen Eindruck die cinematische Intro-Sequenz bei damaligen Gamern hinterlassen hat. Die Gondelfahrt durch das Forschungslabor, die Protagonist Gordon Freeman ganz zu Beginn des Spiels unternimmt, würde heutzutage wohl niemandem mehr groß auffallen. Aber im Jahr 1998 war sie ein völlig neues, geradezu revolutionäres Design-Element zum Erzählen von interaktiven Geschichten.

1998 wird ein Klassiker geboren: The Legend of Zelda - Ocarina of Time1998 wird ein Klassiker geboren: The Legend of Zelda - Ocarina of Time

Aber nicht nur Half-Life, sondern auch noch viele andere legendäre Spiele wurden in diesem bombastischen Jahr für die Gaming-Szene veröffentlicht: Metal Gear Solid, Zelda – Ocarina of Time, Resident Evil 2, Tomb Raider 3, The Elder Scrolls – Redguard, Fallout 2, Spyro the Dragon und noch viel mehr. Wie ihr seht, haben all diese Franchises bis zum heutigen Tag überlebt und bringen noch immer Fortsetzungen hervor.

Online Gaming? Wer braucht denn sowas! Mal ganz abgesehen davon, dass ihr einen wichtigen Anruf verpassen konntet, wenn ihr mit eurem Modem zu lange die Telefonsteckdose blockiert habt, war das Internet für Gaming noch ziemlich uninteressant. Stattdessen gab es klassischen Couch-Koop mit Splitscreen-Display! Wer erinnert sich nicht gern an diese Nächte, in denen man sich auf einem viergeteilten Bildschirmabschnitt in der Größe eines Frühstücksbrettchens mit den drei besten Freunden Blei um die Ohren gepfeffert hat, bis der Morgen graute? Aber Rüberlunzen war streng verboten!

Na gut, wir geben zu, dass nicht alles besser war als heute. Speicherdaten zum Beispiel wurden nicht etwa in unbegrenzte Cloudspeicher, sondern auf Memory Cards ausgelagert. Und wenn die teuren Karten dann einmal voll waren, musstet ihr scharf überlegen, welche Spielstände euch am wichtigsten sind. Es galt die Devise: Kill your darlings – töte deine Lieblinge. Komfortables Speichermanagement geht anders. Aber nichtsdestotrotz erinnern wir uns gern zurück an diese Zeit, in der alles noch viel greifbarer war als heute.

Also hoch die Tassen! Kramt nochmal eure vergilbte Original-PlayStation hervor, zockt eine Runde Crash Bandicoot und lasst parallel die Spice Girls auf eurem Discman laufen! Das Jahr 1998 mitsamt spieletipps (mittlerweile in reformierter Schreibweise) wird 20 Jahre alt und ihr habt allen Grund das zu feiern!

Tags: Fun   Retro  

Origins mit neuen Gewändern?

Assassin's Creed - Odyssey: Origins mit neuen Gewändern?

Eben erst stellte Ubisoft das neue Assassin's Creed - Odyssey auf der E3 vor. Kollege Alex von GIGA Games und ich waren (...) mehr

Weitere Artikel

Weniger Brustgewackel, mehr praktische Kleidung

Dead or Alive 6: Weniger Brustgewackel, mehr praktische Kleidung

Mit Dead or Alive 6, welches kurz vor Beginn der E3 2018 angekündigt wurde, will sich Entwickler Team Ninja von ei (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link