Prognose: So wird die Gaming-Welt in 20 Jahren aussehen

(Special)

von Matthias Kreienbrink (21. April 2018)

Wir feiern Geburtstag - 20 Jahre sind wir nun schon alt. Das wollen wir nicht nur zum Anlass nehmen, um in die Vergangenheit zu schauen. Stattdessen wollen wir hier einmal überlegen, wie die Gaming-Welt wohl so in 20 Jahren aussehen wird. Und jetzt aufgepasst: wir meinen das nicht ernst.

Wird KI noch wichtiger? Dieses Spiel ist schon heute ziemlich weit:

Nintendo geht unbeschrittene Pfade

Die erfreulichste Nachricht zuerst: 2038 wird Nintendo einen großen Schritt in Richtung Zukunft machen. Es wird ein revolutionärer Schritt sein. Noch revolutionärer als es damals schon der Virtual Boy war. Haltet euch fest: 2038 wird Nintendo endlich den Freundes-Code abschaffen.

Ja, richtig gelesen, in 20 Jahren werdet ihr auf der U Wii U U endlich ohne Grenzen mit euren Freunden spielen können. Keine Eingabe von lästigen Codes mehr, um eure Mitspieler zu finden. Danach wird nichts mehr sein wie vorher. Besonders dadurch, dass die U Wii U U, anders als der Vorgänger Switch Switch Bish, endlich die Leistungsstärke der PlayStation 4 erreicht hat. Heureka, Zelda - Stink of the Field wird erstmals in 4K erstrahlen, Nintendo-Jünger werden ihren Augen nicht trauen können.

PlayStation 9 quält die Gamer

Die PlayStation 9 wird es nicht mehr im Elektronik-Fachmarkt geben. Stattdessen wird das System am Wäscheständer direkt neben den Pyjamas zu haben sein. Denn in die PlayStation 9 werden ihr hineinschlüpfen können - es ist ein Ganzkörper-Spandex-Anzug. Richtig gelesen, ihr tragt die PlayStation 9 ganz einfach an eurem Körper. Dank des Chips in euren Augen wird die Grafik direkt vor eure Linsen gestreamt.

Neu ist nun allerdings, dass ihr jeden Tritt, jeden Schuss, jeden Ingame-Marathon dank dieses haptischen Anzugs direkt am Körper spüren werdet. Doch leider sagt unsere Glaskugel gerade voraus, dass diese Technik zwar die Porno-Industrie revolutionären wird, Gamer aber, so wird sich herausstellen, wollen in echt gar nicht getreten werden. Oder, noch schlimmer, einen Marathon laufen. Die PlayStation 9 wird Sonys größter Flop.

Xbox bekommt den besten Exklusiv-Deal

Call of Duty - Modern Warfare 17 ist ein ganz besonderes Spiel. Denn wenn ihr es fünf Jahre vor Release vorbestellt, erhaltet ihr die Remakes von Call of Duty - Modern Warfare 1 - 16 direkt dazu. Doch aufgepasst: nur wer die Special Edition von Call of Duty - Modern Warfare 16 gekauft, alle DLCs heruntergeladen und mindestens drei Monatsgehälter für Mikrotransaktionen ausgegeben hat, bekommt auch das total tolle "Call of Duty - Modern Warfare 17 inklusive Call of Duty - Modern Warfare 1 - 16 Remake"-Ingame-Kostüm. Es lohnt sich also.

Dieses Spiel wird sich Microsoft freilich nicht entgehen lassen können. Für viel Geld sichert sich das Unternehmen einen Ein-Wochen-Exklusiv-Deal. Für besagte Woche wird das Spiel nur für die Xbox None verkauft. Es sei denn, ihr habt den PlayStation-9-Ultimate-Anzug. In diesem Fall bekommt ihr das Spiel sogar einen halben Tag eher als Besitzer der Xbox None - Wahnsinn! Doch wer möchte Call of Duty - Modern Warfare 17 schon mit diesem Anzug spielen? Das schmerzt doch viel zu sehr.

Ansonsten ist 2038 alles beim Alten: Microsoft gratuliert Sony zur Veröffentlichung des nächsten Exklusivspiels und verspricht, bald auch eigene Exklusivtitel veröffentlichen zu wollen. Stattdessen erscheint dann aber nur Street Fighter Ultimate Reloaded Alpha Omega Zeta Sigma Tau Arcade Edition - Reloaded 2.7 Shizzle to the Ultramax EX plus 3D vs. SNK Xross Namco Shippuden.

EA gehört jetzt zu GoogleGames gehört jetzt zu Disney-Amazon

So toll, 2038 wird es nur noch einen einzigen Publisher geben. Electronic Arts wurde von GoogleGames gekauft, die wiederum zu Disney gehören, welches sich mit Amazon zusammengetan hat. Über GoogleGames werden alle Spiele vertrieben - außer die von Nintendo, das noch immer als einziges Unternehmen gegen den Trend schwimmt.

Besonders schön ist auch, dass 2038 das Jahr sein wird, in dem man keine Spiele mehr kauft, sondern nur noch Lootboxen. Was genau ihr dann bekommt, entscheidet das Glück - oder eben das Pech. Auch euren Gamer-Tag bekommt ihr nur noch durch Lootboxen. Diese werden freilich für sehr viel Geld verkauft. Und wenn ihr dann durch Zufall Horstgamer heißt, dann ist es eben so.

Die Zukunft sieht doch rosig aus, oder? Der Autor dieses Textes wird dann übrigens 52 sein und von diesen Entwicklungen wahrscheinlich heillos überfordert. Wie stellt ihr euch selbst denn eigentlich die Zukunft vor? Schreibt uns eure Horror-Szenarien doch in die Kommentare.

Wie das Beste noch besser wird

NBA 2K19: Wie das Beste noch besser wird

NBA 2K19 ist der 20. Titel der Basketball-Simulation von Hersteller 2K. Eine Serie, die jedes Jahr alle (...) mehr

Weitere Artikel

Switch-Bundle mit dem "Battle Royale"-Spiel kommt

Fortnite: Switch-Bundle mit dem "Battle Royale"-Spiel kommt

Dass es Fortnite mit seinem allseits beliebten „Battle Royale“-Modus, auch für Nintendo Switch gibt, w (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link