Programming-Games: Der Endgegner unter den Rätselspielen (Kolumne)

von Marvin Heiden (Freitag, 20.04.2018 - 15:36 Uhr)

Welcher Gamer hat nicht schonmal mit dem Gedanken gespielt, sein eigenes Videospiel zu erfinden? Doch über kurz oder lang wird uns bewusst, dass ohne Programmierkenntnisse gar nichts läuft. Zum Glück gibt es da Abhilfe – in Form von Spielen!

Gleißend hell blinkt der Cursor in der Eingabezeile. Viel weiß ich nicht über den mysteriösen Rechner, den Randy mir kurz vor seinem Tod vermachte, außer dass er alt und seine Software anscheinend kaputt ist. Der schlampig fotokopierten, 14-seitigen Anleitung kann ich entnehmen, dass es sich um ein sogenanntes „Tesselatet Intelligence System“ oder kurz TIS-100 handelt. Anscheinend ein ehemaliger US-Regierungscomputer mit unbekannten Funktionen. Was hat Randy bloß damit angestellt? Und was soll gerade ich jetzt damit anfangen?

Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden: Den schwierigen Weg. Also rufe ich die Bootsektoren einzeln in den Editor und beginne damit, diese Schrottmühle zu reparieren. Anscheinend hat Randy im Code die Fetzen eines Tagebuchs hinterlassen. Je mehr funktionierenden Quelltext ich schreiben kann, desto mehr bringe ich über ihn und die letzten Tage seines Lebens in Erfahrung. Die Schwärze des Bildschirms scheint mich zu verschlingen, während ich immer tiefer in den Abgrund vordringe, dessen Geheimnisse meinem Vorgänger das Leben gekostet haben.

Else Heart.Break() verbindet Programmierlogik mit dem Adventure-Genre
Else Heart.Break() verbindet Programmierlogik mit dem Adventure-Genre

TIS-100 ist ein sogenanntes „Programming-Game“. Dieses Genre hat das ambitionierte Ziel, euch auf möglichst aufregende und unterhaltsame Weise spielerisch das Programmieren beizubringen. In letzter Zeit scheinen haufenweise solcher Spiele bei Steam und ähnlichen Plattformen anzuschwemmen. Spiele wie Shenzhen I/O, Else Heart.Break() oder Hack 'n' Slash haben dabei stets eines gemeinsam: In stark limitierten Anwendungszusammenhängen werden euch die grundlegenden Voraussetzungen fürs Programmieren vorgestellt, nämlich Logik, Mathematik und einfache Operatoren.

Seid ihr noch da? Denn wenn bei euch nicht sofort der Fluchtinstinkt ausgeschlagen hat, als ihr das Wort „Mathematik“ gelesen habt, wartet auf euch eine knallharte Herausforderung. Bei diesem Genre handelt es sich nämlich gewissermaßen um das Dark Souls der Rätselspiele. Ganz allein müsst ihr euch im Kampf gegen den Code behaupten, Zeile um Zeile heruntertippen, scheitern, erneut versuchen. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen: Gebt ihr auf und lasst das Spiel gewinnen? Oder seid ihr ehrgeizig genug, um weiterzumachen und korrigiert euer selbstgeschriebenes Programm bis alle Fehler beseitigt sind?

Ich kann euch versprechen: Das Gefühl, wenn am Ende alles läuft, ist überwältigend! Als hättet ihr gerade den schwierigsten Bossgegner aller Zeiten bezwungen, entspannt sich euer ganzer Körper und Geist mit einem gewaltigen Ruck. Ein Stück Erleuchtung: Für einen kurzen Moment lang seid ihr die krassesten Hacker, die die Welt je gesehen hat. Und wenn das Gefühl irgendwann abebbt, wollt ihr mehr!

Human Resource Machine ist die perfekte Einstiegsdroge:

Doch keine Sorge, falls ihr noch Programmier-Anfänger seid, denn nicht alle dieser Spiele wollen euch gleich an die Gurgel. Für einen möglichst sanften Einstieg in die Welt des Codings sorgt zum Beispiel das hochgelobte Spiel Human Resource Machine. Hier seid ihr der neue Angestellte einer großen Firma und verrichtet gewissenhaft die Aufgaben, die euch aufgetragen werden. Aber natürlich nicht einzeln! Stattdessen schreibt ihr eure Arbeitsanweisungen als Programm um und könnt euch dann zurücklehnen, wenn euer kleines Männchen von ganz allein zu wuseln anfängt.

Die Faszination an diesem sehr eigentümlichen Spielablauf ist schwer in Worte zu fassen. Auch wenn es im ersten Moment zugegebenermaßen ziemlich trocken klingt, ist es auf lange Sicht gesehen doch tatsächlich wahnsinnig entlohnend. Ihr werdet merken, je mehr ihr euch in das Thema einarbeitet, desto einfacher fallen euch die anspruchsvollen Aufgaben. Und stellt euch vor, am Ende lernt ihr sogar noch etwas dabei!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

rette Indie-Games vor deinem praktischen Feature

Bitte Steam, rette Indie-Games vor deinem praktischen Feature

Indie-Entwickler haben es auf Steam nicht immer leicht. (Bildquelle: Getty Images / Andranik Hakobyan Steam macht es den (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Kolumne
  4. Programming-Games: Der Endgegner unter den Rätselspielen (Kolumne)

zurück zur Kolumne-Übersicht

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website