Vorschau Dauntless: Gelungene "Monster Hunter"-Alternative für Feierabendzocker

von Emily Schuhmann (08. Mai 2018)

Keine epische Story, nur ein paar Waffen, kurze Jagdmissionen und wenig Tiefgang. Klingt nicht wirklich großartig? Wir sagen euch, warum das Indie-Spiel dennoch unbedingt einen Blick wert ist.

Weniger ist mehr? Bei Videospielen stimmen vermutlich die wenigsten diesem Satz zu. Wer will sich schon mit dünnem Spielprinzip, simplen Mechaniken oder oberflächlichen Inhalten zufriedengeben, wenn mehr möglich gewesen wäre? In unserer schnelllebigen Gegenwart sollte allerdings auch niemand unterschätzen wie wenige Stunden tatsächlich in einem Tag stecken. Da kommt ein Titel wie Dauntless manchmal sehr gelegen, das vor allem durch seine Zugänglichkeit brilliert.

Dazu kommt: Monster Hunter - World erschien Anfang des Jahres für Xbox One und PlayStation 4 und begeisterte unzählige Spieler weltweit, PC-Nutzer müssen sich allerdings noch bis voraussichtlich September gedulden. Wer nicht so lang warten möchte, kann schon bald einen Blick auf die kanadische Monsterjäger-Alternative werfen. Denn Dauntless soll schon am 24. Mai auf PC in die Open Beta starten. Eine Konsolenportierung planen die Entwickler ebenfalls, vor allem eine Switch-Version hätte es ihnen angetan, verlässliche Informationen gibt es dazu allerdings noch nicht.

Schnell rein, schnell wieder raus

Dauntless ist free2play - das limitiert schon mal die Ausreden eurer Freunde, wenn ihr sie für eine Runde nach der Schule oder der Arbeit begeistern wollt. Ladet euch das Spiel herunter, loggt euch ein, erstellt euren Slayer und schon seid ihr bereit für die erste Jagd. Maximal 30 Minuten, bis zu vier Abenteurer und ein sogenannter Behemoth, auf dessen Einzelteile ihr es abgesehen habt, um damit bessere Ausrüstung für die nächste Jagd herzustellen - fertig ist der Stoff für jede Menge Jägerlatein!

Die schnelle Stabwaffe ist der erste Neuzugang und ein kleiner Schritt in Richtung Kampf auf Distanz.Die schnelle Stabwaffe ist der erste Neuzugang und ein kleiner Schritt in Richtung Kampf auf Distanz.

Aktuell gibt es fünf sehr unterschiedliche Nahkampfwaffen, mit denen ihr euch den Bestien stellt. Zukünftig sollen noch einige weitere Jagdinstrumente folgen und sogar die erste Fernkampfwaffe ist in Arbeit, auch wenn sie die Designer vor eine Balancing-Herausforderung stellt. Mit dem Start der offenen Betaphase führen die Jungs und Mädels von Phoenix Labs gleich mehrere neue Dinge ins Spiel ein, auf die ihr euch freuen könnt: Das sogenannte Evergame soll euch auf lange Zeit mit immer schwerer werdenden Jagden fordern. Da kommt die neue exotische Ausrüstung doch gerade richtig. Diese schwer zu bekommenden Waffen und Rüstungsteile belohnen euch mit besonderer Optik und Bonuseffekten.

Vorfreude auf massenweise Neuerungen

Ihr dürft in Dauntless keine ausgearbeitete Geschichte erwarten. Zwar sind auf den fliegenden Inseln und in Dialogen mit den NPCs einige Handlungsschnipsel zu finden, aber das Spiel legt den Fokus ganz klar auf die Jagd und alles, was ihr dafür braucht. Zum Start der Open Beta versorgen euch die Entwickler mit überarbeiteten Behemothen und sogar neue Monster scharren bereits ungeduldig mit den Hufen, Füßen oder Pfoten. Noch diesen Sommer sollen sie ihren Auftritt haben. Passend dazu haben auch die Laternen und Zellen eine Rundumerneuerung erhalten. Zellen könnt ihr in eure Ausrüstung einsetzen und sie so mit zusätzlichen Effekten versehen. Laternen haben nun zwei unterschiedliche Effekte, die ihr im Kampf aktivieren könnt. Sie bieten jetzt noch mehr Möglichkeiten euren Slayer an euren gewünschten Spielstil anzupassen.

Die Behemothen sind clever und machen unvorbereiteten Jägern das Leben schwer:

Egal ob Veteran oder Neuling, es gibt eine Mechanik, über die sich so gut wie jeder Spieler freut: Transmogrifikation. Erstmals können Slayer die Werte und Optik ihrer Ausrüstung unabhängig voneinander wählen. Zusammen mit dem etablierten Farbsystem sollte das ein Garant für coole Outfits sein. Das wird euch zwar nicht dabei helfen euren Ruf bei wichtigen NPCs zu verbessern, um deren Akzeptanz und die dazugehörigen Belohnungen zu gewinnen, müsst ihr wöchentliche und tägliche Quests abschließen, aber immerhin seht ihr bei der Monsterjagd schick aus.

Meinung von Emily Schuhmann

Ich freue mich riesig auf den Start der Open Beta! Mehrere meiner Freunde sind bereits ganz gespannt und ich hoffe Dauntless wird zu einer Art Feierabendritual für uns. Zwar musste ich auch allein nie lang auf eine Gruppe Jäger warten, aber mit Bekannten macht es einfach mehr Spaß und da der gesamte Fortschritt vor dem 24. Mai gelöscht wird, starten wir dann alle auf dem selben Level in das Abenteuer.

Eigentlich liebe ich Spiele mit Tiefgang und Mechaniken, in die ich mich stundenlang einarbeiten muss, aber Dauntless passt einfach perfekt in einen vollgepackten Alltag. Und seien wir doch mal ehrlich: Leider haben nur die wenigsten unter uns noch stundenlang Zeit zu zocken. Da kommt ein Spiel gerade recht, das ich häppchenweise genießen kann und das trotzdem nicht an schicker Optik und tollem Kampfsystem spart!

Die Neuerungen für die Open Beta sehen sehr interessant aus und besonders auf die Transmog-Option und die neue exotische Ausrüstung freue ich mich. Etwas völlig anderes sorgt allerdings für fast genau so viel Vorfreude. Ich liebe die Behemothen und der Entwicklerliebling Gnasher (Kanadier und ihre Biber!) soll bald in Plüsch verewigt werden. Hoffentlich machen sie ihr Vorhaben wahr und ich kann bald ein Riesenbiber-Kuscheltier mein eigen nennen.

Tags: Free 2 play   Fun   Indie  

Was für ein Spieler-Typ seid ihr?

Assassin's Creed: Was für ein Spieler-Typ seid ihr?

Die beliebte Reihe um die Assassinen geht mit Assassin's Creed – Odyssey jetzt schon in die elfte Runde. Auch wenn (...) mehr

Weitere Artikel

Entwickler deaktiviert Key wegen negativer Kritik

Depth of Extinction: Entwickler deaktiviert Key wegen negativer Kritik

Die Plattform Steam bietet jedem Spieler die Chance, eine Review zum erhaltenen Spiel zu schreiben. Auch der User Ryan (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dauntless (Übersicht)
* gesponsorter Link