Zu laut gezockt: Polizei stürmt Wohnung

von Chiara Bruno (16. Mai 2018)

Stellt euch vor, ihr zockt ein paar Runden Overwatch, regt euch scheinbar etwas zu sehr auf und plötzlich steht die Polizei vor eurer Tür. Genau dieses Szenario verdankt der Streamer und ehemalige Profi Felix "xQc" Lengyel seinen Nachbarn.

Nachdem die Nachbarn von Felix aufgrund von Ruhestörung die Polizei alarmierten, entschied diese sich dafür auszurücken und ihn mit den Worten "Komm aus deinem Zimmer raus" zu begrüßen. Der Streamer durfte sich der Tür allerdings nur mit erhobenen Händen nähern. Was folgte, war eine intensive Untersuchung seiner Wohnung. Fans vermuteten zuerst einen Swatting-Vorfall, da dieser sich traurigerweise in den letzten Jahren zum Trend in den USA entwickelte. Das Management des Streamers bestätigte allerdings, dass es sich um eine Beschwerde der Nachbarn handelte.

"Ich hab nach Felix gesehen und ihm geht es gut. Er hat sich nur erschreckt. Es hat sich herausgestellt, dass sich die Nahcbarn wegen des Lärms beschwert haben und es kein Swat-Versuch war (...)"

Laut Kommentaren, die sich im Tweet befinden, scheint die Polizei bewaffnet gewesen zu sein, als sie die Wohnung durchsuchten. Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass der Streamer auffällig wird. Bei ihm handelt es sich scheinbar nicht ohne Grund um einen ehemaligen Profi-Spieler. Der Streamer ist bekannt dafür, ausfällig zu werden und seine Mitspieler zu beleidigen, was in zahlreichen Videos zu sehen ist.

Also was lernen wir aus der Geschichte, Kinder? Schreit lieber nicht so laut beim Zocken, wie dieser 23-jährige Streamer. Es sei denn ihr lebt abgelegen im Wald oder habt Nachbarn, die Geschreie tolerieren.

Das Spiel mit der Geduld

Harry Potter Hogwarts Mystery: Das Spiel mit der Geduld

Das „Harry Potter“-Mobilegame erhielt im Google Play Store überwiegend positive Bewertungen. (...) mehr

Weitere Artikel

Synchronsprecher gibt Hinweis auf Rollenspiel

Dragon Age 4: Synchronsprecher gibt Hinweis auf Rollenspiel

Dragon Age 4 wird von Rollenspiel-Fans mit Hochspannung erwartet. Nach der relativ enttäuschenden Vorstellung von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht

* gesponsorter Link