Vorschau Leisure Suit Larry: Lustmolch sucht Liebe

von Marvin Heiden (23. Mai 2018)

Assemble Entertainment haben enthüllt, dass sie zurzeit ein neues Larry-Spiel entwickeln, das noch dieses Jahr erscheinen soll. Doch wie macht sich der legendäre Möchtegern-Frauenheld in Zeiten von Emanzipation und Political Correctness? Wir durften bereits einige Einblicke in die ungewöhnliche Fortsetzung erhaschen.

Ihr kommt in einem dunklen Raum zu euch und habt nicht die geringste Ahnung, wer oder wo ihr seid. Erst als ihr euch bis zum Lichtschalter vorkämpft und ihn betätigt, erkennt ihr eure eigene Spielfigur. Weißer Anzug, Cowboystiefel, pomadierte Frisur: Ihr seid ganz eindeutig niemand geringeres als Larry Laffer, der dauererregte Adventure-Held von anno dazumal! Doch was hat gerade der in einem Spiel von 2018 zu suchen? Sollte man nicht meinen, die Zeit der schlüpfrigen Sex-Games mit ihren anachronistischen Machoprotagonisten sei (zum Glück) längst vorüber?

Larry Erfinder Al Lowe fasst die Geschichte des Aufreißers hier nochmal kurz zusammen:

Die Anfangssequenz des neuen Larry-Spiels mit dem abermals äußerst subtilen Titel Leisure Suit Larry – Wet dreams don’t dry erinnert jedoch nicht rein zufällig an den Bestsellerroman „Er ist wieder da“ von Timur Vermes. Denn auch im Spiel ist seit den späten 80er Jahren einige Zeit ins Land gezogen. Die Welt hat sich von Grund auf gewandelt und genau das soll auch Lüstling Larry zu spüren bekommen. Ohne Erinnerung kommt er plötzlich im Jahr 2018 zu sich und sieht sich mit zahlreichen Veränderungen konfrontiert, die ihm seinen freizügigen Lifestyle deutlich erschweren.

Es dauert nicht lange, bis Larry seine potenzielle Traumfrau Faith erblickt, die bei dem weltweit erfolgreichen Technikkonzern Prune arbeitet. Um an sie heranzukommen, wird er jedoch gezwungen, sich mit modernen Formen des Datings auseinanderzusetzen, und muss sich daher zuerst einen Ruf auf den sozialen Plattformen Timber und Instacrap erarbeiten. Mit einem brandneuen Smartphone in der Hand und in bester "Point and Click"-Manier wird nun also alles und jeder gedatet, der oder das nicht niet- und nagelfest ist.

Wohin das nur wieder führen könnte ...Wohin das nur wieder führen könnte ...

Stilistisch knüpft das Spiel zwar an seine berühmten Vorgänger an, versteht sich jedoch nicht als direkte Fortsetzung zu den letzten Teilen der Reihe. Vielmehr wird hier eine alternative Handlung etabliert, die sich inhaltlich vor allem am ersten Spiel Leisure Suit Larry – In the Land of the Lounge Lizards orientieren und dieses ironisch hinterfragen soll. Auch visuell hat sich einiges getan. Larry ist nun nicht mehr der dicknäsige Zwerg mit dem Knautschgesicht, sondern konnte dank vollständigem Redesign endlich auf Normalgröße heranwachsen. Mit dem treudummen Hundeblick und der schlaksigen Körperhaltung strahlt er sogar fast ein wenig Sympathie aus.

An den handgezeichneten Umgebungsgrafiken spürt man, wie hingebungsvoll sich die Entwickler mit der etwas bizarren Spielwelt auseinandergesetzt haben. Jeder einzelne Bildschirm strotzt nur so vor liebevollen bis ekelhaften Details und kleinen Hommagen an frühere Teile der Serie. Ob anzügliche Pixel-Poster, Pfützen aus nicht identifizierbaren Flüssigkeiten oder zweitverwertetes Sexspielzeug: Wer den vulgären Altherrenhumor der Spiele damals schon mochte, wird sich hier nach wie vor wohl fühlen.

Was das Gameplay betrifft, erwartet euch ein Grafik-Adventure, das klassischer kaum sein könnte. Zwar gibt es keine verbenbasierte Steuerung wie bei den alten Spielen von Lucasarts, dafür aber reichlich inventarbasierte Rätsel, Dialogoptionen und detaillierte Räume zum Absuchen. Darüber hinaus soll durch die Interaktion per Ingame-Smartphone eine Spielmechanik etabliert werden, die für frischen Wind sorgen soll. In unserer Demo war diese Funktion jedoch leider noch nicht verfügbar.

Doch wie genau soll aus der pubertären Balz-Phantasie ein modernes Spiel mit emanzipatorischer Message werden, wenn gleichzeitig weder auf plumpen Fäkalhumor noch das sexuell aufgeladene Spielprinzip verzichtet wird? Nun, diese Frage konnten oder wollten uns die Entwickler noch nicht konkret beantworten. Fest steht jedoch, dass sich Larry angesichts realer Debatten wie MeToo und Gamergate im Zuge des neuen Spiels weiterentwickeln soll. Und falls Assemble Entertainment der Versuch tatsächlich gelingen sollte, könnte das unter Umständen wegweisend dafür sein, wie in Zukunft andere Spielereihen mit Macho-Protagonisten fortgesetzt werden.

Tags: Retro   Singleplayer  

Erkennt ihr alle "Assassin's Creed"-Teile an einem Screenshot

Assassin's Creed: Erkennt ihr alle "Assassin's Creed"-Teile an einem Screenshot

Ja, wir wissen: Auf spieletipps tummeln sich die größten "Assassin's Creed"-Fans und keiner kann euch etwas (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Welt-Arena Meisterschaft 2018 angekündigt

Summoners War: Welt-Arena Meisterschaft 2018 angekündigt

Auch 2018 wird es eine weltweite Meisterschaft für das Mobile-RPG Summoners War geben. Einer der regionalen Cups f (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Larry - Wet Dreams Don't Dry (Übersicht)
* gesponsorter Link