Vorschau Battlefield 5: Monatelange Missionen im Zweiten Weltkrieg, kein Premium Pass

von Micky Auer (23. Mai 2018)

DICE hat heute im großen Rahmen das kommende Battlefield 5 präsentiert. Die Schlacht ist diesmal im Zweiten Weltkrieg angesiedelt und bietet einige Überraschungen. Wir berichten euch, was euch mit dem Team-Shooter voraussichtlich noch im Herbst dieses Jahres erwartet.

Erstmal vorneweg: Während die Quasi-Konkurrenz Call of Duty - Black Ops 4 komplett auf die Kampagne verzichtet und dafür einen umfassenden "Battle Royale"-Modus einführt, hat Entwickler DICE beschlossen, eine andere Richtung einzuschlagen. Battlefield 5 soll ein Geflecht aus Einzel- und Mehrspielererfahrungen werden, die in sich geschlossen eine Gesamtheit ergeben. Das bedeutet konkret, dass es kein Battle Royale geben wird. Stattdessen erlebt ihr Geschichten aus dem Krieg, die sich um Einzelschicksale dreht.

Damit stellt sich auch der Eindruck ein, dass die zwei bekanntesten Serien im Genre nur zwei Pole kennen: Entweder auf aktuelle Trend-Züge aufspringen oder zu den eigenen Wurzeln zurückkehren. Das soll kein Vorwurf sein, jedoch vermisst so mancher Spieler vielleicht doch originelle Ideen. Battlefield 5 wählt den Pfad in die eigenen Vergangenheit, nimmt dabei aber auch Aspekte mit, durch die die Serie groß geworden ist. Nämlich bombastische Darstellung des Krieges und die entsprechende Immersion. Treu bleibt sich die Reihe dabei in der Mischung aus Einzel- und Mehrspieler. Groß geschrieben wird auch die Team-Arbeit mit anderen Spielern in Gruppen von bis zu vier Teilnehmern.

Die Missionsstruktur - Mehr als nur Momentaufnahmen aus dem Krieg

Jeden Tag soll euch in Battlefield 5 etwas Neues erwarten. Angefangen von kleineren Missionen bis hin zu großen Kriegsoperationen und bis zu vier großen Schlachten in einer fortlaufenden Story, die über mehrere Monate läuft. Das alles läuft unter dem Namen "Tides of War", die Gezeiten des Krieges.

Szenario Zweiter Weltkrieg: Rechnet mit dem Einsatz von schwerem Kriegsgerät.Szenario Zweiter Weltkrieg: Rechnet mit dem Einsatz von schwerem Kriegsgerät.

DICE betont, dass es sich hierbein nicht bloß um wohlklingende Worte mit guter Werbewirksamkeit handeln soll, sondern dass dies ein Versprechen darstellt. Ein Versprechen an die Community. Die Geschichte spannt sich in Tides of War über eine Aneinanderreihung zeitlich begrenzt verfügbarer Erzählungen. Die wiederum führen auch von einem großen Kriegsschauplatz zum nächsten. Darunter befinden sich zum Beispiel Frankreich, Rotterdam, Norwegen und Nordafrika, allesamt wichtige Schauplätze im Zweiten Weltkrieg. Wenn der geplante Zeitrahmen für eines dieser Szenarien abgelaufen ist, folgt automatisch das nächste. Wie viele euch davon erwarten, wir aktuell noch nicht verraten.

Diese Einzelkapitel in Tides of War sollen aus jeweils mehreren Missionen stehen, die mit einer sogenannten Grand Operation abgeschlossen werden. Dabei handelt es sich um eine einzelne, große Episode, die vier Schlachten beinhalten soll, noch dazu an mehreren Schauplätzen. Die Spielzeit dafür wird noch recht offen mit "mehreren Stunden" beschrieben. Sollte diese Schlacht nicht im Zuge des Spielverlaufs entschieden werden, folgt ein "Last Man Standing"-Match, in dem jedem Spieler nur ein Versuch zur Verfügung gestellt wird.

Auch gibt es eine Überraschung: Einen Premium Pass soll es laut Aussagen von DICE für Battlefield 5 nicht mehr geben. Das heißt aber noch lange nicht, dass ihr nicht dennoch im Spiel zur Kasse gebeten werdet. Zwar wurden im Rahme der Präsentation keinerlei "In Game"-Käufe erwähnt, geht aber eher davon aus, dass es welche geben wird.

Ihr seid der Befehlshaber

Der Spielablauf selbst setzt auf zwei große Aspekte: Immersion und Realitätsnähe. Wir wollen an dieser Stelle keine Diskussion zum Thema: "Was ist Realitätsnähe in Bezug auf einen der grausamsten Kriege aller Zeiten?" starten. Erst wollen wir sehen, wie sich DICE an der Umsetzung versucht und diesen Punkt definiert. Aktuell sieht es so als, sollte ein "realitätsnahes Verhalten der Kämpfer" damit gemeint sein. Soldaten stolpern, niederes Laubwerk bewegt sich, wenn ihr euch darin in Deckung bewegt, Gesichter der Figuren anderer Spieler füllen euren Bildschirm großflächig aus, wenn sie sich über euren Charakter beugen, um ihn zu heilen.

Ihr gebt einem ganzen Trupp Befehle. Die "Squads" begleiten euch durch die Schlachten.Ihr gebt einem ganzen Trupp Befehle. Die "Squads" begleiten euch durch die Schlachten.

Dabei soll euch auch die Möglichkeit gegeben werden, eure individuelle Herangehensweise nicht bloß auf einen Charakter anzuwenden, sondern gleich auf eine ganze Truppe von NPCs, ein "Squad". Diese befehligt ihr über die Missionen hinweg direkt. DICE zeigt, wie Soldaten erstellt und mit Ausrüstung versehen werden. Tatsächlich scheinen die Möglichkeiten dafür recht ausladend vorhanden zu sein.

Nicht genauer eingehen wollten die Entwickler allerdings auf das Thema: Squads, die aus Spielern bestehen. Jedoch soll es diese Möglichkeit in Zukunft im Spiel geben. Auch hier liegt der Schwerpunkt ganz und gar auf dem Zusammenspiel des Teams. Entsprechend sollt ihr auch Belohnungen für gute Kooperation erhalten, wenn ihr wirklich gemeinsam in den Kampf zieht.

Einzelgänger sind im Nachteil

Ja, es wird sie geben, die Möglichkeit, Battlefield 5 im Alleingang zu bestreiten. Ohne Mitstreiter, ohne andere Soldaten, ohne Freunde und Kameraden (ganz egal, ob diese aus echten Spielern oder KI-gesteuerten Figuren bestehen). Sehr viel Liebe scheint der Entwickler dieser Möglichkeit jedoch nicht entgegenzubringen. Es fühlte sich in der Präsentation mehr wie etwas an, das zwar mit an Bord sein muss, jedoch nicht dem Grundkonzept des Spiels entspricht. Unterstrichen wird dieser Eindruck dadurch, dass euch der Alleingang keine Belohnungen einbringt. In besonderen Szenarien, wie zum Beispiel den oben erwähnten Grand Operations, ist ein Einzelkämpfer auch nicht sinnvoll untergebracht.

Das Kriegsgeschehen wird auch in der Luft stattfinden.Das Kriegsgeschehen wird auch in der Luft stattfinden.

Die Präsentation lässt kaum einen Zweifel daran, dass die Produktphilosophie von Battlefield 5 ganz klar auf Team-Arbeit setzt. Die Geschichte dazu soll euch durch eine Art "Live Service"-Erzählung über Monate hinweg bei der Stange halten. Die verschiedenen Spielmodi und Arten von Missionen scheinen auch ganz auf diese Herangehensweise ausgelegt und miteinander verknüpft zu sein.

Soll heißen: An jeder Ecke des Spiels sollt ihr in der Lage sein, für euch und euren Trupp Verbesserungen und Individualisierungsmöglichkeiten zu verdienen. Das Ziel soll dann das Erlebnis eurer mehr oder weniger eigenen Geschichten im Zweiten Weltkrieg sein. Dieses groß angelegte Konzept wird aller Voraussicht nach nicht bloß auf Battlefield 5 ausgelegt sein, sondern soll die Zukunft der gesamten Serie definieren.

Battlefield 5 ist ein auf Teams basierter Single-Multiplayer-Shooter, der euch auf eine Art “Liveservice-Story” über mehrere Monate durch den zweiten Weltkrieg boxen möchte. Es schien, als seien die verschiedenen Modi und Missionstypen derweil auch miteinander verbunden; überall sammelt ihr Vorteile für euer Squad, Verbesserungen und Individualisierungen, sodass ihr schließlich eure ganz eigene Story im Zweiten Weltkrieg schreibt. Das zumindest verspricht DICE nicht nur für Battlefield 5, sondern für die Zukunft der Shooter-Reihe.

Als Appetitanreger verspricht DICE die Multiplayer-Modi "Final Stand" (Battlefield 4) und "In the Name of the Tsar" (Battlefield 1) noch ab heute kostenlos anzubieten. Das neue Abenteuer Battlefield 5 erscheint voraussichtlich am 19. Oktober 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Über EA Access sollt ihr bereits ab dem 11. Oktober Zugang zum Spiel erhalten.

Tags: Multiplayer   Koop-Modus  

Dinge, die ihr im Trailer vielleicht übersehen habt

Red Dead Redemption 2: Dinge, die ihr im Trailer vielleicht übersehen habt

Der gestern veröffentlichte Trailer zu Red Dead Redemption 2 zeigt nicht nur umwerfende Grafik und tolle (...) mehr

Weitere Artikel

In wenigen Tagen könnt ihr Celebi fangen

Pokémon Go: In wenigen Tagen könnt ihr Celebi fangen

Pokémon-Trainer aufgepasst: In wenigen Tagen könnt ihr das mysteriöse Celebi euer Eigen nennen. Entwic (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Battlefield 5 (Übersicht)
* gesponsorter Link