Vorschau Lego - Die Unglaublichen: Gibt es immer noch Bauklötze zu staunen?

von Marvin Heiden (24. Mai 2018)

Lego-Spiele warten seit jeher mit nahezu unveränderter Spielmechanik auf. Nach diversen Filmadaptionen soll nun am 15. Juni mit Lego - Die Unglaublichen das erste Pixar-Franchise als Neuinterpretation mit den beliebten Plastikfiguren erscheinen. Liebevolle Umsetzung oder eher ein Fall für den Grünen Punkt? Wir durften bereits anspielen.

Während sich Pixar-Fans hierzulande wohl noch bis zum 27. September bis zum nächsten Streich des berühmten Animationsstudios gedulden müssen, erscheint das passende Spiel zur Überbrückung der Wartezeit schon bald: Lego - Die Unglaublichen erzählt die Geschichten des erfolgreichen ersten Films und dessen kommender Fortsetzung mit den beliebten Plastikbausteinen nach. In gewohnt charmanter Manier heißt es also wieder Schurken verhauen, glitzernde Steinchen aufsammeln und auf Knopfdruck kleine Modelle zusammenstecken. Nach zahlreichen verarbeiteten Lizenzen wie Star Wars, Indiana Jones und Harry Potter stellt sich jedoch die Frage, ob die Formel noch immer funktioniert.

Zahlreiche Superschurken warten nur darauf, von euch in die Mangel genommen zu werden:

Etwas substanziell Neues bringt Lego - Die Unglaublichen – soviel können wir bereits verraten – leider nicht mit. Das eingefahrene Konzept von Entwicklerstudio Traveller’s Tales setzt nach wie vor auf motivierende Sammel- und Entdeckungsmechaniken. Genau wie jedes andere Lego-Spiel fühlt es sich daher nahezu identisch zum vorhergehenden an, mit Ausnahme des angepassten Themas. Daher dürften sich vor allem diejenigen unter euch angesprochen fühlen, die ohnehin große Liebhaber des Pixar-Franchises sind.

Im Koop-Modus lassen sich Geheimnisse umso leichter entdecken.Im Koop-Modus lassen sich Geheimnisse umso leichter entdecken.

Nichtsdestotrotz versprechen die Entwickler, dass das Gameplay diesmal mehr von Erforschung gekennzeichnet sein soll als von dem plagenden Gefühl, die Spielwelt aufräumen zu müssen. Indem die Eingänge zu versteckten Bereichen in vielen Fällen nun bereits beim ersten Spieldurchlauf mit euren Standardcharakteren zugänglich sind, sollt ihr nur noch selten vor verschlossenen Türen stehengelassen werden. Wer also schon beim ersten Spielen die Augen offen hält, wird mit weniger repetitiven Abläufen belohnt.

Mit bis zu fünf Charakteren gleichzeitig könnt ihr die einzelnen Level erkunden und dabei auf deren einzigartige Fähigkeiten zurückgreifen. Mr. Incredible zum Beispiel ist besonders kräftig und kann daher schwere Objekte oder andere Charaktere herumtragen. Seine Ehegattin Elastigirl wiederum kann sich wie ein Gummiband strecken und dadurch große Distanzen zurücklegen. Darüber hinaus kann sie sich kontextsensitiv in bestimmte Objekte wie ein Trampolin oder einen Heißluftballon verwandeln. Sämtliche Superkräfte orientieren sich an der Filmvorlage und wurden dort erweitert, wo es im Spielkontext sinnvoll erscheint.

Ja, auch ein Schlauchboot hat Elastigirl im Repertoire!Ja, auch ein Schlauchboot hat Elastigirl im Repertoire!

Gleiches kann auch über die Handlung gesagt werden, denn auch hier werden Abschnitte ergänzt, die im Film so nicht vorgekommen sind. Ähnlich wie in den vergangenen Batman-Spielen gibt es Bonusmissionen zu bestimmten Superschurken des „Die Unglaublichen“-Universums, deren Drahtzieher der berüchtigte Übeltäter Bomb Voyage ist. Genau wie die Hauptmissionen sollen diese Nebenhandlungen über eine Hub-Welt zugänglich sein, die wir bei unserer Vorführung jedoch leider nicht zu Gesicht bekommen haben.

Im Großen und Ganzen scheint euch also wieder ein solides Spiel zu erwarten. Aufgrund der kindgerechten Thematik solltet ihr jedoch auf keinen Fall mit überdurchschnittlich raffiniertem Gameplay rechnen, das euch an eure Grenzen bringt. Vielmehr scheint Lego - Die Unglaublichen ein leichtgängiger Spaß für zwischendurch zu werden, der als eines der wenigsten Spiele heutzutage – soviel möchten wir noch erwähnen – nach wie vor einen Couch-Koop-Modus enthält. Also schnappt euch einen Freund / eine Freundin und geht an einem verregneten Nachmittag gemeinsam auf Verbrecherjagd! Das Spiel erscheint voraussichtlich am 15. Juni 2018 für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Fun   Koop-Modus   Film  

Was das neue Update für die Zukunft bedeutet

Minecraft Update 1.14: Was das neue Update für die Zukunft bedeutet

Es sieht gerade richtig gut aus für Minecraft, ein Klassiker mittlerweile, der noch immer täglich Spieler auf (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Neuer Trailer zum Spiel veröffentlicht

Close to the Sun: Neuer Trailer zum Spiel veröffentlicht

Ihr sehnt euch mal wieder nach einem Horrospiel mit einer anspruchsvollen und tiefgründigen Geschichte? Dan (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Lego - Die Unglaublichen (Übersicht)
* gesponsorter Link