Der große Pokémon-Hype: Ich war der Allererste

(Kolumne)

von René Wiesenthal (31. Mai 2018)

Nun ist es offiziell: Pokémon kommt für die Switch. Die Editionen Let's Go, Pikachu! und Let's Go, Evoli! wurden gestern bestätigt. Doch kann sich jemand von euch daran erinnern, wie alles losging mit Pokémon? Ich habe live miterlebt, wie sich vor etwa 20 Jahren ein kleiner Geheimtipp zum Massenphänomen entwickelte. Nicht nur das: ICH höchstpersönlich habe den Pokémon-Hype losgetreten! Ehrlich!

Ich will der Allererste sein.

Weil KEINER vor mir war.

Ganz allein mach‘ ich den Hype.

Ich kenne die Gefahr.

Pokémon gehört die Welt

Pokémon ist ein kulturelles Phänomen, das seit etwa zwei Jahrzehnten nicht mehr aus der Welt der Unterhaltung wegzudenken ist. Die Franchise hält sich so hartnäckig in den Köpfen, Regalen und Bildschirmen der Nationen, weil sie sich einerseits in regelmäßigen Abständen selbst aktualisiert, ohne sich dabei zu weit vom bewährten Kern zu entfernen (gerade erst wurden Pokémon - Let's Go, Pikachu und Let's Go, Evoli für Switch offiziell bestätigt). Andererseits nährt sich Pokémon von der Nostalgie von Fans der ersten Stunde, die mit der Marke in Berührung kamen, als sie zum ersten Mal überhaupt ihre Hand in die Welt hinausstreckte.

Pokémon Rote und Blaue Edition: Der Original-Werbespot:

Auch, wenn ich mit der Silber- und Gold-Ära ausgestiegen bin, gehöre ich zu den Nostalgikern. Noch immer verbinde ich wunderschöne Kindheitserinnerung mit dem Aufkommen des Pokémon-Hypes. Viel mehr noch: Ich war live dabei, als er losging! Und ich war fest davon überzeugt, maßgeblich dazu beigetragen zu haben, die "Schnapp' sie dir alle!"-Saat unter den Leuten zu verbreiten.

Was heute Kinder und Erwachsene auf dem gesamten Globus begeistert, fing für mich und meine Freunde ganz harmlos an. Mit einem kostenlosen Magazin aus dem Elektronikgeschäft des 10.000-Seelen-Städtchens, in dem ich aufwuchs.

In einem Laden vor unserer Zeit

1999 gipfelte das Zeitalter der Informationen noch nicht in sich überschlagenden Tweets und Nachrichtenmeldungen im Internet. Wenn ihr etwas wissen wolltet, musstet ihr den Fernseher oder das Radio einschalten, bedrucktes Papier in die Hand nehmen oder schlicht zufällig über Infos stolpern. Ich möchte nicht behaupten, dass Werbung dadurch effektiver war, aber zumindest nahm ich sie wegen meines geringen Alters und der vergleichsweise begrenzten Quellen bewusster wahr. Und so hat das Mitnahmeheftchen mit der Aufschrift "Komm und schnapp' sie dir alle!" bei mir voll ins Schwarze getroffen.

Schnapp' sie dir alle! Na los, tu es schon!Schnapp' sie dir alle! Na los, tu es schon!

Am Rande eines Stadtfesttrubels saß ich auf dem Bordstein und glotzte – das Gesicht fast ins Heft gepresst - minutenlang beeindruckt jede einzelne Seite an. Pokémon bewarb sich mit Abenteuern in Wäldern und Wiesen, 150 supercoolen Monstern, die ich einfangen und weiterentwickeln sollte, spektakulären Kämpfen gegen andere Trainer. Das Ganze in Form zweier Edition, die jeweils eine eigene, unvollständige Auswahl der Tiere beinhaltete. Heutzutage würde ich "Geldmacherei!" schreien. Damals überlegte ich krampfhaft, welche Exklusiv-Pokémon ich am meisten brauchte. Die Kaufentscheidung selbst war längst gefallen.

Krank mit Pokémon-Fieber

Als sei das nicht schon genug, kündigte das Heftchen neben der baldigen Veröffentlichung von Pokémon - Rote Edition und Pokémon - Blaue Edition auch noch eine Fernsehserie an. Oh, Nintendo, was habt ihr mich damals rangekriegt! Das Heft führte mich zur Serie, deren Ausstrahlung clevererweise kurz vor Release der Spiele begann, so dass ich ins Pokémon-Fieber geraten konnte, bis es die Teile zu kaufen gab. Und ich steckte jeden an, den ich mochte, rieb Pokémon allen Freunden unter die Nase. Meine Schwärmerei traf nicht immer und sofort auf Gegenliebe, aber Kinder sind leicht manipulierbar und so musste ich nur vehement genug sein.

Völlig zu Recht war ich davon total aus dem Häuschen.Völlig zu Recht war ich davon total aus dem Häuschen.

Ich glaubte, da was ganz Großes für uns gefunden zu haben. Eine neue Insel der Unterhaltung, auf die ich nur diejenigen mitnahm, die es würdig waren, von Pokémon zu erfahren. Meine Freunde glaubten mir spätestens mit Beginn des Anime, dass Pokémon heißer Sch ... Spaß ist.

Und so war die erste Maßnahme nach Ende der letzten Schulstunde am Release-Tag in den Laden zu gehen, aus dem das Werbeheftchen stammte. Jeder von uns war bereits auf eine der beiden Edition festgelegt. Hatte sich mein Geheimtipp irgendwie herumgesprochen? Die Schlange im Laden reichte von der Kasse bis zur Eingangstür. Ich nahm natürlich die Rote Edition (C’mon, feuerspeiender Drache auf dem Cover) und steckte daraufhin alles an Freizeit in das Spiel, was ging.

Wer dankt mir jetzt für Pokémon?

Ich feierte Pokémon auf jede nur denkbare Weise, kaufte mir die Figuren und Stofftiere, tauschte mit meinen Freunden die editionsspezifischen Monster, levelte, schummelte, suchtete. Warum mir in der Zeit nicht auffiel, dass all das Merchandising dafürsprach, dass Pokémon nie so richtig mein Geheimtipp war, kann ich nicht genau sagen. Vermutlich war ich zu tief drin im Pokémon-Tunnel.

So wie ich in der großen Pause den Schulhof betrat, zeigten sich mir zahllose mit Link-Kabeln vernetzte Game Boys und Schülergrüppchen, die wahlweise den Pokémon-Rap aufsagten oder aber “Team Rocket, so schnell wie das Licht …“. Na toll, dachte ich. Und keiner dankt mir dafür!

Natürlich muss ich mir im Nachhinein eingestehen, dass der große Hype um Pokémon wohl auch ohne mein Zutun ins Rollen gekommen wäre. Pokémon Go hätte auch ohne mich Menschen auf der ganzen Welt zum gemeinsamen Köpfe-aneinanderrempeln auf die Straßen gebracht. Aber irgendwie war meine Begeisterung ja schon Teil dessen, was den Hype ausmachte. Habt ihr eine ähnliche Erinnerung an die Geburt von Pokémon? Schreibt sie uns in die Kommentare!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Anime  

Leicht, Mittel, Brutal-Schwer - stellt euch der Quiz-Herausforderung

Skyrim | Leicht, Mittel, Brutal-Schwer - stellt euch der Quiz-Herausforderung

Willkommen zum Quiz-Duell rund um Skyrim! Heute haben wir eine besondere Herausforderung für euch: Könnt ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Figur von Twitch-Streamer wird verschleppt und entsorgt

Fortnite | Figur von Twitch-Streamer wird verschleppt und entsorgt

Kapitel 2 von Fortnite Battle Royale ist nach dem großen "Ende" erfolgreich gestartet und bringt so ein (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Pokémon Rote Edition

rashilein
99

Eine der besten Editionen

von rashilein (2)

FrauKekssalat
92

Roter Drache

von FrauKekssalat (3) 1

BluePurple007
80

Große Pokemonwelt

von gelöschter User

Alle Meinungen

Pokemon Rot (Übersicht)
* Werbung