Vorschau Dying Light 2: Ein untotes Genre zum neuen Leben erweckt

von Marvin Heiden (14. Juni 2018)

Zombies machen alles besser, heißt es immer. In strenger Berücksichtigung dieser Faustregel wurde der Markt in den letzten Jahren mit Zombie-Spielen geradezu überflutet. Kann Dying Light 2, das vor kurzem auf der E3 enthüllt wurde, bei so viel Konkurrenz überhaupt noch beeindrucken?

Kaum ein Szenario wurde für Videospiele so häufig verwendet und fühlt sich daher so ausgelutscht an, wie das der Zombie-Apokalypse. Ob nun Resident Evil, The Walking Dead oder State of Decay: Wenn sich ein Entwickler entscheidet, ein Zombie-Spiel zu machen, muss schon einiges an Originalität investiert werden, um sich von der untoten Masse abzuheben. Dying Light 2, das derzeit auf der E3 vorgestellt wird, gibt sich offensichtlich große Mühe, eben nicht in diesem Einheitssumpf zu versinken. Wir konnten im Rahmen der Messe bereits eine Live-Demo in Augenschein nehmen und einige der außergewöhnlichen Features genauer unter die Lupe nehmen.

Vor allem im Nahkampf sollt ihr über viele komplexe Techniken verfügen.Vor allem im Nahkampf sollt ihr über viele komplexe Techniken verfügen.

Zuerst die harten Zahlen: Im Vergleich zum hierzulande indizierten ersten Teil der Reihe ist die Spielfläche von Dying Light 2 knapp viermal so groß. Um euch auf dieser gewaltigen Karte fortzubewegen, stehen euch auch diesmal wieder ausgefeilte Parkour-Moves zur Verfügung. Sogar gleich doppelt so viele wie im Vorgänger, heißt es. Damit könnt ihr euch in der Ego-Perspektive von Vorsprung zu Vorsprung hangeln, Wände erklimmen und an Seilen wie Tarzan durch den Großstadtdschungel schwingen.

Wie es sich anfühlt, durch die zombifizierten Städte zu turnen, erfahrt ihr im Trailer:

Besagte Stadt ist in der trostlosen Welt von Dying Light 2 übrigens eine der letzten noch bewohnten Bastionen der menschlichen Spezies. 15 Jahre nach dem großen Kollaps wimmelt es nämlich überall nur so von Infizierten, die sich wegen ihrer ausgeprägten Sonnenallergie glücklicherweise nur nachts vor die Tür trauen. Die Auswirkungen auf die Gesellschaft sind deutlich spürbar: Diverse Fraktionen übernehmen mit ihren Privatmilizen einzelne Sektoren der Stadt und ziehen ihre persönlichen Vorteile aus der Not anderer. „Töten oder getötet werden“ ist das Motto der Stunde.

Verwandelt eure Stadt in ein blühendes Paradies ...Verwandelt eure Stadt in ein blühendes Paradies ...

Neu ist diesmal, dass ihr mit den Entscheidungen, die ihr in den Dialogen mit anderen Charakteren treffen müsst, eure Umgebung unmittelbar beeinflusst. Wie genau das funktionieren soll, wurde bereits im Gameplay-Trailer gezeigt und auch bei unserer Live-Demo nochmals erläutert. Unterstützt ihr zum Beispiel die sogenannten Peacekeepers – eine der zahlreichen Fraktionen im Spiel – erhalten die Überlebenden Zugriff auf sauberes Trinkwasser und sind besser vor den Infizierten geschützt. Der Preis, den ihr dafür zahlt ist allerdings die Willkürherrschaft der Peacekeeper-Soldaten, die selbst kleine Vergehen mit drastischen Strafen ahnden.

... oder lasst sie zu einem korrupten Sündenpfuhl verkommen.... oder lasst sie zu einem korrupten Sündenpfuhl verkommen.

Entschließt ihr euch hingegen dazu, euch der verfeindeten Gangster-Fraktion anzuschließen, hat das gravierende Folgen für die Lebensqualität der Bewohner der Stadt. Wasser wird ihnen nur zu horrenden Preisen verkauft, die Gegend ist anfälliger für Bedrohungen und die Gebäude zeigen starken Verfall. Allerdings springt für euren Charakter dabei eine nicht zu unterschätzende finanzielle Beteiligung am Geschäft der Ganoven heraus und auf dem Schwarzmarkt, der dadurch entsteht, könnt ihr Waffen und Ausrüstung zum Freundschaftspreis erwerben. Egal wie ihr euch entscheidet, geratet ihr stets mit eurem moralischen Kompass in Konflikt und müsst abwägen, welche Optionen langfristig am sinnvollsten sind.

Nachts kommen die Infizierten aus ihren Verstecken und fallen über die Siedlungen her.Nachts kommen die Infizierten aus ihren Verstecken und fallen über die Siedlungen her.

Andere Auswirkungen auf eure Handlungen entstehen zum Beispiel, wenn ihr Infizierte aus bestimmten Stadtbezirken vertreibt. Dadurch wird das Problem nämlich nicht gelöst, sondern nur verlagert, sodass von nun an andere Areale mit der Untotenplage zu kämpfen haben. Und wenn die lokale Bevölkerung herausfindet, dass ihr etwas damit zu tun habt, könnte das für euren Charakter durchaus heikle Konsequenzen nach sich ziehen, die sich wiederum auch am veränderten Stadtbild abzeichnen.

Die Stimmung der Bevölkerung hängt maßgeblich von euren Entscheidungen ab.Die Stimmung der Bevölkerung hängt maßgeblich von euren Entscheidungen ab.

Für die Gestaltung dieses äußerst komplexen Gesellschaftssystems hat Entwickler Techland niemand Geringeren als Chris Avellone rekrutiert. Der war bereits als Game Designer für Spiele wie Fallout 2, Baldur’s Gate und Pillars of Eternity im Einsatz und hat sich dadurch einiges an Reputation verschaffen können. Unterstützt wird er durch eine Gruppe von Quest-Designern, die durch ihre Beiträge zu The Witcher 3 – Blood and Wine ihr Talent bereits unter Beweis gestellt haben.

Insgesamt macht Dying Light 2 einen sehr ambitionierten Eindruck. Kampf-, Kletter- und Dialogpassagen wirken allesamt durchdacht und originell, was deutlich mehr ist als ihr von einem durchschnittlichen Zombie-Spiel erwarten könnt. Wir sind gespannt, womit uns die Entwickler bis zur Veröffentlichung außerdem überraschen werden und hoffen, dass das Spiel zum Schluss nicht das gleiche Schicksal ereilt wie sein indizierter Vorgänger.

Tags: E3 2018   Horror  

Ein Wiedersehen nach 20 Jahren

Spyro Reignited Trilogy: Ein Wiedersehen nach 20 Jahren

Obwohl Spyro nie wirklich weg war, fühlt es sich so an, als hätten wir seit Ewigkeit nichts vom kleinen lila (...) mehr

Weitere Artikel

Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

Telltale Games: Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

Nachdem im September überraschend bekannt geworden ist, dass Telltale Games einen Großteil seiner Belegschaf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dying Light 2 (Übersicht)
* gesponsorter Link