Adrenalin pur: Die Angst vorm nächsten Boss

(Kolumne)

von Franziska Schulz (23. Juni 2018)

Sie sind groß, sie sind mächtig, sie sind böse: Als Kind hatte ich eine wahnsinnige Angst vor großen Bossen, aber irgendwann war ich süchtig danach.

Immer wenn meine Mutter meinen Bruder oder mich Videospiele spielen sah, sagte sie: „Wenn ihr den Endboss nicht schafft, sagt ihr Bescheid!“ Irgendwann fand ich heraus, dass mein Bruder - als ich noch zu klein zum Laufen war - verzweifelt daran scheiterte, Bowser aus Super Mario 64 zu besiegen. Kurzerhand nahm meine Mutter ihm den Kontroller ab und schaffte es.

Dark Souls 3 - The Ringed City - So muss ein Bosskampf aussehen!

Jetzt reibt sie ihm diesen Sieg schon zwanzig Jahre lang rein. Ich muss zugeben: ich habe meine ganze Kindheit über, zumindest bis ich zwölf war, Bosse gemieden. Irgendwie war mir nicht klar, dass sie meistens zwar richtig fies aussehen, aber durch Anwendung oft einfacher Taktik erledigt werden können. Die muss man nur rausfinden, aber davor hatte ich zu große Angst.

Die ersten Schritte habe ich mit den Gegnern aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time gemacht. Die waren wirklich sehr kinderfreundlich: Einfach anfokussieren, ausweichen und draufkloppen. Das erste freudige Bauchkribbeln kam aber bei den Bosskämpfen von God of War 3, einfach weil sie so episch und brutal aussahen.

Danach war ich angefixt, geradezu süchtig danach. Wenn ich einem richtig böse aussehendem Boss gegenüberstehe, bin regelrecht enttäuscht, wenn er nicht schwer genug ist. Nur wenn ich zähneknirschend vorm Bildschirm sitze und die Ausgeburt der Hölle dorthin zurückschicke wo sie hergekommen ist, bin ich danach so richtig befriedigt.

Ein Spiel gab es jedoch, bei dem ich öfters mal überlegt habe meine Mama anzurufen: Dark Souls 3. Ich liebe Dark Souls, aber ich muss gestehen: Manchmal bin ich gut eine Stunde unnötig in einem Level rumgelaufen, nur weil ich schon wieder Schiss vorm nächsten Boss hatte. Aber vielleicht gehört das für mich einfach zum Vorspiel, denn umso besser fühlt es sich dann am Ende an, den Boss besiegt zu haben.

Wovor hattet ihr als Kind in Videospielen Angst und ging es schonmal jemandem genauso wie mir mit der Angst vorm nächsten Boss und wenn ja, in welchem Spiel? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Tags: Fun  

Auf Stützrädern zur Tour de France 2018

Ahnungslos angespielt: Auf Stützrädern zur Tour de France 2018

Splitscreen-Modi sind leider eine absolute Rarität geworden. Wenn dann ein Radsportspiel mit einem um die Ecke (...) mehr

Weitere Artikel

Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Uncharted: Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Charme, Humor, eine starke rechte Faust und Glück: All das benötigt es, um ein guter Nathan Drake zu sein. In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Kolumne-Übersicht

* gesponsorter Link