Test Test PC - Seite 2

Ein Anstieg kostet einiges an KraftEin Anstieg kostet einiges an Kraft

Rollenspielanteile

Natürlich ist der Karrieremodus das Herzstück des Spiels. Dabei sucht ihr euch zu Beginn einen Sportler aus und verteilt eine Anzahl von Punkte auf die verschiedenen Fähigkeiten Schießen, Geschwindigkeit und Kraft. Mit diesem Sportler nehmt ihr dann an verschiedenen Wettkämpfen teil. Natürlich fangt ihr ganz unten an und qualifiziert euch bei guten Leistungen solang für höher Ligen bis ihr ganz oben angekommen seit. Außerdem bekommt ihr je nach Abschneiden mehr oder weniger Erfahrungspunkte mit denen ihr die erwähnten Fähigkeiten eures Schützlings stets verbessern könnt, damit er auch in den höheren Ligen konkurrenzfähig bleibt. Dabei liegt es allein bei euch, ob ihr zuerst die Schießfähigkeiten eures Sportlers verbessert oder doch lieber einen starken Läufer aus ihm macht. So arbeitet ihr euch dann schrittweise vom Nobody bis zum Weltmeister hoch. Leider enthält das Spiel trotz entsprechender Namensgebung keine realen Austragungsorte, sondern nur reine Fantasiestrecken.

Die grafische Umsetzung des Spiels ist ordentlichDie grafische Umsetzung des Spiels ist ordentlich

Die grafische Gestaltung des Spiels ist zwar nicht weltmeisterlich, aber dafür recht ordentlich. Sowohl die Spieler als auch die Austragungsorte sehen ganz gut aus. Der Bewegungsablauf der Spieler kann sich sehen lassen und wirkt recht authentisch. Trotzdem ist- und enthält die grafische Gestaltung keine Highlights. Fast genauso, nur nicht ganz so gut sieht es beim Sound des Spiels aus, einigermaßen gelungen, mehr auch nicht. Trotzdem kommt durch die Präsentation des Spiels, durch entsprechende Einblendungen, Replays und verschiedene Kameraeinstellungen eine akzeptable Atmosphäre auf, die aber sicherlich noch nicht an eine TV Übertragung herankommt. Die Steuerung des Spiels ist gelungen, sehr einsteigerfreundlich und schnell erlernt. So habt ihr schon nach kurzer Zeit euren Sportler bestens im Griff. Das heißt dann aber noch lange nicht, dass ihr dann auch spielerisch das Geschehen auf dem Bildschirm beherrscht.

Weiter mit: Test RTL Biathlon 2007 - Seite 3

Stefans späte Liebe zu Prügelspielen

Dieses eine Spiel: Stefans späte Liebe zu Prügelspielen

Eines schicksalhaften Sommertages im Jahre 2012 kam mein bester Freund auf mich zu und fragte, ob ich den Dragon Ball Z (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Vier weitere Naruto-Charaktere enthüllt

Jump Force: Vier weitere Naruto-Charaktere enthüllt

Das Anime-Ensemble in Jump Force wird um die nächsten vier Kämpfer ergänzt. In einer Pressemittei (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

RTL Biathlon 2007 (Übersicht)
* gesponsorter Link