Alte Eisen: Diese Games faszinieren Spieler seit Jahrzehnten - Das sind ihre Geschichten

(Special)

von Chiara Bruno (24. Juli 2018)

Es ist schwer, den durchschnittlichen Lebenszyklus eines Online-Games vorherzusehen. Einige Spiele legen einen berauschenden Start hin, bis der Hype dann irgendwann abflacht und ihr nie wieder davon hört. Doch das ist nicht immer der Fall, wie die folgenden Games zeigen.

Das bekannteste MMO, das seit Jahren geupdatet wird, dürfte wohl World of Warcraft sein. Doch im schier unendlich scheinenden Haufen an Videospielen gibt es noch viel ältere Eisen. Wir haben uns drei Spiele angeschaut, die mitunter schon 30 Jahre auf dem Buckel haben und dennoch geupdatet werden - und Fans gefragt, was "an so einem alten Spiel" noch faszinierend ist.

Nethack, Ultima Online und Starcraft: Drei Spiele, bei deren Release die meisten von euch noch nicht einmal auf der Welt waren. Dennoch werden sie seit Jahren mit neuem Content angereichert und Fehler ausgebessert. Die Möglichkeit, ein Spiel über so einen langen Zeitraum zu aktualisieren, haben die Entwickler mitunter auch ihren treuen Fans zu verdanken. Wir schauen uns die drei Urgesteine und ihre Anhänger mal genauer an.

NetHack

NetHack ist die Weiterentwicklung des Vorgängers Hack, beide basieren inhaltlich auf dem Spiel Rogue. 1987 wurde es erstmals veröffentlicht und hat sich 31 Jahre später optisch kaum verändert. Wer NetHack spielt, hat das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben. Auch wenn ihr ab und zu auf Geister verstorbener Spieler trefft, handelt es sich bei NetHack um ein Singleplayer-Rollenspiel. Monster, Wege und Items werden durch verschiedene Satzzeichen dargestellt und eure Aktionen sind rundenbasiert. Auch wenn NetHack auf den ersten Blick sehr simpel scheint, ist es komplex und bietet viele Möglichkeiten, das Spiel auf eure eigene Weise zu spielen.

Einer der vielen Reize für eine Spielerin aus einem NetHack-Facebook-Forum: "Es gibt nichts Vergleichbares. Endlos flexibel, frech und überraschend."

Frech nennt sie es, weil NetHack gerne Gebrauch von einem leicht satirischen, eben "frechen" Humor macht. Aktuell könnt ihr NetHack auf der Version 3.6.1 spielen. Die Updates enthalten meist Bugfixes oder neue Waffen-Features und in diesem Fall leider auch die Ankündigung, den Support des Spiels für einige Systeme einzustellen. Darunter befinden sich zum Beispiel Amiga, Atari und Macintosh Classic. Wer möchte, kann sich des Supports annehmen, genügend Fans gäbe es auf jeden Fall. Auf das Update 3.6.0 mussten Spieler allerdings 13 Jahre, also bis 2016 warten.

Ganze Foren und sogar Google-Gruppen beschäftigen sich mit dem "Phänomen" NetHack. Sogar eine App gibt es. "Es ist einfach, aber komplex. Es ist leicht zu erlernen. Man kann es praktisch überall spielen (Handy-Version) und man kann seine eigene Vorstellungskraft in hohem Maße nutzen", schreibt eine Spielerin, die NetHack auf mehreren Plattformen spielt. Ein Reddit-Nutzer macht mit seinem Kommentar deutlich, auf wie viele verschiedene Weisen er NetHack spielt:

"Ich spiele weiter, weil ich tief in meinem Herzen weiß, dass dieses Mal anders ist ...

  • Dieses Mal werde ich es besser wissen und nicht mit einem Minotaurus gehen.

  • Dieses Mal werde ich es besser wissen, und keine grüne Schimmel-Leiche auf Level 1 mit nur 11 HP essen.

  • Dieses Mal werde ich es besser wissen, und keinen 'nicht gesegneten Trank der Levitation' in Medusas Versteck trinken

Ja, dieses Mal weiß ich, dass ich aufsteigen kann ... Ups. Nun, ich kann es das nächste Mal sicher machen."

Wie lange sich das Spiel noch halten wird, ist unklar. Im Moment sieht es nicht so aus, als ob den Entwicklern die Spieler fehlen würde. Auch wenn es sich dabei um ein kostenloses Spiel handelt, das sich anscheinend nicht durch Werbung finanziert.

Starcraft

Mit dem Namen Starcraft verbinden die meisten von euch sicherlich den zweiten Teil aus dem Hause Blizzard. Doch der Vorgänger, der 1998 erschien, hat selbst 20 Jahre nach dem Erscheinen noch massig Spieler. Blizzard trägt diesen Sommer sogar ein Turnier in Korea aus, um das 20-jährige Bestehen des Echtzeit-Strategiespiels zu feiern. Vom 16. Juli bis zum 8. September 2018 kämpfen nun 256 Spieler um den ersten Platz. Doch nicht nur Profis erfreuen sich an dem Klassiker. Auf Reddit schreibt uns ein Fan, dass Starcraft immer einen Platz in seinem Herzen haben wird, da es zur Zeit der Veröffentlichung das wohl "beliebteste und fortgeschrittenste Game" war.

"Klassiker sterben nie."

Auch wenn Starcraft-Fans im letzten Jahr eine Remastered-Version bekamen, lässt sich nicht abstreiten, dass Starcraft 2 optisch ansprechender ist. Doch auch Blizzard weiß, was Fans an dem Original lieben:

"Starcraft: Remastered lässt das bahnbrechende Scifi-Strategieerlebnis von Anfang bis Ende in neuem Glanz erstrahlen. Willkommen zurück zum unvergleichlichen Original und seiner preisgekrönten Erweiterung, Starcraft - Brood War."

Eine Spielerin im Forum von Quora meint auch zu wissen, warum Fans dem Original treu bleiben:

Es gibt drei Gründe:

1: Ihr Computer kann Starcraft 2 nicht spielen

2: Sie bevorzugen das langsamere Gameplay und die eher 'mikro-intesive' Action, die Brood War bietet.

3: Nostalgie

Seit 2017 ist es euch möglich, Starcraft und Starcraft - Brood War kostenlos herunterzuladen. Passend zum Gratis-Release lieferte Blizzard das erste Update - Patch 1.18 - nach acht Jahren. Mittlerweile erschienen die Updates für die Remastered- und die originale Version, wie auch kürzlich zur Feier des zehnjährigen Jubiläums.

In einem emotionalen Video erzählt der YouTuber WinterStarcraft in zwei Minuten, untermalt von einem Piano, was er an Starcraft so liebt:

"Es ist leicht zu spielen und schwer zu meistern. Ich habe bereits über 20.000 Matches gespielt, es gibt immer etwas Neues zu lernen. Eine neue Technik, einen neuen Weg zu gewinnen."

Seine Freunde würden seine Leidenschaft nicht verstehen. "Für sie ist es nur ein Videospiel. Nur Pixel, die auf dem Bildschirm tanzen", so der YouTuber.

Ultima Online

Ultima Online. Ein MMORPG, das EA laut der Seite MeinMMO hasste, bis sich "50.000 Spieler zur Beta anmeldeten". Das war 1997. 21 Jahre später soll es sich über eine Million Mal verkauft haben. Facebook-Gruppen, offizielle und inoffizielle Foren zeigen, dass ein großer Teil der Spieler Ultima Online bis heute treu geblieben ist. Seit einiger Zeit existiert ein etwas abgespeckter "Free2Play"-Modus. Auf unserer Suche nach Fans fiel uns schnell auf, dass vor allem "Ultima Online"-Spieler bereit waren, uns ausführlich zu erzählen, was sie seit Jahren am Spiel so sehr fesselt:

"Meine Freunde und ich spielten 13 Jahre lang Dungeons & Dragons und Advanced Dungeons & Dragons. Als Ultima Online kam, waren es die "visuellen Mittel", die wir alle in unseren Spielen wollten. Die meisten von meinen Freunden haben aufgehört zu spielen. Ich hab vor fünf Jahren aufgehört und kam vor zwei Jahren zurück. Ich habe einige alte Freunde wiedergefunden (...). Es macht süchtig. Es ist, als würde ich die Bücher sehen und leben, die ich damals gelesen habe."

Überraschend viele Spieler berichten von einer immer wiederkehrenden Rückkehr. Ein Spieler erzählt sogar, wie er jahrelang mit seiner Frau zockte, bis "die Kinder kamen". "Jetzt, da die Kinder erwachsen sind, können wir wieder zocken". Fans erzählen uns teilweise Geschichten aus ihrer Kindheit und vergleichen Ultima Online mit ihrer "Großen Liebe".

Ultima Online zählt bis heute 100 Updates. Das Team hinter dem Online-Spiel hält Fans im eigenen Forum regelmäßig auf dem Laufenden.

Genau wie NetHack und Starcraft kann Ultima Online nicht mit seiner Optik bestechen. Doch die Schwärmerei der Fans für die drei Spiele zeigt, was Spieler wirklich wollen: Einzigartigkeit, spannende Geschichten, Freiraum für ihre Fantasie.

NetHack, Ultima Online und Starcraft sind bei weitem nicht die einzigen Spiele, die seit Jahren mit Updates versehen werden. Der Survival-Klassiker UnReal World zum Beispiel wird seit 26 Jahren regelmäßig aktualisiert und versorgt Fans mit neuem Content.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Das sind die Reaktionen der Beta-Spieler

Jump Force: Das sind die Reaktionen der Beta-Spieler

Während der Strom an Charakter-Neuankündigungen für Jump Force kein Ende zu nehmen scheint, hat die (...) mehr

Weitere Artikel

Rockstar benachteiligt kleinere Händler

Red Dead Redemption 2: Rockstar benachteiligt kleinere Händler

Wie sich zeigt, werdet ihr nicht überall Erfolg haben, wenn ihr Red Dead Redemption 2 in kleinern Geschäften (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Starcraft - Remastered (Übersicht)
* gesponsorter Link