Vorschau Cyberpunk 2077: Ein Blick in die Gedankenwelt der Entwickler

von Matthias Kreienbrink (21. August 2018)

CD Projekt Red ist ein Entwicklerstudio, das die Herzen der Fans im Sturm erobert hat, weil die für ihr Geld bisher immer das maximale an Inhalt und Spiel geboten bekommen haben. Obwohl auf der gamescom noch keine großen Neuigkeiten zum Stand ihres aktuellen Projekts Cyberpunk 2077 verkündet wurden, erhalten wir durch ein Interview mit einem der Entwickler einen kleinen Blick in die Wünsche und Sorgen der Menschen, auf deren Schultern ein schweres Erbe lastet.

Cyberpunk 2077: Wir durften uns Gameplay anschauen

Die "The Witcher"-Reihe überzeugte vor allem, weil sich hinter jeder noch so kleinen Quest eine tiefgründige Geschichte verbergen konnte und die gesamte Welt abwechslungsreich und interaktiv gestaltet wurde. Je nachdem wie der Spieler mit verschiedenen Situationen umging, veränderte sich die Spielwelt und die Geschichte. Das zeugt von immens viel Arbeit und Kreativität. In Cyberpunk 2077 werden die Entwickler wohl sogar noch einen Schritt weitergehen.

Patrick Mills ist Quest Designer in CD Projekt Reds aktuellem Projekt Cyberpunk 2077. In einem Interview gibt er uns einen persönlichen Eindruck von den Wünschen und Zielen des Entwicklerstudios.Patrick Mills ist Quest Designer in CD Projekt Reds aktuellem Projekt Cyberpunk 2077. In einem Interview gibt er uns einen persönlichen Eindruck von den Wünschen und Zielen des Entwicklerstudios.

"I think the most fun about moving away from The Witcher is actually with our player character, because now we gonna let you decide how the player character exists in the world and what their trades are, whereas with Geralt we were a little more bottled in. (...) He was a well defined character long before we got to him."

"Ich denke, der größte Spaß daran sich von The Witcher zu entfernen, entsteht durch unseren Spielcharakter, denn jetzt lassen wir euch entscheiden wie dieser Charakter in der Welt lebt und wie er sein Leben bestreitet, wohingegen wir bei Geralt ein bisschen eingeschränkter waren. (...) Er war ein bereits ein klar umrissener Charakter schon lange bevor wir an ihm gearbeitet haben."

Genau so groß wie die Vorfreude über die Freiheit des Spielcharakters ist die Neugierde auf die Cyber-Welt. Cyberpunk 2077 ist bei weitem nicht das erste Spiel, das sich mit Transhumanismus beschäftigt. Erst kürzlich erschien zum Beispiel das deutsche Spiel State of Mind, das im Jahr 2040 spielt.

State of Mind: Ein deutsches Spiel, in dem ihr euch ebenfalls mit vielen Fragen des Transhumanismus beschäftigen müsst.State of Mind: Ein deutsches Spiel, in dem ihr euch ebenfalls mit vielen Fragen des Transhumanismus beschäftigen müsst.

Patrick möchte noch nicht zu viel vorwegnehmen, aber er kann definitiv sagen, dass durch die Maschinisierung der Menschen Klassengesellschaften und Schubladen wie Nationalitäten und Geschlechter wegbrechen, sich aber auch wiederum neue entwickeln würden.

"Corporations in this game rule everything. It's their world to play with. I would say Cyberpunk is almost an anti-transhumanism game, because transhumanism is about how technology will liberate us, but Cyberpunk shows how technology is not gonna save us. Because the systems that we operate with will actually just turn us into machines. We become machines to fit in the systems that we build. I think Cyberpunk has a lot to say to the current state of the world."

In diesem Spiel regieren Unternehmen so gut wie alles. Die Welt ist quasi ihr Spielplatz. Ich würde sagen Cyberpunk ist schon regelrecht ein Anti-Transhumanismus-Spiel, denn beim Transhumanismus geht es darum, wie Technologie uns freier macht. Aber Cyberpunk zeigt uns, wie Technologie uns eben nicht retten wird, denn die Systeme in denen wir uns bewegen lassen uns zu Maschinen werden. Wir verwandeln uns in Maschinen, um in Systeme zu passen, die wir gebaut haben. Ich denke Cyberpunk hat viel zum derzeitigen Stand der Welt zu sagen."

Der Spieler soll die Erfahrung machen, wie es ist in dieser Zukunftsvision zu leben, darum legen die Entwickler den größten Wert darauf, dass jede Handlung Einfluss auf die Umwelt und die Geschichte hat. In jeder Situation sei es für die Entwickler am wichtigsten alle Möglichkeiten darzubieten, die der Spieler sich wünschen könnte.

Cyberpunk 2077: Wird die Technologie ein Fluch oder ein Segen für unsere Gesellschaft sein?Cyberpunk 2077: Wird die Technologie ein Fluch oder ein Segen für unsere Gesellschaft sein?

Am Ende des Interviews fragen wir, woran sich die Spieler in zwanzig Jahren erinnern sollen, wenn sie an Cyberpunk zurückdenken. Die Antwort ist wunderschön, denn obwohl Patrick kurz zuvor erklärte, dass es eine der größten Herausforderungen sei, etwas Neues zu entwickeln und nicht alte Sachen in neuer Verkleidung zu präsentieren, nennt er auf diese Frage hin nicht etwa "einen Meilenstein im innovativen Gameplay" oder die riesige interaktive Welt. Stattdessen sagt er:

"Something in there, maybe a storypiece, maybe a scene, maybe just a landscape that just means something to them personally. That they find something in the game that means something to them."

"Ein Teil davon, vielleicht ein Teil der Geschichte, vielleicht eine Szene, vielleicht auch nur die Erinnerung an eine Landschaft, die den Spielern persönlich etwas bedeutet. Dass sie etwas im Spiel finden, dass sie nachhaltig berührt hat."

Ein recht bescheidene Antwort, die zeigt, dass ihr euch wohl auf ein tiefgründiges Spiel gefasst machen könnt.

Worauf freut ihr euch bei Cyberpunk 2077 am meisten und in welchen Punkten habt ihr Angst enttäuscht zu werden? Wie seht ihr unsere Zukunft mit der rapide entwickelnden Technologie? Genauso pessimistisch wie Patrick Mills? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Tags: Singleplayer   Science-Fiction   gamescom 2018  

Unser Ranking der kaufbaren Zusatzinhalte

Top oder Flop: Unser Ranking der kaufbaren Zusatzinhalte

Lootboxen, DLC, Mikro-Transaktionen, Pay-to-win, und und und - sind euch allen mittlerweile bestimmt ein Begriff. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Plattform nicht mehr in China verfügbar

Twitch: Plattform nicht mehr in China verfügbar

Ende August und Anfang September 2018 hat die Streaming-Plattform Twitch in China enorm an Beliebtheit zugelegt. Grund (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Cyberpunk 2077 (Übersicht)
* gesponsorter Link