RDR2: Die Welt ist so gut, weil die Figuren sie ernst nehmen (Kolumne)

von René Wiesenthal (Freitag, 26.10.2018 - 18:05 Uhr)

Red Dead Redemption 2 bietet eine Spielwelt, die so lebendig ist, wie wohl keine Open World zuvor. Aber nicht nur die Welt selbst trägt zu diesem Eindruck bei. Vor allem, dass ihre Bewohner das auch so sehen, macht einen großen Unterschied.

Red Dead Redemption 2 wird derzeit nach allen Regeln der Kunst analysiert, bewertet und vor allem gezockt. Die meisten Stimmen sind sich bisher einig, dass es sich bei dem Western-Epos um ein besonderes Spiel handelt. Besonders auch deswegen, weil es eine nie dagewesene Spielwelt bietet.

Red Dead Redemption 2: Alle wichtigen Gameplay-Features im Detail erklärt!

Das Szenario ist nicht neu, das Maß an Details und Raffinesse, die in der Open World von RDR2 stecken, sucht aber seinesgleichen. Mir haben sich in den ersten Spielstunden viele offensichtliche Gründe gezeigt, warum die Welt toll ist: Die Grafik, die Animationen, die Dynamik. Doch es gibt noch einen viel wichtigeren Aspekt, der den Unterschied zu anderen "Open World"-Spielen ausmacht: Ihre Bewohner nehmen sie sehr ernst.

Der Wurf ins kalte Ödland

Mutigerweise startet Rockstar Games Red Dead Redemption 2 mit einer recht langen Sequenz von Ereignissen, die sich in eisiger Kälte und hohem Schnee abspielen. Das bedeutet wenig Action, dafür einen harten Kampf ums Überleben. Ihr seid dabei den widrigen Umständen mitsamt wechselnden und unwirtlichen Wetterbedingungen schonungslos ausgeliefert. Anstatt aber wie tollkühne Westernhelden die Umwelt zu dominieren und allen Gefahren zu trotzen, zeigen alle Figuren großen Respekt vor den Bedrohungen.

Das zeigt sich in einer Fülle an Details: Morgan und seine Kollegen heben schützend die Hände vors Gesicht, je nachdem wie stark das Unwetter ist. Abhängig von der Menge des Niederschlags fällt es ihnen und den Reittieren mehr oder weniger schwer, durch den Schnee zu stapfen. Das Gewicht ihrer Körper und Ausrüstung wird spürbar, wenn sie langsam gegen Widerstände anlaufen.

Der Anfang von Red Dead Redemption 2 ist alles andere als kuschelig.Der Anfang von Red Dead Redemption 2 ist alles andere als kuschelig.

Überhaupt ist die Welt so präsent für die Figuren wie ich es selten erlebt habe: Wenn ich gegen den Wind hinter einem Kameraden reite und dieser noch einen Vordermann hat, dann ruft Morgan – will er dem Vordersten etwas sagen – erstmal dem Reiter in der Mitte zu, der dann wiederum nach vorne brüllt. Die Entwickler haben hier sogar bedacht, wie Wind und Entfernung zueinander die Akustik der Gespräche beeinflussen.

Ehrfurcht vor der Umgebung

Arthur Morgan zeigt seine Ehrfurcht vor den Gefahren der Welt aber nicht nur mit seinem Körper, er verbalisiert sie auch. So zum Beispiel in einer Mission – noch zu Beginn des Spiels – in der ihr "Red Dead Redemption"-Protagonisten John Marston von einem verschneiten Felsvorsprung rettet. Morgan geht mit äußerster Vorsicht an der Klippe entlang, warnt seinen Begleiter immer wieder, aufzupassen. Ein falscher Schritt und ich rutsche mit ihm tatsächlich in den Tod. Die Wirklichkeit der Gefahren dieser Welt vermisse ich in anderen Spielen.

Meine Erkenntnis nach den ersten Stunden in Red Dead Redemption 2: Die Spielwelt wird dadurch richtig lebendig, dass nicht nur sie selbst dynamisch ist. Es sind die Figuren, die die Welt ernstnehmen und sie als mögliche Bedrohung begreifen, die sie glaubwürdig machen. Auf eine Art, an der sich andere Entwickler ein Beispiel nehmen können.

Wie weit seid ihr schon in Red Dead Redemption vorgedrungen? Gefällt euch die glaubwürdige Welt genauso gut wie mir? Schreibt es in die Kommentare, wir lesen gerne eure Eindrücke vom Spiel.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Nur Hardcore-Fans können diese Fragen beantworten

PlayStation 2: Nur Hardcore-Fans können diese Fragen beantworten

2000 ist sie erschienen, die bisher erfolgreichste Konsole überhaupt. Viele denken heute nostalgisch auf das (...) mehr

Weitere Artikel

Minecraft-Film zeigt die bestmögliche Grafik

Fan zeigt, wie ein Minecraft-Film aussehen muss. Bildquelle Getty Images/ AaronAmatEin Reddit-Nutzer zeigt, (...) mehr

Weitere News

RDR 2 (Übersicht)