RDR2: Wenn Belanglosigkeiten große Kunst werden

(Kolumne)

von René Wiesenthal (01. November 2018)

Reiten, jagen, reden, reiten: Sollte das nicht alles super langweilig sein? Wie es Red Dead Redemption 2 schafft, Kleinigkeiten Bedeutung zu geben.

Es gibt vieles, das Red Dead Redemption 2 richtig gut macht. Nach jeder Spiel-Session sind unsere Redakteure auf’s Neue erstaunt über die vielen Facetten des Spiels und die Tiefe, die es bietet. Schaut man sich aber einmal an, mit welchen scheinbaren Belanglosigkeiten euch das Spiel immer wieder konfrontiert, könnte man sich bei oberflächlicher Betrachtung fragen: Ist das nicht total langweilig?

Red Dead Redemption 2: Kennt ihr schon den Gold-Glitch?

Ihr müsst in mühevoller Arbeit Geld anhäufen, um eure Leute zu versorgen und das Lager zu verbessern. Ihr jagt geduldig Tiere, reitet viele Minuten lang zwischen Orten hin und her, grüßt dabei ein paar Passanten auf dem Weg.

Selbst in Missionen beschäftigt ihr euch nicht mit dem Retten oder der Zerstörung der Welt: Ihr verrichtet oft Botengänge, braucht viele kleine Handgriffe, um zu einem nicht immer spektakulären Ziel zu gelangen. Egal, ob es das Abholen des betrunkenen Priesters vom Pokertisch ist oder das gemeinsame Angeln mit eurer Gang.

Ballereien zwischen Alltagsproblemchen

Natürlich gibt es Action in Red Dead Redemption 2 und auch die Story nimmt zunehmend Fahrt auf. Was das Spiel aber von Beginn an schafft, ist, dass sich die vielen kleinen Kleinigkeiten, die sich zwischen action-lastigen Passagen erstrecken, nicht langweilig oder belanglos anfühlen.

Warum ist das so und warum ist es schwer, RDR2 für seichte Handlungsstränge oder Missionsabläufe einen Vorwurf zu machen? Es liegt vor allem an der eingangs erwähnten Tiefe und Vielschichtigkeit der Welt. Weil sich die Welt so natürlich, so greifbar anfühlt. Weil Figuren mehr sind als leere Pixelhüllen, sondern richtige Charaktere, die schon mal aneinandergeraten oder impulsiv werden.

Weil von Beginn an die einfachsten Elemente viel Zeit eingeräumt bekommen und dadurch mit Bedeutung versehen werden. Weil der Spieler sein Verhalten und absehbare Konsequenzen überdenken muss – denn jede Spielsituation kann bei mangelnder Vorsicht übel ausgehen. Wegen all dieser Punkte bekommen auch alltägliche Dinge im Spiel Gewicht.

Ich glaub, ich lieb' ein Pferd

Beispielsweise die Beziehung, die ihr zu eurem Pferd habt. Die Gäule sind sehr verschieden voneinander, verhalten sich euch gegenüber unterschiedlich, je nachdem wie ihr sie behandelt. Ihr gebt ihnen Namen und wisst, dass sie zerbrechlich sind, weswegen ihr um sie zittert, wenn sie in Gefahr geraten. Hier habt ihr nicht nur ein Vehikel, das ihr beliebig aufmotzen und bei Bedarf gegen ein „besseres“ austauschen könnt – ihr entwickelt tatsächlich eine Bindung zu dem Tier.

Genauso wie zu den Menschen in eurem Lager. Sie stehen nicht einfach wie angewurzelt da und glotzen blöd, wenn ihr von Streifzügen heimkehrt. Sie gehen ihrem Tagwerk nach, grüßen und interagieren mit euch. Und vor allem verlassen sie sich auf euch. Durch die Möglichkeit, Gegenstände, erbeutete Tiere und Geld fürs Gemeinwohl beizusteuern, übernehmt ihr mit der Zeit Verantwortung. Das Lager wird nicht nur als spielerischer Rückzugspunkt ein wichtiger Bestandteil der Welt, sondern auch als erzählerisches Element.

Aus diesen Gründen habe ich zu Beginn von scheinbaren Belanglosigkeiten gesprochen. Im echten Leben sind Themen wie Arbeit, Beziehungen zwischen Menschen in einer Gemeinde, die Bindung zu anderen Lebewesen, der Natur und die Suche nach Lösungen für tägliche Probleme eben keine Banalitäten. Sie sind uns vertraut, aber dadurch nicht weniger wichtig für uns, sondern zum Teil sogar fundamental. Und Red Dead Redemption 2 schafft es, dieses Existenzielle am Alltäglichen herauszustellen.

Wann war für euch der Moment gekommen, als ihr gemerkt habt, dass euch scheinbar banale Dinge in Red Dead Redemption 2 total wichtig sind? Oder gab es den nicht und ihr seid gar nicht so begeistert vom Spiel wie viele andere? Schreibt es uns in die Kommentare!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Open World  

So sichert ihr euch exklusiven Vorabzugang auf PS4

CoD: Modern Warfare | So sichert ihr euch exklusiven Vorabzugang auf PS4

Spieler, die Call of Duty: Modern Warfare für PlayStation 4 vorbestellen, erhalten exklusiven Vorabzugang zur (...) mehr

Weitere Artikel

Werde Autor auf spieletipps

Du bist Games-Experte? | Werde Autor auf spieletipps

Habt ihr euch schon mal gedacht: "Ich kenne mich so gut in einem Videospiel aus, ich sollte mein Wissen unbedin (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für The Elder Scrolls: Legends
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

RDR 2 (Übersicht)
* Werbung