Test Tetris Effect: Blöcke zusammenstecken wie im Jahr 2081

von Michael Sonntag (14. November 2018)

Ein Spielprinzip, das keine Lust hat, alt zu werden - und seine Langlebigkeit ein weiteres Mal unter Beweis stellt. Vorhang auf für Tetris Effect, die nächste Stufe der Stapel-Legende.

Das wortwörtliche Urgestein des Gaming kehrt zurück! Tetris Effect bringt das Blöckchenschieben auf ein ganz neues Level - mit Musik, Effekten und immer neuen Designs - und das auch noch in VR. Wir erörtern, wie viel Spaß die neue Version von Entwickler Resonair bringt und worauf ihr eure Augen vorbereiten müsst.

Das Tetris aus der Zukunft!

Blockt euch durchs Universum!

Steine solange zu drehen und anzuordnen, bis sie eine vollständige Reihe ergeben: Ein Spielprinzip, das nach über 30 Jahren immer noch erstaunlich viel Spaß macht. Seitdem die ersten grauen Kästchen zu „8 Bit“-Musik über das Fenster des klobigen Game Boy marschiert sind, ist die Herausforderung, eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen, bis heute gleich geblieben, aber die Form hat einen weiten Sprung nach vorn gemacht.

Wenn ihr nun Blöcke in Tetris Effect zusammensetzt, tut ihr das vor dem Hintergrund farbenreicher und musikuntermalter Leuchtspektakel. Es wird so episch präsentiert, dass ihr den Eindruck erhaltet, hier nicht nur Tetris zu spielen, sondern das Universum mit eigenen Händen Stein für Stein zu erschaffen.

In diversen Modi - Training, Effekt, Abenteuer - kann jeder Spieler seine Kombinationsfähigkeiten unter Beweis stellen, je nachdem welchen Schwierigkeitsgrad er sich antun möchte. Der Abenteuermodus verfügt dabei über dutzende unterschiedlich designter Level (Ozean, Windmühlen, Vulkan), die zu insgesamt sechs Strecken zusammengefasst sind.

Erreicht der Spieler eine bestimmte Punktzahl, geht es mit dem aktuellen Stand direkt ins nächste Level weiter. Verliert er, wird das jeweilige Level neu gestartet. Und je schneller Reihen geschlossen werden, desto schneller fallen auch die neuen Steine. Am Ende gibt es eine abschließende Bewertung.

Die Levels selbst besitzen eine eigene Dynamik, sie fangen ruhig an und werden dann immer imposanter durch Effekte und Musik inszeniert. Sie sind äußerst abwechslungsreich und werten das einfache Spielprinzip deutlich auf.

So schön das Spektakel drumherum auch aussieht, so sehr kann es auch manchmal bei der eigentlichen Aufgabe irritieren. Bestimmte Designs sind konzentrationsförderlicher gestaltet als andere, bei denen die Augen besonders bei VR einiges aufnehmen und verarbeiten müssen.

Meinung von Michael Sonntag

Yeah, ein neues Tetris! Ehrlich gesagt habe ich das 90er-Relikt vermisst und freue mich, es wieder spielen zu können, ohne zum Handheld zurückgreifen zu müssen. Inhaltlich hat sich nicht viel getan, äußerlich erlebt das Spiel seine absolute Renaissance. Stellenweise komme ich mir vor, als sei ich DJ in einer transzendentalen Diskothek.

Nichtsdestotrotz bleibt Tetris aber das, was es ist. Ein Spiel, das zwar über Jahre hinweg, aber nicht Stunden am Stück unterhalten kann. Somit höre ich auch praktischerweise immer rechtzeitig auf, bevor meine Augen sich einen bleibenden Schaden von den Leuchtspektakeln holen. Weniger wäre hier vielleicht auch mehr gewesen. Aber jetzt ist Tetris Effect ein fester Teil meines Abendprogramms: Als Vorspeise und Nachspeise um das Hauptspiel.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

87 Spieletipps-Award

meint: Die ultimative Version für alle Tetris-Liebhaber! Optisch und akustisch opulent inszeniert, im Grunde bleibt es aber Tetris. Und das ist gut so.

Jetzt eigene Meinung abgeben

12 Dinge, die ihr vor dem Kauf wissen solltet

PS Classic: 12 Dinge, die ihr vor dem Kauf wissen solltet

Heute erscheint die Minikonsole PS Classic mit 20 vorinstallierten PlayStation-Klassikern. Wir verraten euch die (...) mehr

Weitere Artikel

Twitcher streamt Alpha und verliert so alle Origin-Spiele

Anthem: Twitcher streamt Alpha und verliert so alle Origin-Spiele

Wenn man vorab Zugang zu einem unveröffentlichten Spiel erhält, geht das oft einher mit einem NDA - Non (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tetris Effect (Übersicht)
* gesponsorter Link