Test Test PC Iron Storm

von Dominik Köppl (Freitag, 01.11.2002 - 13:27 Uhr)

Als erster Action-Shooter vereint Ironstorm die Idee von einer abgewandelten Weltgeschichte mit hautnaher Schützengraben-Perspektive. Wie Wanadoo den Spagat zwischen Geschichte und Fiktion meistert, erfahrt ihr in unserem Review.

Ein sibirischer GenosseEin sibirischer Genosse

50 Jahre Krieg - und das ist erst der Anfang

"Iron Storm" entführt den Spieler, in der Rolle des Leutnant James Anderson, mitten in die gnadenlosen Kämpfe eines niemals enden wollenden Krieges. Wir schreiben das Jahr 1964 und der erste Weltkrieg dauert bereits seit 50 Jahren unverändert an. In dieser Zeit lüftet ein tapferer Soldat das finstere Geheimnis des Blutvergießens: Nur durch die Machenschaften eines gigantischen Wirtschafts-Konsortiums wird der Krieg am Leben erhalten. Mit einer Gruppe Rebellen macht sich der Widerstandskämpfer auf, um den Industriegiganten zu zerschlagen und der Menschheit den Frieden zu schenken.

Auch Anderson kommt nicht ohne Sniper ausAuch Anderson kommt nicht ohne Sniper aus

Düster, düsterer, Iron Storm

"Iron Storm" besteht aus sechs verschiedenen abwechslungsreichen Ebenen, von der Westfront bis zum deutschen Reichstag. Die sechs Ebenen sind noch einmal in verschiedene Abschnitte unterteilt. Anstelle eines klassischen Tutorials wurde ein Schützengraben an der Westfront als Einführung gewählt. Auch wenn die Orientierung in den endlos langen Gräben am Anfang etwas schwer fällt, sind die Aufgaben eines Soldaten schnell gelernt. Das Leveldesign ist sehr abwechslungsreich. Die Szenarie umfasst von Schnee über Nacht bis zu ganze Städte. Bei Iron Storm könnt Ihr Euch aussuchen, ob Ihr entweder aus der Ego-Perspektive spielen oder das Geschehen aus Schulterperspektive verfolgen wollt. Die Ego-Perspektive eignet sich am Besten für Gefechte, während die Schulterperspektive ideal für die "leiseren Jobs" ist.

Weiter mit: Test Iron Storm - Seite 2

Erratet durch den Google-Übersetzer gezerrte Spieletitel

Sprachsalat: Erratet durch den Google-Übersetzer gezerrte Spieletitel

Google Translate ist ein sehr hilfreiches Tool, wenn man einzelne Worte oder Phrasen einer Sprache verstehen will, derer (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
Beliebteste Inhalte zum Spiel
soll Bethesda ein fremdes Spiel "zerstört" haben

Skyrim-Entwickler Bethesda wird verklagt. Bildquelle: Getty Images/ sbayramBethesda wird verklagt, weil das (...) mehr

Weitere News

Iron Storm (Übersicht)