Test Half-Life 2 - Episode 1 - Seite 3

Meinung von Frank Roglmeier

Es wurde auch langsam Zeit, dass der erstklassige Ego-Shooter "Half Life 2" Nachwuchs bekommt. Mit der ersten von drei Episoden verschlägt es euch wieder zurück nach City 17, eine Stadt, in der der blanke Terror herrscht. Mit der toll weiterführenden Story knüpft der Titel an die Ereignisse des Vorgängers an. Zwar hat sich neben der Story nicht viel getan, aber das ist für diesen Titel nicht besonders problematisch. Auch "Episode One" kann durch eine tolle Atmosphäre, geniale Grafik, kinoreife Soundkulisse usw. überzeugen. Vor allem die Engine mit dem HDR Effekt ist gigantisch. Was dem Spiel jedoch fehlt, ist der Dauerspieleffekt, nach 5 bis höchstens 6 Stunden ist der Spielspass schon vorbei. Auch die Schwierigkeitsgrade sorgen für keine anhaltende Motivation. Das einzige Manko, aber für Fans des Hauptspiels ist das AddOn absolute Pflicht.

88

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Ziemlich beste Ork-Freunde

Mittelerde - Schatten des Krieges: Ziemlich beste Ork-Freunde

Der Herr des Lichts ist zurück und hat noch einige offene Rechnungen. Um diese zu begleichen, formiert er eine (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Es ist ein großes Versprechen: Entwickler Bluehole will noch 2017 die fertige Version von Playerunknown's Battleg (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Half-Life 2 - Episode 1 (Übersicht)