Kingdom Hearts 3: Das passiert, wenn ein Neuling 2 Stunden lang das Spiel zockt

(Kolumne)

von Matthias Kreienbrink (01. Februar 2019)

Ich habe Kingdom Hearts gespielt, als es 2002 für die PlayStation 2 erschien. Ich kann mich noch daran erinnern, dass es mir Spaß gemacht hat - an viel mehr erinnere ich mich jedoch nicht. Nun erscheint, 17 Jahre später, Kingdom Hearts 3. Und alles was ich davon höre ist, dass die Reihe inzwischen eine unglaublich verwirrende Story hat. Daher dachte ich mir: Spiel doch einfach mal zwei Stunden rein und schau, was passiert. Genau das habe ich gemacht.

spieletalks #10: Kingdom Hearts 3 - Wie verwirrend darf eine Story eigentlich werden?

Bevor wir loslegen eine Bemerkung: Es handelt sich hier um meine - total subjektive - Erfahrung. Wenn euch das Spiel ohne Einschränkungen gefällt, dann lasst euch vom Folgenden bitte nicht den Spaß nehmen.

Es geht los. Direkt fällt mir die sehr angenehme Klaviermusik im Menü auf. Ich meine, die Melodie von damals wiederzuerkennen, hänge aber nicht lange meinen Gedanken nach, sondern starte direkt ein neues Spiel. Mir ist bewusst, dass ich die Möglichkeit hätte, ein Erinnerungsarchiv zu durchstöbern, um so mehr über das bisher Passierte zu erfahren. Jedoch entschließe ich mich dagegen, möchte lieber schauen, wie sich dieses Spiel ohne große Vorbereitung anfühlt.

Bevor es mit der ersten Videosequenz losgeht, erblicke ich einen Ladebildschirm, der an Instagram-Postings angelehnt ist und mit Herz-Hashtags bestückt ist. Für kurze Zeit entgleisen mir die Gesichtszüge.

Nun beginnt das Intro-Video. Da spielen zwei Leute Schach und reden über Schlüsselherzkrieg, Licht und Dunkelheit und - oho - die Schachfiguren sind auch dunkel und hell. Das sollte wohl eine Analogie darstellen. Danach beginnt ein Intro-Song, den ich nur als Disco-Trash bezeichnen kann. Währenddessen sehe ich Leute, die Eis essen, Schach spielen, kämpfen. Ein wenig wie das Intro von Final Fantasy 8 - nur auf Ecstasy.

Nun kann ich zum ersten Mal die Spielfigur, Sora, steuern. Ich soll einen Spiegel berühren und darf daraufhin wählen, wonach ich strebe (Weisheit) und welche Macht ich haben möchte (Krieger). Dabei fällt mir auf, dass mir diese Geräusche sehr gefallen: Wenn ich etwas auswähle und bestätige, klingt das so klassisch nach Final Fantasy.

Bisher scheint mir das Spiel eine Aneinanderreihung von Handlungsfetzen zu sein, deren Zusammenhang ich nicht nachvollziehen kann. Ich weiß nur: Sora hat seine Kraft verloren, hat irgendwas nicht richtig gemacht und muss nun jemanden suchen, der schonmal seine Kraft zurückbekommen hat. Das wird mir in Dialogen mit verschiedenen Charakteren erzählt. Ich verstehe aber kein Wort von dem, was Donald sagt und bin froh über die Untertitel.

Dann sind alle in einem Raumschiff. Sora weiß nicht, was er tun soll, bis er sich erinnert, dass sein Herz der Wegweiser sein soll und dann kennt er den Weg und ich fühle mich, als wäre ich Zuschauer eines experimentellen Theaterstücks, in dem kein Satz mit dem anderen zu tun hat. Ich spiele jetzt seit einer halben Stunde und warte darauf, dass das Spiel anfängt.

Darum die nächste gute halbe Stunde im Schnelldurchlauf: Hades im Olymp ist böse und das gefällt Sora nicht. Maleficent und Kater Karlo tauchen auf und reden etwas von einer schwarzen Box. Herkules erscheint und hat einen ziemlich kurzen Rock an. Ich bin jetzt in Theben, das aus Gründen brennt und ich soll Bewohner retten, aber zuvor beginnt wieder eine Zwischensequenz in der Herkules und Sora über Stärke reden, die aber in nichts resultiert. Dann schmeißt Herkules uns weg, um ein Kind auf einem Stein zu retten, Maleficent und Karlo sind wieder da, um kurz über die schwarze Box zu reden. Zwischendurch darf ich ein wenig kämpfen.

Kurz vorm Ende von Theben treffe ich wieder auf Herkules, der einen Trümmerhaufen vom Einstürzen abhält, weil unter diesem eine Familie sitzt, die sich aber keinen Zentimeter bewegt, obwohl es dafür keinen Grund gibt. Und in dieser Sekunde wird mir klar, was mich an diesem Spiel bisher stört: Ich habe das Gefühl, dass keine Figur in diesem Spiel irgendeine Motivation hat. Die tun alle was, aber ich habe keine Ahnung, warum. Und ich habe das Gefühl, dass die Figuren selbst auch nicht wissen, was sie da eigentlich tun. Stattdessen ganz viel Herz, Dunkelheit, Licht und andere esoterische Story-Fetzen die ich gerade eigentlich auch gar nicht verstehen will, selbst wenn ich es könnte.

Plötzlich, ohne irgendeinen Übergang, verlasse ich das brennende Theben und bin im Gebiet rund um den Olymp. Immerhin sieht die Welt hier richtig schön aus, knallige Farben, interessantes Level-Design. Und zum ersten Mal lässt mich das Spiel auch wirklich am Stück spielen. Ich lerne immer neue Facetten des Kampfsystems und merke, dass mir das mehr und mehr Spaß macht. So kämpfe und hüpfe ich durch das Level und kann endlich nachvollziehen, wieso diese Reihe so viele Fans hat. Das alles gipfelt dann in einem Kampf gegen einen Titan, der richtig viel Freude macht. Total übertrieben und gerade deshalb spaßig.

Danach habe ich den Gipfel des Berges erreicht, den ich erreichen sollte - natürlich ohne wirklich zu wissen, wieso. Meine zwei Stunden enden hier und ich bin froh, nicht noch eine Zwischensequenz miterleben zu müssen, denn die haben gut die Hälfte meiner Spielzeit ausgemacht.

Kingdom Hearts 3 macht Spaß. Es macht dann Spaß, wenn es mich spielen lässt und nicht versucht, eine Geschichte zu erzählen, von der anscheinend selbst die Entwickler keine Ahnung mehr haben, worum es eigentlich geht. Ob ich weiterspielen werde? Ich glaube schon. Aber trotz der Geschichte, nicht wegen ihr.

Wie steht ihr denn zu Kingdom Hearts? Könnt ihr mit der Reihe etwas anfangen, oder schreckt sie euch wegen der Geschichte auch eher ab? Schreibt uns eure Meinungen und Erfahrungen doch in die Kommentare, wir sind gespannt!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Dieses Jahr könnte legendär werden

Spielejahr 2019: Dieses Jahr könnte legendär werden

Es ist noch nicht so lange her, da gab es 2017 einen deutlichen Anstieg der allgemeinen Qualität großer (...) mehr

Weitere Artikel

Lantern Festival Sale mit zahlreichen Angeboten gestartet

GOG: Lantern Festival Sale mit zahlreichen Angeboten gestartet

Auf GOG.com hat passend zum Laternenfest der Lantern Festival Sale begonnen. Was das bedeutet? Dutzende Angebote (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kingdom Hearts 3 (Übersicht)
* gesponsorter Link