Unterm Radar: Straßenhunde, Wodka und feuerspeiende Bären - alles, was ein gutes Spiel braucht

(Kolumne)

von Michael Sonntag (05. März 2019)

Ich habe es selten erlebt, dass ein Spiel mich dazu bringt, lauthals vor dem PC zu bellen und Dinge wie „Triff den blöden Pudel endlich mit der Wodkaflasche!“ zu rufen. Aber bei Russian Subway Dogs geschieht das automatisch.

In dieser Reihe möchten wir euch Spiele zeigen, die im Trubel um die großen Triple-A-Spiele gerne mal untergehen. Von kleineren Indie-Spielen zu Produktionen der großen Publisher, die einfach nicht die Aufmerksamkeit bekommen haben, die sie verdient hätten. Wir wollen euch hier besondere Spiele empfehlen, die es nie auf eine Titelseite geschafft haben. Hoffentlich gefallen sie euch genauso wie uns.

Hier findet ihr alle bisher in der Reihe erschienenen Artikel.

Betteln war gestern! Erreicht Dreistigkeitsstufe 3000!

Ab Sommer 2018 bot das kanadische „Zwei Personen“-Studio Spookie Squid Games mit Russian Subway Dogs den Spielern eine äußerst ungewöhnliche Rolle zum Hineinschlüpfen an: einen russischen Straßenhund, der in der Moskauer Metro um sein Überleben kämpft. Die Vorlage ist nicht aus der Luft gegriffen, es gibt in der Realität wirklich Tiere, die die unterirdischen Stationen zu ihrem Lebensraum gemacht haben und dort Fahrgäste bedrängen, um an Essen zu kommen.

Und genau darum geht es in diesem Arcade-Game. Tut alles, um nicht zu verhungern! Die Menschen von hinten anzubellen, damit sie ihr Fast Food fallen lassen, macht dabei noch die Welpenklasse der vierbeinigen Meisterdiebe aus. Denn es geht noch viel dreister.

Ein Bellen reicht, um ein Chaos auszulösen:

Was für den einen gewöhnliche, stereotypisch dargestellte Russen mit Wodkaflaschen sind, sind für Metrohunde wandelnde Bomben. Denn sobald diese Flaschen im Spiel den Boden berühren, explodieren sie - warum auch immer - und vernichten alles in der Nähe. Und zum anderen braten sie das Essen, was es nahrhafter macht. Ein mächtiges Werkzeug in den Pfoten eines Hundes, der es vermag, die Flasche mit Bellschall in der Luft zu jonglieren und ihren Kurs zu bestimmen.

Zusammen mit diesem und anderen Elementen - Kaffee, Tabasco-Sauce und Schokolade - ergeben sich viele Möglichkeiten, auf dem Bahnsteig extrem viel Chaos anzurichten und sich dabei noch ein reichhaltiges Buffet zu servieren. Aber Vorsicht: Ihr seid nicht der einzige, der Essen sucht. Neben Dobermännern, Pudeln und Tauben wollen euch auch Hirsche und Bären euer Revier streitigmachen.

Wer Essen in der Luft schnappt, Flaschen jongliert und Kills hintereinander macht, bekommt Extrapunkte.Wer Essen in der Luft schnappt, Flaschen jongliert und Kills hintereinander macht, bekommt Extrapunkte.

Fresst euch durch die Geschichte oder bis zur Unendlichkeit!

Abgesehen davon, dass das Spielprinzip allein schon süchtig macht, bietet Russian Subway Dogs euch viele weitere Möglichkeiten an, das absurde Metro-Dinner auszukosten.

Neben einem Endlos-Modus, bei dem Profis um ihren Platz in der Weltrangliste kämpfen können, gibt es auch einen Story-Modus: Unter der Leitung der Proletarierkatze sollt ihr das Bahnsteigreich Level für Level erobern und dabei ein Team aus den besten Vierbeinern zusammenstellen. Dazu gehören bekannte Kult-Größen wie Question Hound und andere absurde Kandidaten wie eine Alienkatze, die als alternative Spielcharaktere freigeschaltet werden können.

Wem das noch nicht reicht, sollte sich an den Level-Herausforderungen versuchen und schauen, ob er es schafft, sich nur vegetarisch zu ernähren oder einen Bären dazu zu bringen, Tabasco zu trinken und den Bahnsteig in Flammen aufgehen zu lassen.

Die Steuerung ist sehr einfach und die Fülle an Möglicheiten lädt immer wieder von Neuem zum Experimentieren ein. Es gibt nichts Schöneres, als durch ein einziges Bellen eine Kettenreaktion auszulösen, bei dem alle Anwesenden draufgehen und am Ende ein Bahnsteig voller gebratener Leckerreien für einen übrig bleibt.

Russian Subway Dogs ist bisher für PlayStation 4, PS Vita, PC und Mac erschienen, weitere Plattformen sind geplant.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Eure Gier nach Beute bleibt unheilbar

The Division 2: Eure Gier nach Beute bleibt unheilbar

Wir sind nicht fertig mit The Division 2, logisch, da das Spiel auch niemals enden muss. Aber wir haben genug gesehen, (...) mehr

Weitere Artikel

Kopierschutz mischt jetzt bei Anti-Cheat-Programmen mit

Denuvo: Kopierschutz mischt jetzt bei Anti-Cheat-Programmen mit

Denuvo dürfte vielen Spielern ein Begriff sein, wenn es um Kopierschutz geht. Viele schimpfen über das Pr (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Steam (Übersicht)
* gesponsorter Link