Ninja: So will der Streamer das Ansehen der Gaming-Szene steigern

von Tom Lubowski (Freitag, 26.04.2019 - 09:09 Uhr)

Früher war der Fortnite-Profi Ninja vor allem für seine vulgäre Ausdrucksweise bekannt, heute hält er sich mit wilden Schimpf-Tiraden meist zurück. Eine Maßnahme, die er ganz bewusst gemacht hat, so der erfolgreiche Streamer.

Im vergangenen Jahr haben wir mit Ninja im Interview über Fortnite und PUBG gesprochen:

Laut eigenen Angaben verzichtet Ninja in letzter Zeit auf vulgäre Ausdrücke und flucht auch nicht mehr lautstark in seinen Streams, dies berichteten die Kollegen von Dexerto. Grund dafür sei vor allem, dass der Streamer fortan mit seiner familienfreundlichen Art dem Gaming im Allgemeinen einen positveren Ruf verschaffen will. "Glaubst du, dass irgendetwas, was ich gesagt habe, als ich 21 und vulgär war, in den Nachrichten und im Fernsehen im Mainstream gezeigt werden würde? Nein, würde es nicht. Sie würden es nie zeigen.“, urteilte der Streamer über sein früheres Schaffen.

Würde Ninja sich immer noch so verhalten wie in der Vergangenheit, dann würde in den Medien höchstwahrscheinlich nur negativ über ihn berichtet werden, von Mega-Auftritten wie seinem Livestream am Times Square in New York in der Silvesternacht ganz zu schweigen.

Als eines der Aushängeschilder der Gaming-Szene wäre ein solches Verhalten sicher auch auf andere Zocker zurückgefallen. „Packe irgendeinen anderen Streamer, der so spricht und flucht [...] in die Mainstream-Medien. Meinst du nicht, dass die Medien ihn niedermachen und das Gaming dabei durch den Dreck ziehen würden?“, untermauerte Ninja seine Verhaltensänderung.

Denkt ihr, dass Ninja durch sein neues Auftreten einen positiven Einfluss auf die öffentliche Darstellung der Gaming-Szene hat? Oder seid ihr der Meinung, dass ein erfolgreicher Streamer allein daran nur wenig ändern kann? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Die größte Simulation aller Zeiten?

Microsoft Flight Simulator: Die größte Simulation aller Zeiten?

Mit dem Flight Simulator belebt Microsoft eine seiner ältesten Marken wieder. Das Ergebnis ist nicht nur eine (...) mehr

Weitere Artikel

Diese 7 Dinge müssten eigentlich zum Weltuntergang führen

Hand aufs Herz! Jeder von uns hätte gerne mit 10 Jahren in der Pokémon-Welt gelebt. Pokémon sam (...) mehr

Weitere News

Twitch (Übersicht)
* Werbung