Achim Truckses

Achim Truckses

Wie der Name schon verrät bin ich ein direkter Nachfahre des Truchsess von Gondor, der Name hat sich im Laufe der Äonen ein wenig verändert, doch hatte ich immer das Bedürfnis epische Schlachten zu führen und meine Stadt gegen Horden feindlicher Truppen zu verteidigen, seien es nun Orcs oder Landsknechte.

Deshalb führte mich mein Weg nach dem Studium direkt in die Games-Branche, genauer gesagt zu “spieletipps.de”, denn ein Soziologie- und Ethnologie-Studium und eine infantile Geisteshaltung, waren die perfekte Vorbereitung für meinen neuen Job.

Zu Beginn war ich in der Content-Abteilung tätig, wir waren für die Spiele-Datenbank zuständig und veröffentlichten unzählige Tipps-Artikel, zu Spielen aller Genre-Richtungen. Mittlerweile arbeite ich als Redakteur und Datenbank-Beauftragter für “Ströer Media Brands” in Berlin, als Teil der Games-Abteilung. Ich lege die neuesten Games an und betreibe Qualitätskontrolle, lade die neuesten Videos und vieles mehr. Das Ziel ist es, Publisher und User gleichermaßen glücklich zu machen.

Früher war ich ein Fan von Strategie-Spielen aller Art, z.B. diverse Teile von Command & Conquer, Diablo, Warcraft (1 - 3), "Total War"-Spiele, besonders Rome - Total War und Medieval 2 - Total War, sowie diverse Mods zu diesen Strategiespielen.

Dungeons zu durchpflügen in Diablo und die Heerscharen der Hölle zu vernichten, war in den 90-er Jahren meine Passion. Ebenso wie gelegentliche Runden Duke Nukem und Shadow Warrior. Aber das beste Strategiespiel für mich kam erst in den 2000er Jahren, die Spielmechanik und die 3D-Schlachten in Total War Rome haben mich bestimmt hunderte Stunden an den Bildschirm gefesselt. Das Spiel bietet euch taktisch anspruchsvolle Schlachten mit unzähligen Truppentypen, welche natürlich alle unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten im Gefecht bieten. Zudem könnt ihr spannende Belagerungsschlachten führen oder Verteidigungs-Gefechte, auf den Zinnen antiker Mauern oder Holzpalisaden.

Im Laufe der Zeit hat sich mein Geschmack gewandelt, ab dem dreißigsten Lebensalter scheinen mich "Open World"-Spiele und Action Adventures mehr zu begeistern. Meine Favoriten sind Mittelerde - Schatten des Krieges und Mittelerde - Mordors Schatten, Assassin’s Creed - Origins, Assassin’s Creed - Odyssey und Red Dead Redemption 2.

Allein 250 Spielstunden habe ich in der Welt von Alexios verbracht und mit Gänsehaut meine erstes Galeeren-Gefecht bestritten, diese Spiel ist wirklich fantastisch, auch wenn bestimmte Spielelemente sich wiederholen, aber das sind wir ja aus "Assassin’s Creed"-Spielen gewöhnt. Als Geschichts-Enthusiast habe ich bei AC-Origins und AC-Odyssey des öfteren inne gehalten und einfach nur die Landschaft und die liebevoll gestalteten Tempel bewundert. Mit einem Schilfboot im alten Ägypten an den Pyramiden vorbeizugleiten, das hat schon was. Ebenso wunderschön war es persönliche Feden mit Orc-Häuptlingen in Mittelerde zu pflegen und die Geschichte des “einen Ringes” weiterführen zu können.
Eigene Plattformen:
Lieblingsgenre:

Strategie, Action, Action Adventure