Micky Auer

Micky Auer

Ich wurde mal gefragt: “Wenn du eine Figur in einem Film oder einer Serie wärst, wer wärst du dann?” Meine spontane Antwort: “Laura Palmer aus Twin Peaks.” Warum das so ist, überlasse ich der dunklen Fantasie des jeweiligen Lesers. Es ist eine merkwürdige Entscheidung für einen merkwürdigen Charakter, was in meinem Fall nicht weiter verwunderlich sein sollte.

Dank meines hohen Alters war ich dabei, als die Pixel laufen lernten. Seitdem jage ich ihnen hinterher. Das hat dazu geführt, dass ich ein Dutzend meiner Jahre bei Nintendo gearbeitet habe, bevor es mich zu spieletipps verschlagen hat, wo ich mich vordergründig um die Abnahme von Texten und die Koordination der Seite und des Teams kümmere. Aber auch den einen oder anderen Test hat man von mir schon gesehen.

Zuvor war ich Radiomoderator, habe in einem Labor gearbeitet, war Einkäufer in der Mode-Branche und Übersetzer und Dolmetscher. Jetzt mal ehrlich: Dass ich irgendwann in der extrem vielfältigen, kunterbunten und aufregenden Welt der Videospiele landen würde, war doch somit schon vorbestimmt.

Auch privat lässt mich das Medium nicht los und fasziniert mich auf so vielen Ebenen. Wenn es doch etwas gibt, das mich - zumindest kurz - vom Controller weglocken kann, dann hat das meist was mit italienischer Küche oder einem guten Gin zu tun.

Ansonsten sehe ich aus wie ein dunkler Gnom, der sich in allen Farben der Welt gleichzeitig kleidet, bin von Irish Folk gleichermaßen begeistert bin wie von Deep Soul House, hantiere mit einer blauen Geige in diversen Pubs, verstehe jede Nerd-Referenz in the Big Bang Theory, lese von Tolkien über Lovecraft bis hin zu Poe, Gaiman, Barker, Herbert, Koontz, King, Martin und Asimov alles, was in Science Fiction, Horror und Fantasy Rang und Namen hat, werde dann aber wiederum mit Büchern wie Seta von Alessandro Baricco gesehen, obwohl ich alle X-Men mit Vornamen kenne.
Lieblingsgenre:

Rollenspiel

Meine Lieblingsartikel

Weitere Artikel von Micky Auer