Diese Spiele brechen ungeschriebene Gesetze

Es gibt also Regeln? Brechen wir sie!

Früher war alles einfacher: Eine Heldenfigur kämpft sich vom Anfang des Spiels bis zum Ende durch, plättet Heerscharen an Gegnern, löst unzählige Rätsel, rettet die Dame und schickt den Endgegner zur Hölle (oder in den nächsten Teil). Die Spieler haben sich kein großartig inszeniertes Drama erwartet, sondern wollten in erster Linie ihre Geschicklichkeit oder Kombinationsgabe - je nach Genre - auf die Probe stellen.

Dabei von hübscher Grafik, tollen Effekten und eingängiger Musik begleitet zu werden, stellte neben der Spielbarkeit das oberste Niveau in der Branche dar. Die Zeiten haben sich geändert. Und nicht unbedingt auf eine schlechte Weise!

Das interaktive Medium Videospiel wächst immer enger mit Film und Literatur zusammen. Was seit einiger Zeit in Spielen prominent anders ist, ist die Erzählstruktur. Ein Autor, der sein Handwerk beherrscht, überrascht den Spieler durch unerwartete aber sinnvolle Wendungen in der Handlung, begeistert durch tiefgründige Charaktere und bewegt durch die richtigen Worte an der richtigen Stelle. Einfach nur "Spaß" zu produzieren, ist bei der starken Konkurrenz oft nicht mehr genug. All dies ist kein leichtes Unterfangen. Aber es gibt Spiele, die diese schwierige Aufgabe mit Bravour gemeistert haben. Hier präsentieren wir euch einige Vertreter dieser Art.

SPOILER-GEFAHR! Um die einzelnen Regelbrüche genauer zu erörtern, müssen Wohl oder Übel wichtige Teile der Geschichte verraten werden. Solltet ihr noch vorhaben, eines der genannte Spiele selbst zu erforschen, überspringt die entsprechende Seite besser. Die ist die Mutter aller Spoiler-Warnungen!

Ihr wurdet gewarnt! Kann's losgehen? Es geht los!

Zurück zum Artikel