Back to school: Lasst uns von einem Unterricht mit Spielen träumen

Die Zeit in der Schule ist oft anstrengend. Jeden Tag früh aufstehen und verzweifelt versuchen nicht einzuschlafen, wenn die Lehrbeauftragten über vergangene Ereignisse, physikalische Formeln und die Mendelschen Regeln reden. Muss ich wirklich wissen wie man ein Gedicht erörtert und brauche ich die Polynomdivision irgendwann noch mal?

Nach stundenlangem Stillsitzen geht es dann nach Haus und die Hausaufgaben stehen an. Um meinem Kopf eine Pause vom Pauken zu gönnen, scrolle ich durch meine Steam-Bibliothek und werfe meiner Nintendo Switch sehnsüchtige Blicke zu. Ich bin so müde. Irgendwann fallen mir tatsächlich die Augen zu. Mein Kopf landet auf den Schulheften und ich im Land der Träume.

Zurück zum Artikel