Problem mit Entscheidung (Skyrim)

Hallo ich habe ein Problem möchte Mir mage machen aber ich habe keine ahnung was ich nehmen soll bin ziemlich unsicher!

Zerstörung/Wiederherstellung

Beschwörung/Wiederherstellung

Oder Zerstörung/Beschwörung/Wiederherstellung

Wer hat mit was erfahrungen Gemacht ?

Frage gestellt am 08. Januar 2012 um 14:38 von Turisas

3 Antworten

in der magie ist es gute wenn du dein mögl. breites spektrum an zabern und ihrer wirkung hast um dich in allen situationen auf vielfältige weise retten kannst also sit es gut alles zu trainieren und zu verbessern ;)

Antwort #1, 08. Januar 2012 um 14:50 von Thorgrimm97

Ich habe bisher nie wirklich einen "reinen" Magier gespielt, bzw. doch, einen.
Meist habe ich Kombinationen gewählt, wie zum Beispiel einen auf Illusion geskillten Assasinen, einen mit Wiederherstellung geskillten Einhand-Schwertkämpfer (Ich war quasi unsterblich) und seit neustem einen Beschwörer/Veränderung/Einhändig.

Das Problem des Magiers ist das Nicht-vorhanden-sein von Rüstung. Da ist, beim reinen Magier, Veränderung schon sowas wie Pflicht (Mein Beschwörer ist mittlerweile auf Stufe 30, mit Veränderung auf 70 und Beschwörung auf 95 - ich erreiche einen Rüstungswert von 200).
Außerdem kann Verzauberung nie Schaden, vorallem da du extrem viel Mana einsparst, wenn du deine Verzauberung darauf anlegst das deine Zauber weniger Kosten.

Der Beschwörer hat im allgemeinen den Vorteil das er für jede Situation (Ab Experten Stufe), den passenden Begleiter beschwören kann. Feuer-, Frost- und Sturm Atronachen ermöglichen einem auf jede Situation zu reagiern. Der Beschworene Dremora-Fürst ist zudem extrem Mächtig (Bisher war nur ein Zenturio Meister in der Lage drei von denen auszuschalten, amsonsten ist er nur mit großer Feindanzahl im Nachteil). Zudem synergiert Beschwörung mit einer Waffe deiner Wahl und Verzauberung. Ich beschwöre immer ein Schwert, das soviel Schaden macht, wie ein Daedrisches Schwert, beschworene Kreaturen sofort bannt und kräftig Seelen fürs Verzaubern einsaugt.

Antwort #2, 08. Januar 2012 um 14:57 von KuhMuhNist

Zerstörung/Beschwörung/Wiederherstellung is schon standart.

zerstörung brauch eh jeder^^. beschwörung vereinfachts dir.
wiederherstellung kann in knappen momenten gut helfen und du bekommst passiv magic reg.


p.s. : skill verzauberung. dann kannste auch in daedra rüssi nen imba mage sein^^

Antwort #3, 09. Januar 2012 um 04:04 von N1Kraft

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Ohne Gegner dafür mit viel Geschichte - so fühlt sich das an

Ohne Gegner dafür mit viel Geschichte - so fühlt sich das an

Assassin's Creed ohne Gegner, ohne Herausforderungen, ohne Aufgaben. Dafür mit jeder Menge Fakten und Daten. Das (...) mehr

Weitere Artikel

Horror-Game der "Dragon Ball FighterZ"-Macher?

Horror-Game der "Dragon Ball FighterZ"-Macher?

Wie einer Mitteilung von Arc System Works zu entnehmen ist, arbeitet das Entwicklerstudio derzeit an einem ungewöh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)