spiel durch und dann?-masterquests! was für ein müll (Zelda Ocarina of Time 3D)

ich hab das spiel jetzt duch und hab mich schon darauf gefreut jetzt sehen zu können wie wieder alles friedlich ist, n`bisschen in der gegend rumreiten, chillen
aber nein! ich soll anscheinend das ganze spiel nochmal von vorne anfangen .
gaaaanz super! wo liegt denn bitte der unterschied zwischen masterqest und dem normalen? (zumindest der anfang) ist doch genau das gleiche!
ich wollte wenn ich das spiel durchhabe doch nich nochmal von vorne anfangen, sondern schön nach hyrule gehen und anhören wie mir alle für das danken was ich gemacht habe.
wo ist der unterschied?
ich bin echt enttäuscht!

Frage gestellt am 29. Januar 2012 um 20:04 von elisabeth-1_23

10 Antworten

Kann dich verstehen aber man muss sich eben mit dem Ending zufrieden geben. Also so wie ich das verstanden hab, weiß dann jetzt eigentlich keine Sau, dass man Ganondorf besiegt und Hyrule gerettet hat, weil man ja wieder endgültig in der Zeit zurückgereist ist.

Bei Masterquest sind die Dungeons verändert, einigen mag es sogar schwieriger erscheinen. Es kommen zum Beispiel bestimmte Gegner früher oder Schalter sind an anderen Orten. Also ich persönlich fands mies, wegen Lord Jabu Jabus Bauch z.B. ... ich sag nur Kühe in den Wänden -.-

Antwort #1, 29. Januar 2012 um 20:28 von Raphi-Raffzahn

ja is richtig scheiße alles
die hersteller sind einfach nur dumme säcke die zu faul sind sich noch ein vernünftiges ende für die geschichte einfallen zu lassen.
ich mein was soll das?
wer will lieber das ganze nochmal durchspielen anstatt von den leuten nachdem man gandorf besiegt hat geehrt zu werden.

dabei hat das spiel so gut angefangen...

:,(

Antwort #2, 29. Januar 2012 um 20:43 von elisabeth-1_23

Nur zur Info fast jedes Zelda spiel endet so ich war noch nicht von einem Zelda spiel enttäuscht. Wenn das Ende euch nicht passt habt ihr pech gehabt.

Antwort #3, 29. Januar 2012 um 21:39 von Sega-and-Nintendo-Fan

Dieses Video zu Zelda Ocarina of Time 3D schon gesehen?
ich weis dass das ende immer so ist weil ich jetzt meinen bruder gefragt hab aber ich konnte es ja nich im entferntesten ahnen.
joaa...pech...wie mans nimmt wahr.

Antwort #4, 29. Januar 2012 um 21:51 von elisabeth-1_23

Also ich persönlich hab Ocarina of Time bisher nur auf dem N64 gespielt (viele Male...) und war ziemlich froh darüber, als es auf dem Gamecube ne Masterquest von dem Spiel gab (zumal ich schwere Rätsel mag).

Mit dem Ende ist aber leider häufig so, dass man nicht so viel davon hat... Beispiele:

The Wind Waker -> 2. Start
Majoras Mask -> Nach Boss reitet Link aus Termina bzw. Zeit wird zurückgedreht, um alles erneut machen zu können

Um nochmal auf die Frage mit dem Unterschied zu kommen...
In der Masterquest gibt es durchaus schwierigere Rätsel in den Dungeons, zudem wurden manche Gegner hinzugefügt oder ausgetauscht, Abläufe in den Tempeln geändert... Mehr Unterschiede gibt es aber zur normalen Version nicht.

Antwort #5, 29. Januar 2012 um 22:13 von Zarryxan

jaa ich hab jetzt aber echt keine lust mehr das zu spielen ich weis auch nich warum...
vielleicht muss ich erstmal den "schock" verarbeiten.

danke für eure antworten : -*

Antwort #6, 29. Januar 2012 um 22:22 von elisabeth-1_23

Sammel alle Herzteile, mach alle Side Quests (z.B. Masken verkaufen, Big Goron Schwert) oder Glitche (Mit Glitches habe ich es tatsächlich geschafft, insgesammt mehr als 70 Stunden zu spielen ohne Master Quests angefangen zu haben ^.^)

Und jetzt ein echter Geheimtipp: Majoras Mask! Das für mich beste Zelda Spiel was es gibt :)
Gibt's im Wii Shop Kanal oder (so wie ich es hab) auf dem N64, genial ausgedacht und ich hab schon viele viele Stunden damit verbracht, alle Herzteile zu bekommen ist sehr schwer, du kannst die Story immer und immer wieder spielen und, wie kann es anders sein, Glitches :)

Antwort #7, 30. Januar 2012 um 16:26 von nikl10

danke
was sind gliches?

Antwort #8, 02. Februar 2012 um 15:43 von elisabeth-1_23

Also: Das sind Spielfehler, die eigendlich nicht sein sollen. So kann man z.B. durch Wände et cetera und das Spiel "neu" erkunden, es macht verdammt viel Spaß! :) Aber man sollte vorher einige Videos schauen, wie so etwas gemacht wird.

Oh und viel Spaß bei Ocarina of Time 3D und (hoffentlich) Majoras Mask :*

Antwort #9, 03. Februar 2012 um 21:07 von nikl10

Glitches - auch Bugs - sind Fehler im Spiel, die man als Spieler ausnutzen kann, um nicht vorgesehene Dinge zu erreichen. Um mal ein paar Beispiele zu nennen:

Ocarina of Time (zumindest auf N64) & Majoras Mask: Mit Bomben / Krabbelminen kann man Rückwärtssprünge ausführen und anschließend in der Luft stehen bleiben -> man kommt (fast) unendlich weit hoch.

Ocarina of Time am Hylia-See: Wenn man vom Gerudotal kommt (im Wasser), kann man bei diesem kleinen Wasserfall ne Sprungattacke auf die Wand links ausführen und so durch die Wand fallen.

Masterquest im Wassertempel: Vor der Bosstür: Säulen daneben erschaffen lassen, dann seitlich abspringen und ne Sprungattacke auf die Bosstür, so kommt durch sie durch OHNE den Masterschlüssel zu brauchen.

Antwort #10, 03. Februar 2012 um 21:10 von Zarryxan

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Legend of Zelda - Ocarina of Time 3D

Zelda Ocarina of Time 3D

The Legend of Zelda - Ocarina of Time 3D spieletipps meint: Aufgehübschte Grafik, bessere Steuerung, sauberere Technik - auf dem 3DS ist der zeitlose Klassiker besser als je zuvor. Artikel lesen
Spieletipps-Award93
Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Der Multiplayer-Modus ist für viele "Call of Duty"-Spieler das Salz in der Suppe. Während ihr die Kampagne (...) mehr

Weitere Artikel

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda Ocarina of Time 3D (Übersicht)