Werwolf (Skyrim)

Hallo! Ich bin noch kein Werwolf und auch noch nicht ganz überzeugt, einer zu werden. Viele meinen es ist gut, aber andere wiederum sagen, es ist nicht so toll. Meine Frage:
Lohnt es sich wirklich ein Werwolf zu werden? Gibt es viele Nachteile und wenn, welche?
Thx im Vorraus!

Frage gestellt am 01. Februar 2012 um 15:46 von DrumFighter

12 Antworten

der einzige nachteil der mir grad einfällt ist der, dass der "schlaf bonus" wegfällt. das heisst man ist nach dem schlafen nicht mehr ausgeruht oder besonders gut ausgeruht.

Antwort #1, 01. Februar 2012 um 15:51 von Die_Patin

Werwolf

von: philthemaster, am 30.12.2011 um 14:48

Der Werwolf ist quasi das Gegenstück zum Vampir und wie ich finde viel besser, da ihr euch verwandeln könnt wann ihr wollt.

Wie werde ich zum Werwolf?

Zum Werwolf wird man bei den Gefährten, in der Quest "Das Geschenk", um diese zu bekommen spricht man, nachdem man bei den Gefährten aufgenommen wurde, mit Skjor. Dieser will euch einen geheimen Auftrag geben und ihr sollt Nachts zur Tiefenschmiede (unter der Himmelsschmiede) gehen (Markierung wird automatisch gesetzt). Hier wird man von Skjor angesprochen, und er macht einem das Angebot ein vollwertiges Mitglied zu werden. Man nimmt das Angebot an und wird in die Tiefenschmiede geführt, hier seht ihr Aela, die sich in einen Wolf verwandelt habt. Diese gibt einen Teil ihres Blutes um euch zu verwandeln. Wenig später seid ihr ein Werwolf.

Das Leben als Werwolf:

Es verändert sich nicht viel (solange man sich nicht verwandelt), die einzige Veränderung besteht darin, dass man Immun gegenüber Krankheiten ist. Einmal am Tag (24 Stunden) kann man sich mithilfe von "Bestiengestalt" verwandelt. Diese Kraft findet sich nach der ersten Verwandlung im Magiemenü unter dem Punkt "Kräfte" und lässt sich wie die Schreie mit dem rechten Bumper (RB) aktivieren.

Vorteile:

man kann sehr schnell rennen und die Ausdauer regeneriert sich in wenigen Sekunden
man macht sehr großen Schaden
Krankheitsimmunität
man heilt sich schneller (nur als Wolf)

Nachteile:

die Verwandlung zum Vampir ist nicht möglich (Krankheitsimmunität)
die Verwandlung ist nur einmal täglich möglich
nur 3rd-Person
man kann nichts aufheben
wenn man sich nicht an den getöteten Gegnern nährt verwandelt man sich schnell zurück
man kann sich nur an Menschen nähren
Silberwaffen machen (nur als Wolf) mehr Schaden
wenn man sich zurückverwandelt hat man nichts mehr an (das ist sehr schlecht wenn man gerade kämpft)

Fazit:

Wenn man jetzt die Vorteile und die Nachteile vergleicht, sieht es aus als währe es schlecht zum Werwolf zu werden. Aber bis auf den ersten Punkt treten die Nachteile nur auf wenn man sich verwandelt, dies muss man aber nicht, von daher finde ich den Werwolf besser als den Vampir!

Antwort #2, 01. Februar 2012 um 15:52 von gelöschter User

Also an beide erst mal: Danke! Und an Gemos: Danke, dass du so viel geschrieben hast, da ich jetzt VIIEEL besser bescheid weiß, als vorher! :-) Ich überlege es mir. (Vampir will ich eh nicht werden, da ich in Oblivion schlechte Erfahrungen damit gemacht habe ;) )

Antwort #3, 01. Februar 2012 um 15:58 von DrumFighter

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Vorteile:

-Erhöhte Ausdauer
-Erhöhte Stärke
-Erhöhte Schnelligkeit
-Krankheitsimmunität
-Ausdauer regeneriert sich schneller
-Man kann kein Vampir werden, wenn man ein Werwolf ist
-Werwölfe sind Verbündete
-Man kann sich von Leichen ernähren damit man länger Werwolf sein kann

Nachteile:

-Keine Schlaferholungsboni
-Man kann kein Vampir werden, wenn man ein Werwolf ist
-Menschen greifen dich an
-Silberwaffen sind effektiver auf Werwölfe
-Man muss sich wieder komplett ausrüsten, wenn man sich wieder
zurück verwandelt
-Man kann sich nicht zurück verwandeln
-Man muss warten bis man sich wieder zurück verwandelt
-Man kann nichts aufheben
-Man kann nicht ins Menü

Also für welche die nicht Vampir werden wollen, sollten sich zum Werwolf machen, aber für mich gibt es sonst keinen Grund Werwolf zu werden.

Antwort #4, 01. Februar 2012 um 16:02 von KingPupsi

Als ich in Oblivion Vampir wurde, war ich so frustriert, weil immer wenn ich schlafen ging wurd ich zum Vampir. (Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht das es ein Heilmittel gibt)

Antwort #5, 01. Februar 2012 um 16:04 von KingPupsi

king pupsi: lol? als du zum vampier wurdest wahrst du frustriert denn wenn du schlafen gings in game wurdest du zum vampier? was für eine logik ist das denn?

Antwort #6, 01. Februar 2012 um 17:31 von Vergil006

Nein so meint ich das nicht. xD
Hab das falsch gesagt.
Bevor ich zum Vampir wurde meinte ich.

Antwort #7, 01. Februar 2012 um 17:38 von KingPupsi

Wenn man sich vom Werwolf zurückverwandelt, ist die komplette Ausrüstung weg, richtig?
Alle anderen Gegenstände wie Zaubertränke, Zutaten ect. auch?
Wenn ja, wo sind diese dann? Einfach weg oder an einem Ort/Truhe, wo ich sie wieder einsammeln kann?

Antwort #8, 01. Februar 2012 um 18:54 von Indigo0815

Die sind nicht weg, die sind nur nicht mehr ausgerüstet. Das heißt du musst dich nach der Zurückverwandlung neu ausrüsten.

Antwort #9, 01. Februar 2012 um 19:22 von KingPupsi

Indigo0815: Du hast die Ausrüstung nur nicht mehr an aber du hast sie noch wenn ich mich da nicht komplett irre.

Antwort #10, 01. Februar 2012 um 19:23 von Saschinator

Danke für die schnellen Antworten.
Dann versuch ich´s doch mal mit den Werwolf-Quests.

Antwort #11, 01. Februar 2012 um 19:42 von Indigo0815

Was haben alle gegen vampiere? Man muss halt immer was essen, in twillight rennen die weiber den genauso funktionierenden Vampieren hinterher und hier sin alle dagegen.
Vampiere bekommen zusatz zauber, frostresistenz etc., also so schlecht sind sie auch nicht. Und überleg dir dreimal, ob du werwolf werden willst, das hielen der jeweiligen Krankheit ist nämlich ohne Cheat einmalig. Also einmal werwolf, müsstest du dich heilen lassen(danach kann man nie wieder werwolf werden) um vampeir zu werden(gleiches gilt wenn du zuerst vampier wirst).
mfg koloss

Antwort #12, 01. Februar 2012 um 22:11 von Kollosos1

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Toxische Videospiel-Kultur: Darum sind Entwickler so schweigsam

Overwatch ist ein Beispiel für toxische Spielerkultur. Entwickler Blizzard kämpft seit Monaten gegen den rauen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)