Vampirismus verhindern, aber wie? (Skyrim)

Hallo Leute, bin grade durch die Gegend gestreift, geh in ne Höhle rein und werde dann mit dem Vampirismus infiziert?
Das will ich aber gar nicht haben, kann man das irgenwie rückgängig machen/verhindern?

Frage gestellt am 01. Februar 2012 um 22:19 von iloverhcp

6 Antworten

zu einem schrein gehen und beten zb schrein von talos in weisslauf. hast aber nur 48 stunden zeit

Antwort #1, 01. Februar 2012 um 22:25 von Snake-Fan

ich habe schon zwei halsketten gefunden, die eine 100% tige Krankheitsresistenz versprechen... sind auch ganz nützlich

Antwort #2, 01. Februar 2012 um 22:51 von Rallekalle

Wie oben erwähnt hilt es zu einem Schrein zu reisen und ihn zu Benutzen. Eine weitere Möglichkeit ist es einen Zaubertrank der Krankheitsheilung zu trinken. Vorsicht nicht mit Heiltränken verwechseln, die ersetzen lediglich Lebenspunkte. Zur Vorbeugung kannst du wie Rallekalle geschrieben hat die Halskette der Krakheitsresitenz benutzen. Allerdings ist sie schwer zu finden und teuer. Sie gibt dir 100 % Schutz vor Krankheiten, du kannst also kein Vampir werden und auch andere zum Teil nervige Krankheiten verschonen dich. Eine weitere Möglichkeit ist es die Gefährtenquest zu machen und Werwolf zu werden. Dann ist man automatisch gg. alle Krankheiten resistent. Selbst wenn man ständig in menschlicher Gestalt bleibt und sich nie verwandelt.

Antwort #3, 02. Februar 2012 um 04:57 von Astaroth1967

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
ah okay vieeeeelen dank, ich würde nämlich lieber ein Werwolf werden, ich hörte allerdings, dass man als Werwolf/Vampir in einer stadt sofort angegriffen wird, stimmt das?

Antwort #4, 02. Februar 2012 um 15:21 von iloverhcp

Nein, wenn du ein Werwolf bist, müsstest du dich erst Verwandeln und dann greifen sie dich an. Bei einem Vampir ist es so wenn du 72 Stunden(glaub ich) kein blut getrunken hast greifen dich die leute an...

Antwort #5, 02. Februar 2012 um 16:29 von BlackFan

Als Werwolf kannst du dich selbst entscheiden, ob du dich verwandelst. Wenn du dich verwandelst, stelle sicher, dass dich keiner sieht. Wenn du schon etwas weiter bist (höherer Level), ist deine Bestiengestalt um einiges schwächer, als dein normaler Charakter, denn als Werwolf trägst du keine Rüstung. Dadurch verlierst du viel zu schnell Lebenspunkte. Ausserdem kannst du keine Beute an dich nehmen, da du in Werwolfsgestalt kein Inventar hast. Allerdings hast du selbst in Menschengestalt den Vorteil der Krankheitsressistenz. Ausserdem kontrollierst du selbst, ob und wann du dich verwandelst. Diese Kontrolle verlierst du nur während der Quest für den Daedrafürsten Hircine. Die solltest du schnell abschliessen, da es nicht vorteilhaft ist, wenn du dich mitten in einer Stadt, gegen deinen Willen in einen Werwolf verwandelst.

Antwort #6, 02. Februar 2012 um 19:42 von Astaroth1967

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Elex: Revolutionär unrevolutionär

Elex: Revolutionär unrevolutionär

Elex ist keine Abkehr von alten Tugenden und Sünden. Elex ist keine Revolution. Elex ist sperrig und kaum intuitiv (...) mehr

Weitere Artikel

Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Woche ist gekommen. Die Woche, auf die ihr wahrscheinlich schon seit Monaten wartet. Die Woche, in der viel zu viele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)