die verschiedenen enden? (Mass Effect 3)

ich hab das spiel jetzt durch. ich habe mich für die linke variante entschieden, da wo sheppard die 2 blauen schalter berührt.
Was genau geschieht jetzt, wenn ich mich für die jeweiligen enden entscheide, mit den reapern, den menschen und den portalen und was hat das für die zukunft zu bedeuten?

ich konnte mich bei dem gespräch mit dem unbekannten bei der letzten option bei der man sich entscheiden muss nicht für die vorbild aktion entscheiden, da mir denk ich mal ein paar punkte gefehlt haben. ( man kann sich ja 3 mal für eine antwort entscheiden, bei 3. mal musste ich etwas auf der rechten seite auswählen)
was währe passiert, wenn ich mich für die gute vorbildsaktion entschieden hätte?

Frage gestellt am 31. März 2012 um 01:16 von Zack_and_Cloud

16 Antworten

Die linke Seite ist die Kontrolle. Bei der Kontrolle opferd sich Sheppard und stirbt, erlangt aber die Kontrolle über die Reaper und beendet ihren Angriff. Alle Lebewesen überleben, alle Portale werden zerstört.
Bei dem zweiten Teil deiner Frage kann ich dir leider nicht helfen.

Antwort #1, 31. März 2012 um 09:51 von Grunt1997

Schau mal unter "Tipps+Cheats" bei "Quest Guides" nach, da habe ich alle Enden aufgeführt.

Was das allerdings für die Zukunft zu bedeuten hat, bleibt vollkommen offen und unbeantwortet.
Angeblich ist schon ein DLC "Die Wahrheit" fertig, der die Konsequenzen von Shepards Entscheidung zeigen soll. Liara soll dort im Mittelpunkt stehen.
So was nennt man Abzocke der Spieler!

Ich hatte 100% Vorbild und konnte weder die positive noch die negative Antwort auswählen. Es hängt wohl damit zusammen, welche Antworten man dem Unbekannten bei den 3 Treffen während des Spiels gegeben hat.
Die Auswirkungen sollen aber nicht gravierend sein. So weit ich weiß, kann man ihn noch zum Selbstmord bewegen.

Auf die Enden hat das aber keinen Einfluß, wichtig dafür ist der militärische Bereitschaftswert, den man nur im Multiplayer erhöhen kann.

Antwort #2, 31. März 2012 um 09:57 von Luckbear

also das mit dem unbekannten wenn du die vorbildfunktion nimmst dann pustet der unbekannte sich den schädel weg wenn du die abtrünnigenvariante nimmst dann erschießt du den unbekannten und er sagt dann noch ein paar worte bevor er schließlich stibt aber auswirkungen auf das ende hat das nicht

Antwort #3, 31. März 2012 um 14:44 von saiyanreborn89

Dieses Video zu Mass Effect 3 schon gesehen?
ja super, top antworten, dankeschön an euch drei ;)

Antwort #4, 31. März 2012 um 15:26 von Zack_and_Cloud

also ich brauch doch noch eine konkrete antort :D

gehen die portale auf jeden fall verloren ? und was ist sozusagen der beste weg, die erde, die portale und sheppard zu retten und die reaper invasion auf dauer zu beseitigen ?

Antwort #5, 31. März 2012 um 15:32 von Zack_and_Cloud

die portale gehen auf jedenfall krachen um shepard noch mal atmen zu sehn musst du das rote ende nehmen und ne bereitschafft von glaub ich mindestens 5000 haben wenn ich mich nicht irre da ich immer über 7000 hab weiß ich das nicht so genau^^ und die invasion wird auch auf jedenfall gestoppt um die erde aber bewohnbar zu hinterlassen musst du glaub ich mindestens irgentwas mit 2000 oder 3000 haben guck einfach bei tipps und cheats

Antwort #6, 31. März 2012 um 17:10 von saiyanreborn89

aber die farbe rot hat jetzt nichts mit abtrünnigkeit zu tun oder ?

und danke ;)

Antwort #7, 31. März 2012 um 18:41 von Zack_and_Cloud

und warum gehen die portale kaputt? das heist ja das sich die verschiedenen völker nicht mehr besuchen können, also ist das ja ein herber rücksclag für den fortschritt und die technologie oder nicht ?

Antwort #8, 31. März 2012 um 18:48 von Zack_and_Cloud

die farbe rot bei dem ende hat schon etwas mit abtrünnig zu tun überleg mal wenn du nen abtrünnigen shep spielst redet der immer von der zerstörung der reaper aber wenn du nen vorbild shep spielst sagt der nicht einmal das er die reaper vernichten will sondern nur sie aufhalten und den krieg beenden da der vorbild shep das leben achtet hat man ja bei den geth gesehn wie sehr sich shep als vorbild für die geth eingesetzt hat und alles versucht hat geth und quarianer zu einem bündnis zu bewegen das ist bei den reapern nicht anders er will nicht grad nen bündnis mit denen aber er will sie verstehen wieso sie das tun was sie tun somit um auf deine frage zurück zu kommen ja rot soll schon eher den abtrünnigen weg darstellen ist warscheinlich absichtlich von den entwicklern so gemacht um den leuten etwas zum nachdenken zu geben^^

und das mit den portalen kann ich nur so erklären beim roten ende ist klar das die zerstört werden da alles synthetische vernichtet wird also alles was tech beinhaltet beim blauen ende hat das kind extra drauf hingewiesen das die portale zerstört werden warum genau weiß ich nicht hat wohl was mit dem gleichgewicht zu tun wegen der bequemlichkeit wo man ja seit den kroganern weiß das diese zu unruhen und immer zum krieg führen können wegen fehlenden herausforderungen oder so aber genau kann ich dir das nicht erklären und beim grünen ende gabs ja eine symbiosen zwischen synthetig und organischem das vieleicht alles zu einem geworden ist oder so wer weiß vieleicht wird der neue dlc es ja genauer erklären

Antwort #9, 31. März 2012 um 19:34 von saiyanreborn89

Ich würde nicht sagen, dass rot = schlecht ist. Ich gehe eher von einer gewollten Täuschung durch die Reaper aus.
Und eines ist sicher: Shepard würde nie einer Kontrolle der Reaper oder gar einer Verschmelzung mit ihnen zustimmen.
Sein Ziel war immer, egal ob ausgesprochen oder nicht, ihre Vernichtung, weil es gar keinen anderen Weg gibt.
Sie wollen uns vielleicht suggerrieren, dass rot schlecht ist, aber in Wirklichkeit ist rot der gute Weg!

Was aus Shepard, der Crew, den Völkern und den Planeten geworden ist, läßt Bioware wohl absichtlich im Dunkeln.
Das Zauberwort heißt DLC.
Und da kommt garantiert noch was.
Sie stellen nicht 3 tolle Spiele her, um am Ende zu sagen: April, April!

Warten wir ein paar Wochen, bis sich die Wogen geglättet haben und dann erscheint garantiert der DLC mit dem richtigen Ende, der alle offenen Fragen beantwortet.
Gerüchten zufolge soll er "Die Wahrheit" heißen und Liara in den Mittelpunkt der Geschehnisse nach Shepards Entscheidung stellen.

Antwort #10, 31. März 2012 um 21:26 von Luckbear

luckbear

die endinds sollten eigentlich so gedacht sein das jeder seine eigene meinung und moral vorstellung in shepard in sich einbezieht. wenn du verstehst. ich meine das jeder gamer sich für sich selbst entscheidet welcher der drei varianten es am besten aussehen lassen. dem einen gefällt es so dem anderen so

kurz: es gibt dadurch kein "gutes" und "böses" ending. der spieler soll sich selbst als shepard in dem spiel sehen und nicht einen typen der eine eigene seele hat der nur gespielt wird. wie dante oder snake usw.

wie bei ace combat. ausnahme der erst kürzlich erschiene und verkorzte teil.

ich für meinen teil habe mit den endings das problem das sie zu kurz sind und das eigene sachen mich mit fragezeichen azgen dastehen lassen. zum beispiel die normandy. warum fliegt die eigentlich durch einen massenportal kanal? sollte sie nicht besser in der umlaufbann der erde sein und dort helfen?

Antwort #11, 01. April 2012 um 03:18 von Vergil006

@Vergil006
So hat halt jeder seine eigene Meinung.
Ich interpretiere die Einstellungen von Shepard und seiner Crew nach drei Spielen eben anders als du.

In einem älteren Bioware-Interview hieß es mal zum 2.Teil:
"Wenn sie ihrem Herzen gefolgt sind und die Kollektoten-Basis zerstört haben..."
Genau dieser Meinung bin ich auch.
Für mich gibt es nur den roten Weg, schon allein deshalb, weil ich möchte, dass mein Held überlebt.

Aber wie gesagt, jedem seine eigene Meinung und Interpretation!

Antwort #12, 01. April 2012 um 12:13 von Luckbear

@Luckbear wie kommst du darauf das shepard auf jedenfall die reaper zerstören wollte nur bei abtrünnig sagt er das immer wieder aber nicht bei vorbild zerstörung ist immer böse egal ob beim gegner oder den eigenen leuten da zerstörung was mit rache zu tun hat und rache zwangsläufig einen auf den bösen pfad lenkt das sieht man doch immer wieder sei es die geschichte der erde oder erfundenen storys wie bücher und tv noch nie gald zerstörung als gute lösung und da shep nun mal auch die möglichkeit hat ein vorbild zu sein hat er die entscheidungsfreiheit alles leben zu schützen auch das der reaper hauptsache der krieg geht zu ende und soweit ich weis war die farbe rot bei me schon immer die des abtrünnigen und somit ist es was schlechtes zu mal bei der zerstörung auch die geth und edi vernichtet werden also willst du damit sagen das die vernichtung der reaper auf kosten von verbündeten und freunde ein guter weg ist? und wieso wollen die reaper das vortäuschen es sind nur maschinen die dem katalysator dienen wer will denn bitte sein opfer so täuschen das es die kontrolle über einen übernehmen kann das ist doch total bekloppt

Antwort #13, 01. April 2012 um 12:17 von saiyanreborn89

@saiyanreborn89
Ich sagte doch schon, dass jeder seine eigene Meinung hat.
Meiner Meinung nach würde Shepard nie die Kontrolle über die Reaper erlangen wollen, denn dann hätte er schon längst einen Pakt mit dem Unbekannten eingehen können und Synthese schon gar nicht!
Wie viele Entscheidungern mußte er denn schon treffen, bei denen Crewmitglieder über die Klinge gesprungen sind?!
Denk mal an Mordin oder die Kroganer.
Und was sind die Geth im Vergleich zu ALLEN anderen Völkern.
Und warum war dann im 2.Teil die Zerstörung der Kollektoren-Basis der richtige Weg?
Der Unbekannte wollte schon dammals die Kontrolle.

Ich bin und bleibe dabei, der rote Weg ist der einzig richtige und die einzig logische Schlußfolgerung aus allen drei Teilen!

Darüber werde ich jetzt auch nicht weiter diskutieren!
Ich warte den DLC ab, der das richtige Ende mit allen Konsequenzen aus Shepard Entscheidung bringt.

Antwort #14, 01. April 2012 um 16:08 von Luckbear

ertens ist mordin gestorben weil er sich freiwillig für die kroganer geopfert hat das war nicht shepards verdienst aber wenn man den roten weg wählt haben alle synthetischen wesen keine wahl sie müssen dann sterben das ist also nicht das selbe und wenn man die geth immer noch als maschinen siehgt die programmen folgen und nicht als selbständig denkende und handelnde wesen hat man das spiel nicht verstanden dann hättest du schon auf rannoch die geth auslöschen können wenn sie dir als rasse egal sind und die kollektoren basis war nix lebendiges es war nur eine raumstation mit einem unfertigen agressiven menschreaper hybrit ist also auich nicht das selbe wenn man ganze rassen auslöscht für dessen befreiung man gekämpft hat anscheint hast du me nicht ganz verstanden oder du bist einer der radikalen sorte der nur den frieden in der zerstörung sieht wo wir wieder bei dem thema sind das du nur die abtrünnigen entscheidung als logisch und richtig empfindest naja sehn wir mal was der dlc bringen wird

Antwort #15, 02. April 2012 um 17:56 von saiyanreborn89

Was ist eigentlich mit Dir los? Bist Du ein Roboter oder so was?

Mordin ist nicht freiwillig gestorben, weil er sich für die Kroganer geopfert hat!
Diese Entscheidung hat Shepard getroffen!
Er konnte Mordin und Wrex vom Anliegen der Dalatrass erzählen oder nicht. Hätte er es nicht getan, wäre Mordin am Leben geblieben und die Genopharge nicht geheilt worden. Das hätte Wrex aber später herausbekommen und Shepard hätte ihn töten müssen!
Wäre Mordin nicht gestorben, hätte es Wrex erwischt.
Diese Entscheidung lag bei Shepard.

Hast Du die letzte Mission mal richtig in Ruhe gespielt?
Nach der Landung im HQ in London kannst Du mit ALLEN Gruppenmitgliedern persönlich und mit den anderen Charakteren durch den Verbindungsoffizier im unteren Raum sprechen. In allen Gesprächen gibt es eine eindeutige Aussage:
Die Reaper haben Milliarden von Leben zerstört, dass muß jetzt ein Ende haben! Ihre Vernichtung ist der einzige Weg!
Was das wohl bedeutet?

Wen hast Du denn in der Höhle gerettet? Die Rachni-Königin oder den Einsatztrupp der Kroganer? Da mußte man sich auch für eine Seite entscheiden.

Was würdest Du denn tun?
Milliarden Leben opfern, damit ein paar KI´s überleben?
Wohl kaum?!

Antwort #16, 03. April 2012 um 01:32 von Luckbear

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Mass Effect 3

Mass Effect 3

Mass Effect 3 spieletipps meint: Der würdige Abschluss einer großen Reihe. Das Action-Rollenspiel überzeugt mit vielen Kämpfen, aber auch mit der Forderung nach diplomatischem Geschick. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Trump oder Videospiel-Bösewicht, wer hat diese Sätze gesagt?

Trump oder Videospiel-Bösewicht, wer hat diese Sätze gesagt?

Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, ist nicht gerade bekannt für seine Eloquenz. Vielmehr (...) mehr

Weitere Artikel

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

Die Entwickler des „Battle Royale“-Shooters Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) verraten in einem aktuelle (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mass Effect 3 (Übersicht)