Ende= wieso so schlecht? (Mass Effect 3)

Also ich hab das Spiel mitlerweile auch durchgezockt und muss sagen nach der ganzen Aufregung um das Ende war ich auf sowas schlechtes eingestellt, dass ich schlussendlich eigendlich ziemlich zufrieden war.Natürlich bin ich auch der Meinung das die finlale Entscheidung individueller Ausfallen hätte müssen.
Aber ansonsten war ich eigendlich positiv überrascht.

!SPIOLER!

Die extrem bedrückende und emotionale Phase auf der Erde und der Citadel. Wie sich Spepard da schwerverwundet immer weiter gekämpft hat. Die letzten wirklich fordernden Kämpfe gegen die Reaper. Wo Anderson und Speppard nebeneinander sitzen, vollkommen erschöpft sind und in den Weltraum starren und er stirbt.Das war doch alles ganz großes Kino. Ich war wirklich zu Tränen gerührt und sowas muss ein richtiges Ende für mich haben.Das ist doch besser als hätten die so ein standard Ende genommen wo alle überlebt hätten und Sheppard Opa von vielen blauen Asari Kindern wäre.^^ Da ist das hier doch viel unkonventioneller und epischer.
Klar man ist traurig, aber es hat mich mitgenommen und noch lange Zeit beschäftigt.
Außerdem hatte das ganz am Schluss so ein Misterycharme den ich auch richtig cool fand. Wo man diesen Gott da getroffen hat der die Reaper und alles andere kontrolliert hat.

Kann mir vielleicht einer Erklären was das riesige Problem beim Ende ist(außer der wenigen 3 Auswahlmöglichkeiten) weswegen alle sich so aufregen, vielleicht hab ich was nicht verstanden oder mitbekommen?

Frage gestellt am 31. März 2012 um 16:33 von dickes__Murmeltier

25 Antworten

Das Ende gibt es in 16 facher Ausführung und verändert kleine Dinge je nach EMS Wert.

Weshalb sich alle so aufregen, nunja ich mochte das Ende aber man hat sich einfach mehr erhofft und nicht in den letzen 2 Minuten so einen Mix aus Zerstörung der Reaper und der Erzählung des Stargazers.
Um es klar zu sagen, hier fehlt halt ein richtiger Abschluss und nicht anspielungen auf weiteres was es gar nicht gibt.
Desweiteren störte es auch sehr das viele Dinge keinen Sinn ergeben wie z.B das schnelle erscheinen der Citadel zur Erde oder weshalb deine Gefährten so schnell auf das Schiff am Ende kamen und dich zurück gelassen haben.


Und dieser Gott als den du ihn siehst war nur eine KI die Teil der Citadel ist/war.

Antwort #1, 31. März 2012 um 17:06 von watchmen

lol es soll 16 Ausführungen geben.
Hab nur gesehen das es ein Ende gibt wo man Shepatd nochmal kurz Atmen sieht. Das würde aber nur 4 Enden erklären.

Antwort #2, 31. März 2012 um 19:23 von dickes__Murmeltier

Es sind je 8 für das zerstören oder erhalten der Kollektorenbasis aus Teil 2.

Antwort #3, 31. März 2012 um 21:10 von watchmen

Dieses Video zu Mass Effect 3 schon gesehen?
achso thx für die info.
Aber nochmal zu diesem Guardian, das Dingen kann doch nicht nur irgendeine KI sein, sonst hätte das sich doch nicht dieses Kind als avatar genommen, von dem wusste schließlich nur Shepard was.
Das müsste ja sonst in dem seinen Kopf gucken können und das kann nur irgendwas übernatürliches wie Gott... na gut vlt Induktrination aber das Dingen kam mir nicht sehr böse vor^^

Antwort #4, 01. April 2012 um 12:14 von dickes__Murmeltier

Es nervt mich das meine Entscheidungen die ich in den Vorgängern getroffen habe keine Auswirkungen auf das Ende der Trilogie haben. Wenn jemand die ganze Zeit nur gut/böse spielt dan will dieser auch ein Gutes/Böses Ende haben doch wir dürfen uns am ende nur aussuchen in welcher Farbe die Massenportale explodieren Blau, Grün oder Rot und dass ist es was viele Fans so hassen man hatt eines der bessten Feature von "Mass Effect" einfach weggelassen nähmlich dem das man mit den Konsequenzen seiner Entscheindungen leben muss.

Antwort #5, 01. April 2012 um 20:18 von Trusty98

ja, das ist schade ...ich denke mal die wollten einen geimgültigen Abschluss finden um noch weitere Spiele in diesem Universum ansiedeln zu können.

Antwort #6, 02. April 2012 um 14:54 von dickes__Murmeltier

@ dickes Murmeltier, die Theorie warum der Katalysator die Form des Kindes hat wird oft diskutiert aber eine eindeutige Lösung gab es noch nicht.
Allerdings halte ich es für wahrscheinlich das Shepard zu dieser Zeit indoktriniert war und der Katalysator so auf Errinnerungen zugreifen kann da er ja die Reaper gesteuert hat.
Fakt ist aber das der Katalysator eine KI ist.

Antwort #7, 02. April 2012 um 17:25 von watchmen

ja das wäre schon plausibel...aber einen Haken hat die ganze Sache : Wieso sollten die Reaper Shepard entscheiden lassen ob er sie zerstören oder am "leben" lassen soll. Wenn er induktriniert wäre würden die den doch kontrollieren und ihm keine Entscheidungsoptionen geben.

Antwort #8, 03. April 2012 um 00:58 von dickes__Murmeltier

Das ist ganz einfach, die Indoktrination wird zwar von den Reapern vorgenommen aber diese werden durch den Katalysator gesteuert. Somit passiert nichts ohne das wissen der KI.

Antwort #9, 03. April 2012 um 17:35 von watchmen

Achtung kein Scherz: Seht euch dieses Video an

&feature=relmfu

Von dem Moment als der Strahl des Vorboten einen trifft ist alles ein Traum der Reaper. Anderson und der Unbekannte stehen dabei für die Teile von Shepards Willen. Das Kind trickst einen aus. Synthese und Kontrolle sind blau bzw. grün. (Vorbild). Die Zerstörung ist rot (böse?). Nein es ist alles eine Falle der Reaper.

Wenn man die Reaper am Ende zerstört hat man der Indoktrination, die seid dem ersten Teil an Shepards Willen genagt hat wiederstanden und wenn Shepard in der letzten Szene einatmet, kann er doch schlecht auf der Citaldel sein. Die war schließlich im Weltraum. In Wirklichkeit erwacht er auf der Erde, nachdem der Strahl einen getroffen hatte.

Bioware hat das Ende mit Absicht schlecht gemacht und wird mit dem neuen DLC sagen: "Ihr wart alle indoktriniert", die sind nicht blöd, die sind absolut genial.

Antwort #10, 03. April 2012 um 20:45 von xXCanterburyXx

wow wenn das stimmen sollte sind die wirklich genial. Das ergibt alles auch irgendwie Sinn, ich meine wieso sollten die diese letzte Szene einfügen wo Shepard nochmal atmet, wenn die Citadel explodiert wäre. Wäre der darauf gewesen wäre der sicher Mausetot, also muss er auf der Erde gewesen sein. Auch das mit den vertauschten Farben ergibt dann Sinn, oh Mann ... und ich hab Syntese gewählt, ich wurde induktriniert^^.

Wenn das alles also wirklich stimmen würde, wäre Bioware echt genial, dem Spieler induktrination an sich selber zu zeigen.

Danke für die Antwort jetzt seh ich das Spiel mit ganz anderen Augen :D

Antwort #11, 04. April 2012 um 02:27 von dickes__Murmeltier

Halte ich für unwahrscheinlich da sie das Ende erst aufgrund öffentlichen Drucks neu gestaltet haben.
Außerdem hält eine Indoktrination nicht so lang, ohne sichtbare Folgen.

Antwort #12, 04. April 2012 um 17:41 von watchmen

mmmhh... was meinst du mit sichtbaren Folgen, spätestens nach Teil 1 bekommt Shepard immer mehr Narben und im dritten Teil scheint er auch psychisch ziemlich angeschlagen zu sein. Das könnten schon Anzeichen für Induktrination sein. Auch wenn die Narben eigendlich von seinem Unfall stammen.
Zu den Anderen Sachen kann ich nichts sagen, aber wenn die von Bioware schlau sind sollten die ein Dlc zur Induktrinationtheorie machen. Dann wären doch alle Zufrieden und ob gewollt oder durch glücklichen Zufall, das Ende wäre so ziemlich genial und aufjedenfall sehr einprägsam und intellegent...obwohl wie schon gesagt ich das derzeitige Ende auch nicht so schlecht finde ^^

Antwort #13, 04. April 2012 um 22:04 von dickes__Murmeltier

Würden sie das machen fände ich das Ende so wie alle anderen jetzt. Nur der Indoktrination die Schuld zu geben ist billig und zu einfach.

Mit Folgen meine Kopfschmerzen oder fremde Stimmen, so etwas hatte Shepard nie.

Antwort #14, 05. April 2012 um 17:15 von watchmen

mmh darüber lässt sich streiten, ich sehe das Problem eher darin das man für das fertige Game schon den vollpreis bezahlt hat, würden diejetzt das Ende nochmal als DLC verkaufen, wäre das ziemlich dreist, außer sie bieten es kostenlos zum Download an.

Mit dem Synthese Ende meines Shepards bin ich eigendlich auch zufrieden... aber ich werd das gefühl nicht los das das Induktrinationsende das richtige ist, ich meine das ist doch schon komisch das Anderson, der das ganze Spiel auf der guten Seite steht zum Schluss in der roten Ecke steht und der Unbekannte der Menschen zu Husks machte aufeinmal blau ist. Da stimmt doch irgendwas nicht.
Außerdem diese Filmszene wo Shepard in den Trümmern liegt und atmet die wohlgerkt nur kommt wenn man alles syntetische zerstört. Das ergibt doch einfach keinen Sinn wenn die Citadel explodiert und der das überlebt.
Das passt doch alles einfach zu gut :-/

Antwort #15, 05. April 2012 um 17:41 von dickes__Murmeltier

Das werden wir erst beim Release dessen sehen.

Der Unbekannte geht zum wohle aller Menschen über Leichen, das müsstest du gesehen haben bei der Quest mit Mirandas Vater also ist es nicht verwunderlich.
Und Anderson hat die Reaper zerstören wollen wie es sein sollte.

Antwort #16, 05. April 2012 um 17:46 von watchmen

ja aber trotzdem... wieso stellt das Spiel das so hin als ob Andersons Weg der böse ist und der vom Unbekannten der Gute.
Ich meine in Mass Effect war es doch immer so das blau gut ist umd rot böse.
Auch wenn der Unbekannte das zum wohle aller tut ist das doch moralisch sehr fragwürdig, dem gegenüber steht Anderson der ja wohl noch nie einen Unschuldigen getötet hat und immer auf der Seite der Guten stand.
Das ist das wirklich komisch das das verdreht wurde.

Antwort #17, 05. April 2012 um 19:09 von dickes__Murmeltier

Du gehst das wohl etwas zu verbohrt an, nur weil es farblich unterlegt ist musst du das nicht auf die Moral beziehen, oder ist Shep plötzlich böse wenn er die Inferno Rüstung trägt. :)

Du könntest es aber auch so betrachten das Anderson so alle Geth und auch Shep tötet und der Unbekannte quasi eine fraglich friedliche Lösung erzielt.

Antwort #18, 06. April 2012 um 17:18 von watchmen

^^ Ja gut, so extrem nich, aber ich mein halt nur das in Mass Effect der blaue Balken für Paladin steht und der Rote halt andersherum.
Das ist doch in dem Spiel wie ein ungeschriebenes Gesetz auch in den Dialogen ist das immer.

Das mit den Geth ist aber ein berechtigter Einwand ...auch EDI würde man so killen.
Da kann man sich dann doch eventuell streiten ob Andersons Weg da zu radikal ist.

Allerdings gibt es dann immer noch diese Filmszene wo Shep atmet und das, das auf der Citadel ist, muss zwangsläufig nonsens sein.
So eine Explision ünerlebt keiner.
Wieso sollten die Entwickler das einbauen...irgendetwas müssen sie sich dabei doch gedacht haben.
Mal ganz zu schweigen von den vielen kleinen Fragen...wieso überlebt er zum Schluss ohne Helm obwohl er im Weltall ist, wieso hat seine Waffe unendlich Muni, warum ist Anderson vor ihm auf der Citadel usw.

Antwort #19, 06. April 2012 um 22:06 von dickes__Murmeltier

Vielleicht ist es ja aus der Sicht des Katalysators immerhin war noch niemand an der Stelle wo Shep stand.

Gut zu seinem Aufenthalt kann ich nichts sagen da es wirklich zu wenig ist was gezeigt wurde. Ebenso könnte er durch die KI infolge eines Notfallprotokolls gerettet worden sein, der Fahrstuhl am Ende hatte ja auch keine Halterung.
Oder er wurde via eines Portals zurück zur Erde gebeamt, man darf nämlich nicht vergessen das die Citadel eigentlich ein Portal ist. Du siehst es kann so oder so sein.

Seine Waffe hat nicht unbegrenzt Munition, sie wurde lediglich nie überhitzt sodass er das Magazin nie verlierte.

Anderson hat gesagt das er einen anderen Weg nahm.

Antwort #20, 07. April 2012 um 17:23 von watchmen

Dasit dem Ende aus der Sicht des Katalysators halte ich für unwahrscheinlich, denn die Filmszene mit dem Stmen kommt nur wenn man alles Syntetische zerstört, dann müsste die KI da doch auch kapuut sein. Dadurch kanns dann auch kein Notfallprotokoll sein.
Und das Anderson vor einem an der Konsole ist, ist auch seltsam, schließlich war er davor noch hinter spep. Außerdem gab es doch soweit ich weiß nur diesen Eingang. Wieso sonst versuchen die mit aller gewalt obwohl da ein Reaper steht darein zukommen.

hab heute außerdem gehört das die das Ende per dlc umfangreicher machen wollen und das kostenlos :)
Vielleicht wird dann ja allees eindeutiger...trotzdem glaub ich die Meisten werden auch damit nicht zufrieden sein.

Ist eigendlich bekannt ob sich das dann nur um ein paar längere Filmzenen handelt oder ob man auch irgendwo weiterzocken kann.

Antwort #21, 07. April 2012 um 21:18 von dickes__Murmeltier

Wie gesagt, ohne weitere Cutscenes ist es halt schlecht zu erklären.
Es muss ja auch nicht zeitgleich stattgefunden haben wie man bei deiner Crew auf der Normandy sieht.

Anderson könnte ebenso mit einen Jäger hineingefolgen sein, Shepard war nicht umsonst kurz bewusstlos.

Genauso geht es mir auch, aber wenn es wirklich so lahm wird wie die jetzt umhergehende Indoktrinationstheorie dann war das mein letztes Spiel von Bioware.

Es soll das Ende nur weiter ausschmücken mit weiteren Szenen, von z.B weiteren Schusswechseln hat man nicht gesprochen.

Antwort #22, 09. April 2012 um 18:21 von watchmen

Also ich glaube,dass man das mit dem Atmen noch hat um Mass Effect 4 noch Platz für neue Sachen zu lassen.Ich meine das Sheppart ja schon mal tot war aber dann ja doch gerettet wurde wie man es ja auch in Mass Effect 3 in der Vorletzten Mission hat,wo man bei den Labors mit den Terminals interagieren kann während EDI die Türen aufknackt. Als einen der Strahl trifft wird zu so einer Art halber Traum. Als er auf der Citadell aufwacht kommt ja auch vorher die Weißblende die Sheppart auch vor seinen Albträumen mit dem Jungen hat.

Auch kommt ja bei euch vielleicht diese Szene wo die Normandy auf der Erde abgestürzt ist,während die Erde ja wieder im Urzeitstatus ist und die Tür zur Normandy aufgeht und dann die Schwarzblende
kommt nachdem die Tür gezischt hat und aufgegegangen ist.

Sheppart ist meiner Meinung nach auch total benommen als er aufwacht und atmet.
Aber wo Atmet er? Kann es nicht sein ,dass er in seiner Kabine liegt und das alles geträumt hat
oder dass er aus den trümmen geborgen wurde und in einem Krankenhaus liegt nachdem
der Tigel doch funktioniert hat. Bioware hat da eine Menge Platz für Disskusionen gelassen.
Lassen wir uns überraschen was in Mass Effect 4 kommt.

Hoffen wir das Bioware das noch so macht, dass Mass Effect 4 eine Menge Fragen klärt.

Euer xXZocker2000Xx

Antwort #23, 05. Januar 2014 um 14:47 von xXZocker2000Xx

@ xXZocker2000Xx,

das mit dem Atem ist ein offenes Ende. Teil 4 wird definitiv ohne Shep ablaufen da die Entwickler bereits mehrfach gesagt haben das sie eine neue Trilogie und einzelne Ableger beginnen.

Die Normandy ist nicht auf der Erde abgestürzt sondern auf einem anderen Planeten. In der Szene wo Joker flieht kannst du sehen das er bereits beim Eintritt in den Hyperaum ist.

Antwort #24, 07. Januar 2014 um 15:43 von watchmen

Ja hab noch am selben tag das rausgefunden. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen das ich die standart Version hatte. Also hat man bei mir nur die abgestürtze Normandy gesehen und wie die Massenportale explodieren. Also konnte ich ja nicht wissen das Joker den Hyperraum aktiviert hat. Es steht ja fest das ME 4 zwar nicht von Shep handelt aber es wäre möglich das er ja noch mal irgendwo auftaucht und eine Nebenquest gibt. Oder das man eine Statue zu Ehren Sheps aufgestellt hat und das man an einem Nachrichtenterminal , wenn man zuhört herausfindet das er überlebt hat.

Ich würde mich freuen.

Euer xXZocker2000Xx

Antwort #25, 07. Januar 2014 um 16:21 von xXZocker2000Xx

Die Frage wurde automatisch geschlossen, da die Grenze von 25 Antworten erreicht ist. Mehr Antworten sind eigentlich nie nötig, um eine Frage zu beantworten. So verhindern wir auch Spam.

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Mass Effect 3

Mass Effect 3

Mass Effect 3 spieletipps meint: Der würdige Abschluss einer großen Reihe. Das Action-Rollenspiel überzeugt mit vielen Kämpfen, aber auch mit der Forderung nach diplomatischem Geschick. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Xbox One X: Überzeugendes Technikwunder oder herbe Enttäuschung?

Xbox One X: Überzeugendes Technikwunder oder herbe Enttäuschung?

Im Vorfeld hagelte es vor allem wegen des hohen Preises einiges an Kritik an Microsofts neuer Hochleistungs-Konsole, (...) mehr

Weitere Artikel

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Rockstar Games startet Black Friday Sale

Im Zuge des Black Friday hat das Entwicklerstudio Rockstar Games den Thanksgiving Weekend Sale gestartet und damit dutz (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mass Effect 3 (Übersicht)