Krieger etc. (Skyrim)

moin, wollt mal wissen als Krieger

- welche Rasse? (Ork,Nord oder Rothwardone)

- Einhaendig und Schild, 2x Einhaendig oder Zweihaendig

- leichte oder schwere Ruestung

- auf was sollte ich meine Talentpunkte verteilen?

Danke. ^^

Frage gestellt am 03. April 2012 um 01:58 von TonyPhan

9 Antworten

Ob du mit 1H+Schild, 1H+1H oder 2H spielen willst ist für deine Frage sehr relevant, solange du dir darum keinen Kopf gemacht hast, kann man dazu nichts sagen...

PS: Der Kaiserliche besitzt fast die selben Boni wie der Ork, bloß keinen auf Schmiedekunst und Zweihändig, dafür aber auf Zerstörung und Wiederherstellung.

Antwort #1, 03. April 2012 um 02:48 von WAIBLINGER

Wenn du Zweihändig und Schwere Rüstung spielen willst, dann nimm einen Nord mit dem bist du nie falsch vor Ort ;)

Antwort #2, 03. April 2012 um 08:33 von Scoorpyn

@Scoorpyn FAIL, eben doch

@TonyPhan Wenn du mit 2H und schwerer Rüstung spielen willst nimm einen Ork, denn der Nord beginnt mit einem Bonus auf leichte Rüstung, und es dauert ziemlich lange, bis du das ausgeglichen hast, deswegen wirst du am Anfang häufig sterben...

Antwort #3, 03. April 2012 um 08:57 von WAIBLINGER

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Sry für den letzten Beiträge, hier jetzt einfach mal die Fertigkeitsboni der von mir im ersten Beitrag aufgelisteten Rassen (der Grundwert ist übrigens 15)und meine Vorschläge.

Ork: +10 auf Schwere Rüstung, +5 auf Einhändig, -Zweihändig, - Schmiedekunst, -Blocken, -Verzauberung

Vorschlag: Der Ork ist sehr gut für 1H+1H oder 2H geeignet, 1H+Schild eher nicht, denn wenn man Schwere Rüstung trägt braucht man keinen Schild. Hier nehme den rechten Schmiede-Talentbogen (und Arkaner Schmied´, es ist eigentlich Pflicht :D). Bei Schwerer Rüstung solltest du alle nehmen. Wenn du dich auf Schwerter, Äxte oder Hämmer/Kolben spezialisieren willst nimm die entsprechenden Talente im 1H bzw. 2H Sternbild, dort solltest du eigentlich auch alle nehmen (außer halt die Talente für Axt und Hammer/Kolben wenn du mit einem Schwert kämpfst). Bei Verzauberung wählst du dann die Talente die dir zusagen, aber auf jeden Fall das erste ganz (5/5).

PS: Wenn du den Ork hässlich findest, in der Daedra-Rüstung (beste schwere Rüstung) sieht man das Gesicht nicht mehr.

Kaiserlicher: +10 auf Wiederherstellung, +5 auf Einhändig, -Schwere Rüstung, -Blocken, -Zerstörung, -Verzauberung

Vorschlag: Wenn du mit 1H+1H (bzw. 1H+Schild)kämpfen willst, den Ork aber hässlich findest, ist der Kaiserliche eine gute Wahl. Lies dir einfach den Ork-Text (s.o.) nochmal durch, für den Kaiserlichen gilt genau das gleiche...ODER du nimmst in die linke Hand Zerstörungs und Wiederherstellungszauber, das würde perfekt mit den Fertigkeitsboni harmonieren.

Nord: +10 auf Zweihändig, +5 auf Einhändig, -Blocken, -Leichte Rüstung, -Schmiedekunst, -Redekunst

Vorschlag: Der Nord spielst du am besten mit leichter Rüstung+1H+Schild, denn so kann man die Fertigkeitsboni voll ausnutzen. Solange du gegnerische Angriffe mit dem Schild blockst, ist leichte Rüstung die beste Wahl, du darfst dich halt nur nicht umzingeln lassen, gegen Angriffe von hinten nützt der Schild nichts (logisch). Die Schmiedekunst ist auch für diesen Charakter wichtig, hier musst du dich entscheiden, links ODER rechts, links wäre wegen den Rüstungen ideal, rechts notwendig um an die Daedra-Waffen zu kommen (die stärksten), aber von BEIDEN Seiten kommt man an die Drachenschuppenrüstung (beste leichte Rüstung). Ich würde den linken Bogen+"Dragon Bone Weapon Pack" empfehlen, das ist eine Mod, es gibt sie auch im Steam-Workshop. ODER du kaufst dir bei Eorlund Grau-Mähne eine [Waffe] des Himmelsschmiedenstahls und verbesserst sie auf "Legendär", dann ist sie ein kleines bisschen schlechter als die Daedrische-, aber einfacher zu haben. Außerdem natürlich noch Arkaner Schmied. Verzauberung kannst du ja nutzen wenn du Bock drauf hast, der Schrei "Elementare Raserei" ist aber auch nicht zu unterschätzen, er erhöht bei unverzauberten Waffen den Schaden um 30-70%. Abgesehen davon findet bzw. erhält man auch viele gute Verzauberte 1H Waffen, aber eine Verzauberte Daedrische Kriegsaxt oder - Drachenschuppenrüstung ist sehr selten.

Antwort #4, 03. April 2012 um 10:18 von WAIBLINGER

@Waiblinger wenn du den Effekt vom Kriegerstein ist diese schwäche schnell ausgeglichen.
Und ich muss sagen ich bin mit meinem Nord am Anfang gar nicht gestorben, kommt aber auch immer auf die Spielweise an.

Antwort #5, 03. April 2012 um 10:19 von Scoorpyn

Man...ich hasse Spieletipps :-(
Dieser Teil gehört noch zum Nord
...
PS: Im Kampf solltest du - wenn deine Gegner noch etwas weiter von dir entfernt sind - dich einfach an eine leicht zu verteidigende Stelle stellen und mit dem Bogen auf sie schießen, solange du nicht im Nahkampf bist...dafür musst du ja keine Schieß-Talente wählen, halte nach guten Bögen und so etwas wie "Ring der Schießkunst" oder so aus, halt irgendwas, dass die Schießkunst verstärkt.

Rothwardone: +10 auf Einhändig, +5 auf Blocken, -Schmiedekunst, -Zerstörung, -Veränderung, -Schießkunst

Vorschlag: Der Rothwardone ist im Grunde total scheiße, denn er besitzt weder Fertigkeitsboni auf Leichte- oder Schwere Rüstung, aber einen von +10 auf Einhändig, den man mit jeder anderen Rasse sehr schnell ausgeglichen hat. Außerdem ist seine Rassenkraft absoluter Müll, denn wer braucht denn eine schnelle Ausdauer-Regeneration, und die Giftresistenz bringt einen auch nicht viel weiter, da kann man sich auch eine Kette oder so damit verzaubern bzw. finden.

Ich jedenfalls rate dir vom Rothwardonen ab!

PS: Anbei noch die Rassenkräfte und Rassenfähigkeiten der anderen Rassen (s.o.)

Ork: Kraft: Blutrausch - 60 Sekunden lang wirst du 50% weniger Schaden erleiden und im Nahkampf doppelt soviel Schaden Verursachen.
Fähigkeit: keine Fähigkeit (der Blutrausch gleicht das aber wieder aus ;D)

Nord: Kraft: Kampfschrei - Alle Personen in deiner Nähe werden für 30 Sekunden fliehen.
Fähigkeit: 50% Frostresistenz

Kaiserlicher: Kraft: Stimme des Kaisers - Alle Personen in deiner Nähe werden für 60 Sekunden besänftigt.
Fähigkeit: Du findest in Truhen, etc. mehr Gold als andere (ca. 10 Goldstücke)

Antwort #6, 03. April 2012 um 10:50 von WAIBLINGER

@Scoorpyn Ich weiß, das mit dem Sterben stimmt nicht so ganz, allerdings leidet man unter einem erheblichen Nachteil, vor allem mit 1H+1H oder 2H, weil man halt nicht bzw. nur schlecht blocken kann. Außerdem levelt sich Leichte-/Schwere Rüstung schneller, wenn man viel Schaden nimmt, was ja auch nicht ideal ist. Außerdem, wenn du mit deinem Nord Schwere Rüstung 25 hast, bin ich mit meinem Ork schon bei 33-35, mit einem Bonus auf eine Rüstungsart ist man eigentlich immer im Vorteil.

@TonyPhan Hier noch meine Empfehlung, welchen Stein der Macht du mit welcher Rasse wählen solltest: mit allen den Kriegerstein, denn so kannst du alle Fähigkeiten schnell leveln. Für den Nord käme auch der Diebesstein in Frage (für die leichte Rüstung). Für den Ork und den Kaiserlichen kommt auch der Schlachtrossstein in Frage. Es ist für JEDE Art von Spielstil von Vorteil, den Fürstenstein zu wählen, allerdings profitiert JEDE Art von Spielstil von anderen Steinen deutlich mehr.

PS: Was diese Steine bewirken entnimmst du bitte Google, etc.

Antwort #7, 03. April 2012 um 11:09 von WAIBLINGER

Also ich hab in Oblivion mit nem Rothwardonen gekämpft und bin gut klargekommen, fand ihn ziemlich gut als Krieger. Deswegen war er für mich in Skyrim auch erste Wahl, hab zwar schon über Kaiserlicher nachgedacht, wollte aber nicht auf die Schießkunst verzichten, deswegen hab ich dann den Rothwardonen genommen. Mit der Wahl bin ich auch ziemlich zufrieden, hatte noch keine größeren Probleme, nur mit Zauberern, aber auch nur mit wirklich starken.
Warum der Rothwardone hier so wenig erwähnt oder schlecht gemacht wird, versteh ich deswegen überhaupt nicht.
Also ich würd sagen, wenn du nen Krieger mit Schwere Rüstung, 1H+Schild, sekundärwaffe Bogen und noch n paar Zerstörungszauber haben willst, is der Rothwardone zeimlich gut. Und Probleme mit schleichen und Schlösserknacken, was ja eigl. mit Krigern total schei*e sein soll, hatt ich auch noch nicht (war in Oblivion viel schwerer)

P.S.: Da ich die Fähigkeiten eh nie benutz, isses mir wurscht, wobei verbesserte Ausdauer schön nützlich sein kann, zB für starke Angriffe, Konterangriffe mit dem Schild und zur Flucht ;)

Antwort #8, 03. April 2012 um 14:40 von Handman63

@Handman63
In Oblivion war der Rothwardone auch gut, aber das in Skyrim ebenfalls in der Beschreibung steht: "Die besten Kämpfer Tamriels, die Rothwardonen aus..." ist ein bisschen daneben gegriffen, denn da denkt man (ich jedenfalls :D)natürlich sofort an Schwere Rüstung, usw., der Bonus auf Veränderung hätte ruhig auch einer auf Schere Rüstung sein können, dann hätte ich mir auch 'nen Rothwardonen gemacht. Außerdem, wozu brauche ich einen Bogen, wenn ich Zerstörungszauber habe (bzw. andersrum), will ich also einen Magierkrieger ist der Kaiserliche wirklich die besserer Wahl, denn:

-er kann mit Wiederherstellungszaubern sich- & andere heilen und Untote vertreiben.
-mit Zerstörungszaubern kann er viel effektiver gegen Drachen kämpfen, da sie eine 50% Resistenz gegen ihr Element-, und eine 25% Anfälligkeit für ihr Nicht-Element besitzen.
-mit Mantelzaubern im Nahkampf viel mehr Schaden verursachen
-mit Schutzzaubern einen Schild ersetzen - ich weiß, Schilde sind besser, aber mit Schwerer Rüstung lässt sich das ausgleichen
-mit einer+Schutzzauber oder auch zwei Einhandwaffen die aus der Entfernung geschwächten Gegener töten
-mit Verzauberung die Mana-Regeneration erhöhen

Er nutzt seine Boni also perfekt aus :D

PS: Wenn du einen Schild hast, reicht Leichte Rüstung vollkommen aus, ohne ein Talent bzw. den Schlachtrossstein behindert dich Schwere- nur, wenn man nicht bzw. schlecht (2H oder Schutzzauber) blocken kann, ist SChwere natürlich die bessereWahl

Antwort #9, 03. April 2012 um 19:22 von WAIBLINGER

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Die Bedeutung vom Tod in Videospielen

Die Bedeutung vom Tod in Videospielen

Menschen hegen eine große Ehrfurcht vor dem Tod. Er wird mystifiziert, in der Kunst in Form des Sensenmannes sogar (...) mehr

Weitere Artikel

Sind das die Pokémon der 8. Generation?

Sind das die Pokémon der 8. Generation?

Was wäre Pokémon ohne angebliche Leaks und Gerüchte. Vor allem Pokémon für die Switch ist (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)