Das Ende, alles eine Lüge der Reaper? (Mass Effect 3)

Ich habe gerade ein Video auf YT gesehen.

&feature=relmfu

Es zeigt, dass von dem Moment als der Strahl des Vorboten Shepard trifft alles eine Halluzination, verursacht von den Reapern, ist. Wenn ihr hinter euch schaut könnt ihr nähmlich die Bäume aus Shepards Traum sehen. Der Junge vom Anfang war auch nicht echt, er war nur ein Halluzination. Shepard war seid dem ersten Teil indoktriniert. Bis zu dem Strahl hat er standgehalten.

Ihr kennt die Szene wenn Shepard nachdem man Reaper zerstört hat einatmet. Wie soll das gehen wenn die Citadel im Weltall war. Er erwacht in Wirklichkeit auf der Erde nachdem der Strahl ihn getroffen hat.

Bioware würde niemals Mass Effect so enden lassen, es war alles ein Trick um uns zu ärgern. Wenn das neue Ende rauskommt werden sie uns alle damit überraschen. Wie könnte man das unglaublichste Spiel der Welt, dass sogar in der zeitung stand besser beenden, als mit solch einem Finale, wo man alle hinters Licht geführt hat. Bioware war nie inkompetent was Ende anbelangt die waren genial.

Was denkt ihr von der These?

Frage gestellt am 03. April 2012 um 21:00 von xXCanterburyXx

22 Antworten

Ich persönlich finde diese Theorie sehr interessant vorallem, wenn man die loglik lücken in den letzten 20 minuten einbezieht, allerdings werden wir bis zum 6ten April warten müssen ob die Theroie stimmt oder nicht. Ich hoffe die Theroie stimmt. (und wenn ein DLC rauskommt er umsonst ist)

Antwort #1, 03. April 2012 um 23:50 von Irtimid

Wer hat gesagt das Bioware inkompetent ist? Nur weil sie ein Ende von gerade mal einem Spiel verhauen(was nicht meine Meinung ist) muss das doch nicht gleich so hingestellt werden.

Und die These der Indoktrination hatte ich schon früher erwähnt, jedoch glaube ich nicht das dies seit Teil 1 läuft da die Indoktrination zwar ausgeweitet werden kann, diese aber nicht über einen solch großen Zeitraum ohne sichtbare Zeichen vorübergehen kann.

Antwort #2, 04. April 2012 um 09:45 von watchmen

Nun ja im Kodex steht, dass bei langer Indoktrination, es Jahre dauern kann, so war es ja auch beim Unbekannten. Ich glaube auch eigendlich, dass Shepard erst seid Objekt Rho indoktriniert war.

Und zu der Sache mit der Inkompetenz, dass war die Meinung vieler, aber auch nicht unbedingt meine, dass Ende war gut inszeniert und episch, die Logiklücken ließen es aber nicht gerade glänzen.

Antwort #3, 04. April 2012 um 10:21 von xXCanterburyXx

Dieses Video zu Mass Effect 3 schon gesehen?
Zu den Symptomen der Indoktrination gehören zunächst aber Kopfschmerzen oder irgendwelche fremden Geräusche die er nie hatte.
Auch hatte er niemals Geister erscheinungen(im echten Leben).
Desweiteren sind längere dem Prozess zum Opfer gefallene Subjekte nicht mehr zu komplexeren Handlungen fähig was Shepard auch immer noch konnte.

Antwort #4, 04. April 2012 um 17:58 von watchmen

Der Junge am Anfang des Spiels z.B war eine Geistererscheinung. Das konnte man an meheren Dingen erkennen, wenn auch sehr schwer:

1. Warum, will ein kleiner Junge, der sich versteckt nicht von einem Soldaten gerettet werden?

2. Warum hat Anderson den Jungen nicht bemerkt?

3. Warum hat dem Jungen niemand ins Shuttle geholfen, dem Verletzten haben sie hineingehieft, warum also kein Kind?

Als Shepard von dem Jungen weg sieht hört man das Dröhnen eines Reapers. Im dritten Buch "Vergeltung" hört Greyson, das gleiche Geräusch, als die reaper merken, dass sie ihn nicht vollständig kontrollieren. Also ein fremdes Geräusch.

Der Unbekannte hatte doch auch keine Kopfschmerzen. Sowohl der Unbekannte, bei dem klar war, dass er indoktriniert ist, als auch Shepard konnten komplexe Handlungen durchaus durchführen.

Antwort #5, 04. April 2012 um 18:16 von xXCanterburyXx

Das ist nicht definitiv bewiesen.

1. Weil er vielleicht Angst hat und seine Eltern oder sonst wer gesagt haben das er dort warten soll.
2. Weil er in einem Schacht war und Shepard auch erst die Abdeckung zur Seite nehmen musste.
3. es könnt edaran liegen das sie den anderen gerade halfen. Ebenso könnte ich fragen warum die Tür erst danach zu ging als er drin war.

Niemand weiß ob die anderen nicht auch so ein dröhnen gehört haben, dazu fehlt einfach ein passender Dialog.

Na klar konntest du es beim Unbekannten nicht sehen da du ihn zur Indoktrination nicht oft sehen konntest. Zudem sind das erste Symptome und keine Dauerbegleiterscheinungen.
Der letzte Punkt mit den Handlungen spricht ja wohl klar für meine Seite.

Antwort #6, 04. April 2012 um 18:39 von watchmen

MAl sehen was der 6te April bringt, würde gerne hören wie sie Shepards überleben beim Renegade ende erklären (obwohl er vor der letzten szene schon 4 Tode gestorben wäre 1. Durch die flammen als er auf das eine ding geschossen hatt 2. durch die Explosion der Citadel 3. wiedereintritt in die Atmosphäre 4. aufprall auf den boden.).

Antwort #7, 04. April 2012 um 23:38 von Irtimid

@Irtimid : wenn du dem video glaubst war shepard am ende nie auf der citaddl sondern in den trümmern auf der erde. Und wenn er dann die indoktrination besiegt hat (wie auch immer das geht) kommt er zu sich und lebt auch dann ;)

Antwort #8, 05. April 2012 um 02:49 von xnox360gamer28

Was allerdings für die These spricht ist z.B was machen die Bäume aus Shepards Träumen auf der Erde, nachdem der Strahl des Vorboten ihn getroffen hat? Die waren vorher nicht da.

Warum stand Anderson vor Shepard an der Steuerkonsole? Es gab keinen anderen Weg dorthin.

Warum lagen auf der Citadel überall Leichen? Es wird gar nicht erklärt warum die dort liegen, Anderson glaubt, dass die einen Reaper bauen wollen, doch da ist kein Reaper.

Wie kann es sein, dass Hackett Shepard nach Anderons Tod anfunkt, wenn doch davon ausgegeangen worden ist, dass niemand den Strahl erreicht hat.

Und was machen die schwarzen schlieren am Rand des Bildschrims beim Dialog mit dem Unbekannten.?

Was ich auch bemerkt habe ist, dass wenn man am Ende die Reaper kontrolliert, lächelt der Junge als Shepard sich auflöst. Wenn man aber die reaper zerstört, löst sich der Jung auf.

Und vor allem, warum sollte Bioware so einfallslos sein, und den Dialog des Unbekannten und seinen optionalen Selbstmord, beinahe komplett aus dem ersten Teil mit Saren übernehmen?

Antwort #9, 05. April 2012 um 07:21 von xXCanterburyXx

Für fast alles könnte ich dir eine plausible Lösung nennen die aber jetzt nicht als mein Standpunkt gelten soll sonst heißt es nachher das ich das fest behauptet hätte.

Zu den Bäumen kann ich noch nichts sagen da ich drauf noch nicht geachtet habe.

Anderson kann ebenso eine Erscheninung sein wie der Junge um Shepard emotional aus dem Gleichgewicht zu bringen und das alles zu verhindern.

Anderson kann zwar viel glauben aber das muss nicht stimmen. Sicher liegen dort viele Leichen aber auch nur weil die Reaper die Citadel entführt haben und sie wohl kaum als zukünftige Schläferagenten einsperren würden so kurz vor der totalen Ausrottung.

Bei dem Funkspruch könnte man ebenso gut auf Hoffnung tippen immerhin reden wir hier von Shepard.

Das kann den starken Einfluss auf den Unbekannten darstellen und wie sehr sie auf ihr Umfeld reagiert. Stell es dir einfach als "Infektionszone vor".

Na klar lächelt der Junge weil die Kontrolle einer höheren Spezies durch niedere Wesen immer zum Streit und letzlich zum Krieg führt.
Desweiteren ist nicht bewiesen das sich die Reaper nie wieder daraus befreien können, immerhin konnte der Katalysator den Reapern auch entkommen obwohl sie ihn zuvor kontrollierten.

Weil einfach alles dazu vorherbestimmt ist sich zu wiederholen und man das quasi so aufzeigen wollte, darum gibt es ja die Reaper.

Antwort #10, 05. April 2012 um 10:10 von watchmen

@xnox360gamer28

Ich persönlich hoffe ja das die Theroie stimmt, sollte Bioware die allerdings dementieren sollen sie mir erklären wie er das überleben soll.^^

Antwort #11, 05. April 2012 um 10:46 von Irtimid

Bioware hat die Indoktrinationstheorie, so gut wie bestätigt. Auf Twitter haben sie ein paar Fragen beantwortet. Am Ende eines anderen Videos, bei Grund 10 steht das, ich schreib den Link hier ihn:

&feature=my_favorites&list=FLKAnkmU55rKsI-Pb5HCl6Jw

Antwort #12, 05. April 2012 um 10:58 von xXCanterburyXx

Bäume ? Da muss ich noch mal durchspielen

Antwort #13, 05. April 2012 um 11:57 von ReVan_Leiht

Sollten sie das wirklich später noch einmal bestätigen und alles so billig enden lassen war das mein letztes Spiel von Bioware.

Antwort #14, 05. April 2012 um 17:21 von watchmen

Jey es kommt im Sommer ein verbessertes Ende

Antwort #15, 05. April 2012 um 18:34 von ReVan_Leiht

Es kommt nach der Ausage kein besseres ende sondern einfach eine zusatz szene wo alle fragen beantwortet werden, schon komisch das sie das morgen auf PAX nicht einfach angekündigt haben.

Antwort #16, 05. April 2012 um 18:47 von Irtimid

Ich finde das ist eine ( wenn auch nur kleine! ) verbesserung

Antwort #17, 05. April 2012 um 18:52 von ReVan_Leiht

Zumindest kostet sie nichts.

Antwort #18, 05. April 2012 um 19:03 von watchmen

Na ein glück , und wenn das erwieterte ende ist scheisse ist dann gibts keine Bioware(n) mehr

Antwort #19, 05. April 2012 um 19:12 von ReVan_Leiht

Ich blick jetzt nicht mehr durch, was ist denn jetzt mit heute dem 6. April. Sollte heute nicht ein Add-on kommen, wo auch ein anders Ende drauf ist?

Antwort #20, 06. April 2012 um 09:53 von xXCanterburyXx

Nein es sollte nur eine Ankündigung geben

Antwort #21, 06. April 2012 um 16:59 von ReVan_Leiht

Die ersten Meldungen besagten das es ein Addon geben soll aber leider ist die Presse schneller im veröffentlichen als im nachdenken. ;)

Antwort #22, 06. April 2012 um 17:10 von watchmen

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Mass Effect 3

Mass Effect 3

Mass Effect 3 spieletipps meint: Der würdige Abschluss einer großen Reihe. Das Action-Rollenspiel überzeugt mit vielen Kämpfen, aber auch mit der Forderung nach diplomatischem Geschick. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Es sollte ein Aufbruch in eine neue Galaxie werden, stattdessen war es ein Sturz in eine Singularität. Mass Effect (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Es wird kälter und kälter. Eigentlich solltet ihr durch die letzten Wochen genügend Krams bekommen haben (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mass Effect 3 (Übersicht)