Tod bedeutender Generäle (Napoleon - Total War)

Hey Leute,

mich hat eigentlich schon lange interessiert ob wichtige Generäle wie etwa Wellington oder Napoleon auch sterben können. Also im Kampf oder etwa eines natürlichen Todes. Der gute Gebhard von Blücher ist ja bereits beim Start im jahre 1805 62 jahre oder älter wenn man also bis 1816 spielt oder so kann es ja durchaus sein da Blücher dann ja 73 ist das er an Altersschwäche stirbt wie etwa auch Politiker im Kabinett der regierung es tun. Damals wurden die Leute sowieso nicht so alt. Gerade jetzt wo ich mit den Preußen auf dem Gipfel meiner Macht bin wäre es ein schrecklicher Verlust einen so großartigen General wie Blücher da ich immernoch die Franzosen an der Westfront bei Kleve abwehren muss, zu verlieren

Das würde mich einfach mal interessieren oder sind gerade diese Generäle quasi unsterblich da sie ja auch nie wirklich sterben wenn sie in einer Schlacht fallen wie etwa normale Generäle sie werden nur "verwundet" und in die Provinzhauptstadt zur Geneßung gebracht.

Freue mich auf antworten ;)

Frage gestellt am 17. Mai 2012 um 11:55 von Orso55

6 Antworten

Hab mal ne andere Frage, sind Generäle so wichtig?
Ich brauch sie nur für 2 Sachen.
Möglichst Guten General, damit der Gegner als erstes Aufstellen muss.
Und wenn ich die Osmanen bin, brauch ich 2 Generäle und 18 Dieser Nahkampfinfantire, dann haust du jede Armee weg, denn diese 18 Nahkampfinfantrie sind mit 2 Generälen fast so gut wie 18 Nahkampfelitentruppen. Und da sie saubillig sind, kann man Paris, Wien oder London gut und gerne mit 100 solcher Truppen belagern

Gruss

Antwort #1, 18. Mai 2012 um 13:24 von DerEnkel

@Orso55 So weit ich weiß können sie an Altersschwäche sterben.
Ich habe mal eine Mod gespielt, da war Blücher fast 200 Jahre alt (natürlich ein Bug). Die Folgen waren, dass das Spiel immer abstürzte, wenn er ins Gefecht sollte. Denn er war eigentlich schon tot, nur nicht auf der Benutzeroberfläche.
Nimmt man also an, dass du ohne Mods spielst, die solche Bugs hervorrufen könnten (weil er sonst nach ner Weile draufgeht), müsste er eines natürlichen Todes sterben können.

PS.: Der Fehler wurde in der Mod behoben. Inzwischen ist er ca. 60 Jahre alt. Nun gibt es dieses Problem nicht mehr.

@DerEnkel Generäle sind entscheidend für den Verlauf einer Schlacht. Sie steigern die Moral der Männer ins Unermäßliche.
Die Aufstellung des Gegeners zu wissen ist zwar gut, aber nichts im Vergleich zu den anderen Fähigkeiten.

Antwort #2, 18. Mai 2012 um 16:57 von Jonny143

@DerEnkel wie Jonny143 schon sagte sie bilden das Rückgrad deiner Armee ohne sie läuft nichts. Sie geben deinen Soldaten Mut und drehen eine bereits verloren geglaubte schlacht zu einem sieg. sie haben ja außerdem die mobilisieren und sammeln fähigkeit mit dem du bataillone die vlt schon viel männer verloren haben ein letztes mal zum sturm motivieren kannst. ohne einen General können sich deine Truppen auf der weltkarte auch nicht wieder verstärken. Und noch viele weitere Faktoren, kurz gesagt, mit Generälen gewinnt man Schlachten! Und wenn ein General mal nicht so einen hohen rang hat ist es wie du auch geschrieben hast manchmal sinnvoll einen zweiten zu rekrutieren auch im falle das einer stirbt, bei generälen wie Blücher oder Napoleon erübrigt sich das dann aber natürlich das versteht sich von selbst.
ach ja zu den Osmanen ja da kann ich dir mit den Elite Janitscharen zustimmen sie sind vom Unterhalt vglw. wesentlich billiger als zB die Jungs derr alten Garde aber so sehen aber halt auch die entsprechenden resultate aus gegen ein regiment der franz. garde kann kein anderer trupp ankommen sie sind die besten der besten und dementsprechend kosten sie halt auch, aber zurück zum thema wers einfach und billig haben will ist mit den osmanen gut bedient doch auch hier stechen die Preußen wieder mal gut hervor. Diese haben ebenso unterhaltsgünstige wie gute Soldaten besonders die Infanterie ist bei den Preußen sehr gut und man kann leicht eine kostengünstige solide armee aufstellen. Jedoch sind die schwertkämpfer der osmanen die du erwähnt hast meiner meinung nach nicht mehr ganz zeitgemäß. Gegen eine kleine Armee von schlechter ausgebildeten Linienfüsilieren können sie gut ankommen und mit einer ganzen armee die gegner einfach überrennen aber auch hier wird man sehr viele verluste zählen müssen was jedoch dann nicht weiter stört da ja nur der Sieg zählt ABER gegen ein Heer diziplinierter Liniengrenadiere haben sie keinerlei chance sie werden von weitem sterben ehe sie zum streich ausholen bis sie beim gegner sind hat dieser schon 3 salven abgegeben und schon dann sind die verluste aufgrund der hohe zielgenauigkeit und treffsicherheit verheerend. mit Soldaten wie eben der Garde Imperiale oder den Deutschen Grenadieren welche nicht nur gut im Fernkampf sind sondern sich auch im nahkampf hervortun können sie nicht ankämpfen. Schnell verlieren sie den mut und selbst eine gewaltige armee verirrt sich schnell im schlachtgetümmel denken wir zb nur an Alexander den Großen gegen die Perser. Sogar gute Generäle könnnen da nicht viel machen und gegen schwere Kavallerie haben sie schon zweimal keine chance es ist eben die zeit der schusswaffen und nicht die des mittelalters die Schwertläufer taugen jedoch hervorragend als Plänkler und können gut Überaschungsangriffe von den flanken aus starten dann sind sie nämlich überlegen und der feind kann sich so schnell nicht vorbereiten zb ein schützendes quadrat bilden etc.

Antwort #3, 21. Mai 2012 um 21:53 von Orso55

Dieses Video zu Napoleon - Total War schon gesehen?
so dazu hab ich genug gesagt^^


@Jonny143 jetzt hätt ich das wichtigste fast vergessen, Danke für die Info :) hoffentlich lebt der gute alte Blücher noch bis zu meinem Kampagnenende damit er den glorreichen Aufstieg des Großreichs Preußen deutscher Nation erleben kann :D

PS: welcher mod war das denn genau ich suche nämlich auch nach guten mods

danke nochmal ;)

Antwort #4, 21. Mai 2012 um 21:57 von Orso55

Die hieß "The Great War" und speilt im 1. Weltkrieg.
Ja, der Blücher sollte da auch nicht mehr sein.^^
Aber besser, als wenn das Spiel immer abstürzt.

Die Mod ist eigentlich ganz gut.
Ich hab die nur nach ner Weile runtergenommen, da die historischen Grenzen falsch sind (Warschau gehört in der Mod zu Preußen) und die Gefechte in keinster Weise der damaligen Realität entsprechen (Es gibt keine Gräben, stattdessen laufen die Soldaten durchgängig auf freiem Feld).
Das ging auf Kosten der Atmosphäre - vorrausgesetzt man weiß zumindest ein bisschen über diese Zeit.
Dennoch kann ich mir gut vorstellen, dass sich da noch etwas entwickelt. Es steht auch erst die "Beta" zur Verfügung.
Als nächstes soll die Vollversion rauskommen. Bekannt ist bisher nur, dass sie Panzer und historisch korrekte Uniformen und Persönlichkeiten reinbringen wird.

Antwort #5, 22. Mai 2012 um 19:32 von Jonny143

ah ok danke naja wenn ich nen weltkrieg erleben will kann ich men of war spielen^^ ich lass mein spiel vorerst so wies is mal sehen wie weit ich noch die preußischen grenzen erweitern kann, die zeit wirds zeigen :)

Antwort #6, 26. Mai 2012 um 00:38 von Orso55

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Napoleon - Total War

Napoleon - Total War

Napoleon - Total War spieletipps meint: Gelungenes rundenbasiertes Strategiespiel, das mit einem interessanten Mehrspielermodus besticht. Artikel lesen
86
Die 20 größten Twitch-Streamer Deutschlands - Winter 2017

Die 20 größten Twitch-Streamer Deutschlands - Winter 2017

Nachdem Let's Plays bereits seit einigen Jahren einen nicht aufzuhaltenden Siegeszug auf YouTube feiern, gewinnen auch (...) mehr

Weitere Artikel

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

Zeit für Rabatte: GOG hat anlässlich der kalten Temperaturen den Winter Sale gestartet. Ab heute bis zum 26. (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Napoleon - Total War (Übersicht)