Sturmmäntel oder kaiserlichen ? (Skyrim)

hallo ich habe gerade diese rats versammlung gehalten um den waffenstillstand auszuandeln ich habe rifton den kaiserlichen gegeben und falkenring den sturmmänteln und makarath damit war auch irgendwas naja egal erstens wollte ich wissen in welcher position stehen die beiden völker das habe ich nicht ganz mitgekriegt könnte mir das einer sagen also zb die sturmmäntel wollen das land erobern oder sowas ich weiß nicht welchen ich mich anschließen soll. und zweitens sind in rifton jezt die kaiserlichen soldaten verändert das irgendwas und was ist wenn ich mich den sturmmäntel anschließe KANN ich dannn nicht mehr nach rifton wäre schön wenn mir einer den stand von dem kaiserlichen und den sturmmäntel und die folgen wenn man sich einen von beiden anließt sagen könnte ich verzwifle immoment und blicke GARNICHT mehr durch vielleicht könnten mir einige auch sagen was ich noch nicht weiß und wenn es geht ausführlich weil ich nicht ganz versteheh wer mich jezt angreift und wer nicht sind die kaiselichen die in helgen ? Oder waren das andere vieleicht versteht ihr jezt das ich garkeine ahnung von der politischen lage der völker habe sry deswegen aber vlt könnte es mir einer sagen DANKE:

Frage gestellt am 10. Juni 2012 um 15:52 von rofska

11 Antworten

Also das Formelle zuerst: Du kannst, auch wenn du dich einer Seite anschließt noch ungestraft durch die Städte der anderen Seite marschieren. Aber am Ende der jeweiligen Questreihe wirst du ganz Himmelsrand für die Seite erobern, für die du dich entscheidest!

Nun zur Politik:
Vor 30 Jahren gab es in ganz Tamriel den großen Krieg. Die Hochelfen unter der Fürhung des Altmeribundes verließen ihre Summerset-Inseln und begannen damit das Kaiserreich anzugreifen. Als uralte Verbündete, und eigentlich der Ursprung des Reiches, unterstützte Himmelsrand das Kaiserreich gegen die Elfen.
Die Elfen schlugen die Kaiserliche Armee aber und belagerten schließlich die Kaiserstadt. Um dem Tod zu entgehen unterzeichnete der Kaiser das sogenannte Weißgoldkonkordat. Einen Friedensvertrag, welcher allerdings das Reich so ziemlich an den Altmeribund verkaufte. Dieser Vertrag sieht auch vor, dass die Anbetung von Talos verboten wird, der einst ein Mensch, ein Nord um genaus zu sein, war und später aufgrund seiner Heldentaten zum Gott aufgestiegen ist.
Dieser Umstand des "göttlichen Menschen" passt den Spitzohren nicht in den Kram. Deswegen, und eben weil der Kaiser das Weißgoldkonkordat unterschrieben hat, dürfen die Geheimagenten des Bundes, die "Thalmor" genannt werden, jeden verdächtigten Talosanbeter einfach verschleppen, foltern und töten.
Die Kaiserliche Armee, die zwar gegen die Elfen versagt hat, aber immer noch existiert, will den Frieden nun wenigstens bewahren. Sie sorgt für Ordnung, hat sich aber mehr oder minder mit der Sklaverei abgefunden.
Die Sturmmäntel, benannt nach ihrem Gründer Ulric, erheben sich nun aber, weil sie Himmelsrand frei sehen wollen. Sie kämpfen gegen die Kaiserliche Armee, weil diese das Weißgoldkonkordat durchsetzt und weil die Elfen nur Agenten in Himmelsrand haben, die durch die Kaiserlichen geschützt werden. Ulfric Sturmmantel, der auch im großen Krieg sogar in der Kaiserstadt gekämpft hat, will sich nun als ein wahrer Nord auf den Thron von Einsamkeit setzen.

Das klingt jetzt vielleicht patriotisch, aber leider ist Ulfric ein mieser Rassist und würde am liebsten alles aus dem Land jagen, was nicht Nord ist. Seine Ziele mögen edel klingen, doch er hat diese eigentlich aus den Augen verloren.

Wem du dich nun anschließt, musst du selbst entscheiden. Ich kann dir nur sagen, dass keine der beiden Parteien wiklich im Recht ist. Wenn sie sich zusammenschließen würden, um die Hochelfen zurück auf ihre Inseln zu treiben, dann wäre das die einzig wahre Gerechtigkeit!

Ich hoffe, dass dir dieser Roman keine Kopfschmerzen bereitet hat und ich dir irgendwie helfen konnte!

Antwort #1, 10. Juni 2012 um 16:24 von Thomas_Night

ok danke eigentlih hat es mir geholfen sogar sehr aber was war mit den hochelfen also eine frage wäre da noch undzwar gibt es ja soldaten der sturmmäntel und der kaiserlichen doch es gibt auch wie zb in weißlauf einfach nur weißlauf wachen aufwelcher seite stehen die? und was ist mit helgen was sind das da für leute und gibt es nur kaiserliche und sturmmäntel? ich meine zb die abgeschworenen oder diese ganzen söldner stehen die auch auf einer seite oder sind das einfach nur einzelkämpfer? vorallem beschäftigt mich die frage warum die in helgen einfach gegner sind ? und nicht entweder kaiser oder sturm naja hat mir trozdem geholfen aber wäre nett wenn jemand mir auch diese fragen beantwortet :)

Antwort #2, 10. Juni 2012 um 16:58 von rofska

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube ich habe mal gehört, dass die Abgeschworenen die Sturmmäntel im Kleinformat oder so was sind. Bin mir aber echt nicht sicher. Söldner sind eigentlich unparteiisch. Wenn du jetzt z.B. für das Kaiserreich kämpfst, und einen Sökdner anheuerst, sagt der dann nicht "Nö ich geh nicht mit dir, ich bin ein Anhänger der Sturmmäntel, du bist Kaiserlicher."! Wenn du ihn sozusagen "kaufst", kämpft er für dich und begleitet dich. Er zieht zwar keine Kaiserliche Rüstung an, wie du, wahrscheinlich, aber deine Feinde, sind dann auch seine Feinde. Aber die Söldner stehen auf keiner Seite!

Antwort #3, 10. Juni 2012 um 17:24 von DrumFighter

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Und die Stadtwachen sind dem Jarl untergeordnet. Kommt halt drauf an, auf welcher Seite die Jarl sind.

Antwort #4, 10. Juni 2012 um 17:27 von DrumFighter

Die Wachen von Weißlauf sind neutral, solange du die Stadt nicht für eine der Parteien eingenommen hast!

Die Abgeschworenen sind die "Ureinwohner" der Provinz Reach. Als der große Krieg begann, haben sie die Nord, die sich dort zunächst friedlich breit gemacht hatten, gewaltsam vertrieben, wobei die Nordmänner alle im Krieg waren, die Abgeschworenen also zumiest die Frauen, Kinder und die Alten bekämpft haben. Nach der Niederlage der Kaiserlichen vor der Kaiserstadt, kam Ulfric Sturmmantel nach Himmelsrand zurück und gründete eine Miliz, mit der er die Abgeschworenen wieder aus Reach vertrieb.
Der genaue Anspruch dieser beiden Parteien, also Nord und Abgeschworenen ist mir leider nicht ganz klar. Fakt ist, dass die Abgeschworenen dich immer und überall angreifen werden!
Und Helgen ist zerstört. Alduin hat es eingeäschert und nun haben sich nur Banditen dort breitgemacht. Helgen ist keine Stadt mehr, Nur noch eine Ruine!

Und noch zu den Hochelfen: Die sind einfach nur böse! Auch wenn du einen spielst!^^

So, wenn ich dir jetzt noch was über die Klingen oder Potema die Wolfskönigin erzählen soll, kein Problem, aber das dauert!

XD
Beste Grüße: Thomas-dasBuch-Night!

Antwort #5, 10. Juni 2012 um 19:43 von Thomas_Night

Alter, Thomas_Night, woher weiß du das alles? :DD Finde es total cool, wie du das erklärst! :)
Wie war das nochmal mit den Klingen und Penitus Oculatus? ;) Jetzt mal ehrlich, ich weiß es nicht so richtig :D Ich weiß nur, dass die Klingen ja früher den Kaiser beschüzten und jetzt Penitus Oculatus. Aber warum, weiß ich nicht.

Antwort #6, 10. Juni 2012 um 21:25 von DrumFighter

Das Penitus Occulatus ist der neue Geheimdienst der kaiserlichen Armee, der auch die Leibwache des Kaisers bildet. Dieser Ritterorden ist noch sehr jung, nicht älter als 30 Jahre, aber schon sehr effetktiv und auch organisiert, was wohl auf die fadenscheinige Unterstützung durch die Thalmor zurückzuführen ist-

Die Klingen:
Die Klingen sind ein, mehr oder weniger, geheimer Ritterorden des Kaiserreiches, deren Gründung soviel ich weiß bis in das geheimnisvolle Land Akavir und dessen sogenannte Drachengarde zurückgeht.
Die Klingen waren in den Drachenkriegen im 1. Zeitalter vor allem als Drachentöter bekannt. Nach der Etablierung der Septim-Dynastie durch Tiber Septim, waren die Klingen die erklärten Beschützer der Kaiser und ihrer Familien. Ihr Hauptsitz war bis zum Beginn des großen Krieges gegen die Elfen "vor 30 Jahren" der Wolkenherrschertempel in Cyrodiil nahe Bruma. Der letzte Septimkaiser dort war Martin, dessen Opfer für Tamriel gegen Merunes Dagon diese ehrwürdige Linie jäh beendete.
Im großen Krieg starben die Soldaten auf den Schlachtfeldern Cyrodiils, doch im geheimen wurde auch ein verborgener Krieg geführt. Die Thalmor, geheime Agenten des Altmeribundes gegen die Klingen, die natürlich ihrerseits auch Geheimagenten waren. Leider verlor das Kaiserreich den offenen Krieg gegen die Elfen und so verloren die Klingen auch den geheimen Krieg sehr schnell. Die letzten Mitglieder, wie auch Delphine und Esbern, wurden akribisch verfolgt und systematisch ausgelöscht, was auch daran liegt, dass Talos ihr Ordensgott ist (glaub ich!).
DIe Klingen sind aber noch nicht tot, solange noch mindestens einer von ihnen am Leben und willens ist, diesen alten Orden wieder aufleben zu lassen.

Antwort #7, 10. Juni 2012 um 22:09 von Thomas_Night

Gut, haben wir das auch geklärt, danke! ;) Aber noch eine letzte Frage: WOHER WEIßT DU DAS ALLES? :D Von der Skyrim-Hompage oder was?

Antwort #8, 11. Juni 2012 um 17:48 von DrumFighter

Nein, ich spiele dieses Spiel, wie zuvor schon Oblivion fast zur Extase. Ich höre zu, was mir die Leute erzählen und ich lese sogar manchmal die Bücher, die es in Skyrim so gibt.
Ich bin ein Freak, ich weiß, aber das ist nunmal meine Passion.
Im Grunde habe ich alles seltsamerweise eher unbeabsichtlich verinnerlicht, aber wenn man danach fragt kommt es alles hoch.

Achja und auf der Skyrim-Homepage bin ich noch nie gewesen!^^

Antwort #9, 11. Juni 2012 um 19:00 von Thomas_Night

Ist auch eigentlich richtig, die ganzen Bücher zu lesen! Aber ich habe leider wenig Bock die zu lesen :D Schon allein daher, die ganzen Quests zu spielen.;)

Antwort #10, 12. Juni 2012 um 18:04 von DrumFighter

Tja ich hab die Quest soweit fast alle durch und deshalb kann ich mir etwas Nerd-Input leisten! :P

Falls mal wieder was ansteht, wofür ihr alle zu faul seid ein Ingame-Buch zu lesen, obwohl euch der Hintergrund interessiert, nur fragen. !

Antwort #11, 12. Juni 2012 um 21:35 von Thomas_Night

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim

The Elder Scrolls 5 - Skyrim spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
Pokémon Ultrasonne und Ultramond: Das Inselhopping geht in die zweite Runde

Pokémon Ultrasonne und Ultramond: Das Inselhopping geht in die zweite Runde

Zusatzeditionen haben bei Pokémon eine lange Tradition. Nach der fünften Generation geriet sie allerdings (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon - Ultrasonne und Ultramond: Wer zu früh streamt, den bestraft Nintendo

Pokémon - Ultrasonne und Ultramond: Wer zu früh streamt, den bestraft Nintendo

Seit Freitag, dem 17. November, sind Pokémon - Ultrasonne und Ultramond weltweit erhältlich und haben dem a (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)