Ist es wirklich so schlecht? (Diablo 3)

Hallo Community,

als langjähriger Zocker, der sich auch damals an Diablo und Diablo 2 erfreute, überlege ich mir natürlich nun schon seit langen auch Diablo 3 zu kaufen. Jedoch gibts ja, speziell auf Amazon, einige Gesellen die sich sehr über das Endgame beschweren und das Spiel mit zwei oder ein Sternen bewerten. Es heißt, man muss viel Farmen, sich durchsterben, Echtgeld ausgeben, usw. .
Ich hab das Spiel jedoch schonmal 4 Stunden angespielt und fand es recht gut, besonders die Bosskämpfe gefielen mir.

Nun ist meine Frage folgende: Ist das Endgame wirklich so schlecht, dass es das ganze Spiel gleich vermiest?

Macht das durchspielen Spaß? Auch mehrmaliges?

Sind das auf Amazon einfach nur Idioten mit zu hohen Erwartungen?

Ist das Spiel seine 50 Euro wert? (Bei 50 Euro erwarte ich eigentlich schon eine Unterhaltung für mindestens 70 Stunden)

Und diese Frage möchte ich von jemanden beantwortet bekommen, der kein Farming und Grinding hater ist: Ist das Farmen wirklich derartig schlimm und die dropchance unglaublich gering?

Frage gestellt am 13. Juli 2012 um 14:57 von Fenrik

3 Antworten

Also, zum Teil kann ich die Leute mit den paar Sternen verstehen.

Was mich am Endgame so furchtbar nervt:
a) Der Schwierigkeitsgrad von Hölle auf Inferno ist etwas zu extrem, wenn man sich ansieht, wie wenig der Grad bei den anderen Stufen ansteigt.

b) Besonders das sterben ab Level 54 wird zur Verzweiflung, da ab hier die Reparaturkosten um das 6fache steigen, kenne genug Leute, die nicht mehr spielen wollen, weil sie mehr Gold verlieren, als sie einnehmen.

c) Das AH braucht man von Normal bis Hölle definitiv nicht, aber ab Inferno kommt man ohne nicht mehr aus, da das farmen viel zu viel Zeit in Anspruch nimmt, den Grund dafür erkläre ich in Punkt d.

d) Das farmen ansich ist ja schön und gut, nur die loots sind in meinen Augen das größte Manko in D3, da alle Stats auf einen Item durch das Zufallsprinzip bestimmt werden.
Bei einen von 1000 Loots, ist vielleicht mal etwas dabei, was dich minimal verbessert.
Bsp: Es droppt ein echt toller Bogen, nur statt Geschick oder Vitalität ist darauf nur Stärke vorhanden und sonst nichts.
Dieses Phänomen tritt öfter auf, als einen lieb ist.
Auf normal droppt mit hoher Chance noch Items für die Klasse, die man gerade spielt, aber danach droppen Items für alle Klassen, was die Chance noch weiter in den Keller treibt.
Und die Items im AH kosten zum Teil soviel, das teuer schon untertrieben ist.

e) Was vielen auch sehr tief ins Fleisch schneidet, sind Set-Items oder Legendarys. In D1 und D2 hüpfte man vor Freude, wenn man so ein Teil mal bekam. In D3 ist es aber der größte Müll, selbst Blaue und gelbe Items, die eigentlich nix besonders sind, sind zu 95% besser als der orange Schrott.

f) Das größte Manko überhaupt:
Blizzard.
Wer mal in den technischen Forumbereich reinschaut, weiss was ich meine. Leute werden von anderen betrogen per Programmen, Fehler treten auf, etc... und Blizzards Leuten sagen nur, das sich nichts daran ändern können oder werden. Kundendienst sieht anders aus.

Trotzdem spiele ich das Game. Warum? Weil momentan einfach nichts besseres auf dem Markt ist und es doch auch einige Pluspunkte besitzt. Im Grunde muss jeder für sich entscheiden, ob er es wagen will, sich ein Game zu kaufen.

Antwort #1, 13. Juli 2012 um 15:09 von Lufia18

Danke für die zügige und informative Antwort!
Im Grunde spiegelt diese wieder, was ich selber schon so gelesen habe. Meine Freunde drängen mich dazu, mir das Spiel zu kaufen. Allerdings warte ich vielleicht doch noch, bis es 10-20 Euro billiger geworden ist.

Antwort #2, 13. Juli 2012 um 15:26 von Fenrik

Kann man so unterschreiben und stehen lassen. Würde dir auch raten noch zu warten, bis dahin wird sicher noch 3-4 mal gepatched, also große Patches und dann ist es sicher spielbarer.

Hätte ich heute nicht ne 200er Waffe ilvl63 gefunden, hätt ich fast gedacht Blizz hätte gestern was an den Drops geschraubt.

Zudem muss ich sagen das die meisten Probleme die User selbst verursachen, ich weiß ja warum ich nicht mit fremden Handel ... Blizzard müsste da mehr aufpassen, ein einfacher Chatlog würde reichen und Warden vlt noch ein wenig verbessern :)

Antwort #3, 13. Juli 2012 um 15:43 von mabinidicht

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Diablo 3

Diablo 3

Diablo 3 spieletipps meint: Blizzard erfindet das Rad nicht neu, balanciert dafür aber den Rest nahezu perfekt aus. Spielt Diablo 3, es ist eindeutig gelungen! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
4 Tipps, um euch den besten Controller der Welt zu basteln

4 Tipps, um euch den besten Controller der Welt zu basteln

Ihr habt einen PS4- oder Xbox-Controller? Herzlichen Glückwunsch, gute Wahl! Aber so toll euer Controller auch ist: (...) mehr

Weitere Artikel

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Viele Spieler finden, dass die Xbox One in den kommenden Monaten zu wenig Exklusiv-Titel spendiert bekommt. Die General (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 (Übersicht)